Ahnengeflüster - Sims 3

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Mo Okt 24, 2011 8:15 am

Viel mehr gab es dort unten nicht zu entdecken. Außer eingen Schätzen, die ich mitgenommen habe... Stand ja dran. Die wertvollsten Sachen liegen aber oben auf dem Schrank, Jules meinte, sie würde dafür im Kommissionslager 'nen guten Preis aushandeln.



Oh, aber ich überspringe ja das Beste:
Jules und ich haben beschlossen mit dem Geld Urlaub in Frankreich zu machen!
“Und du meinst wirklich, dass die paar Steinchen reichen?” fragte ich skeptisch, als Jules den Vorschlag machte. Natürlich hatte ich ihr vorher erzählt was passiert war, aber wiederholen möchte ich mich jetzt nicht.
“Klar, wirst schon sehen. Dann noch den Bonus drauf, den ich vom Chef bekommen hab, weil ich Pam's Schicht übernommen hab, und die Sache ist geritzt. Ganz easy.” sagte Jules und schaltete die Nachrichten weg.
“Ehrlich? Klasse, Jules, du bist die Beste!”
“Und du 'ne Draufgängerin, Belle. Hätt nicht gedacht, dass bei dir die Neugierde mal über die Vernunft siegt, Schwesterchen!”
Wir begannen zu lachen, zu planen und zu träumen. Frankreich, unglaublich!

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Mo Nov 14, 2011 4:34 pm

Die langweiligen Tagen voller Vorfreude und Überlegungen zum Thema Job vergingen schnell. Wir waren zu Hause zu Besuch, Dad schmiss eine Party. Und kurz vor unserer Abreise bekam ich dann endlich die Zusage vom Krankenhaus. Jep, ich werde mich für das Wohl anderer Sims einsetzen, vorerst. Wer weiß was noch kommen mag?

Aber genug vom langweiligen Alltag, immerhin gehts nach Frankreich!



Jules ging natürlich sofort shoppen. So ist sie halt.



Aber wir haben natürlich auch was nicht ganz so typisch Touristisches sondern eher was Germaschiges gemacht. Auf Auftrag haben wir uns mal in einer Gruft umgesehen. Hatte ich erwähnt, dass ich Grüfte total toll finde? Überall Fallen, Geheimnisse, Rätsel und Überreste längst verschwundener Kulturen.







Nach einem Besuch im Nektarium (Jules wollte halt unbedingt Nektar für Mom und Dad mitbringen) ging es dann aber auch schon wieder Heim. 3 Tage sind echt wenig. Aber besser 3 als keine.
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am So Nov 20, 2011 5:34 pm

Jules verbringt mittlerweile sehr viel Zeit im Park, natürlich mit ihrer Gitarre bewaffnet. Ich hingegen verbessere auf Rat meines Chefs meine Logikfähigkeit.




Oh und ich habe endlich einen Garten angelegt. Ein wenig Obst und Gemüse kann niemandem schaden.



Mehr gibt es leider nicht zu erzählen... Außer vielleicht... Ja Jules, ich komm ja schon!
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, O´hara/Wanders

Beitrag  Lillebit am So Nov 20, 2011 5:38 pm

Haushalt O´hara/Wanders

Muss ich wirklich?
Ja Aidan, musst du. Und keine Angst, außer mir *husthust * liest diese Berichte eh keiner. Das ist einfach nur, weil ich gerne eure Geschichten festhalte. Muss ja Gründe haben euch abzulichten.
Auch wieder wahr. Also gut, dann berichte ich halt. Muss ich mich vorstellen? Und meinen Mitbewohner auch?
Ja, musst du.
Kay Lille, mach ich. Muss ich mit Hallo anfangen?
Ach mach doch irgendwas Aidan, du bist kreativ, mach was aus der Vorgabe.

Hallo. Mein Name ist Aidan Wanders. Ich bin vor kurzem von jemandem namens Lille aus meiner alten Familie in Grey Meadow Islands rausgerissen, geklont und hier nach Schicksalsbergen geschickt worden. Und hier sieht absolut alles genauso aus wie in Grey Meadow. Naja, bis auf ein zwei Häuser vielleicht. Und ich wohne nicht allein, sie hat mich mit einem anderen Simo zusammengesteckt. Sein Name ist Lukas O´hara, er ist der Sohn einer gewissen Lynn O´hara. Ich kann mit dem Namen nichts anfangen, aber er ist wahrscheinlich auch das Ergebnis irgendeiner von Lille's Challenges. Was da wohl passiert ist? Jetzt bin ich neugierig, verdammt...



Reicht das an Vorstellung, Lille?
Hmpf, na gut. Faulpelz du! Aber ich werd mich nicht überreden lassen, das hier selbst zu machen. Das machst du. Oder Lukas macht das, mir egal. Er hat die Gene dazu, denke ich.
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, O´hara/Wanders

Beitrag  Lillebit am So Dez 11, 2011 3:12 pm

Hmpf... Lille du hast gewonnen, ich schreib ja schon.
Geht doch. Übrigens schöne Grüße von deiner Mutter. Bianca ist übrigens auch ausgezogen.
Kommt sie auch her?
Nö. Du reichst erstmal. Vielleicht später... Achja, hatte ich erwähnt, dass das mit der Alterung hier anders läuft?
Ich werde schnell altern? Na dann ist ja gut.

Gut, dann fang ich mal an. Lukas verschwand kurz nachdem wir uns vorgestellt hatten in der Wohnung. Er ist Bildhauer und wollte einfach nur ein wenig Bildhauern. Er ist wohl nicht sonderlich gesprächig.
Ich hingegen habe vor als Architekt mein Geld zu verdienen. Hat mich schon immer interessiert.



Ich habe mich dann auf in die Stadt gemacht, vielleicht kannte ich ja einige Leute hier. Hier sieht ja alles genauso aus wie in Grey Meadow, also könnte es ja auch sein, dass Lille einfach alle möglichen Leute, die vorher schon da wohnten samt der ganzen Insel geklont hat. Sie kann sowas ja. Woher eigentlich?
Naja, was solls, irgendwie war nichts los, also wieder zurück zur Wohnung und was zu Essen gezaubert. Lukas war mir dankbar dafür. Er konnte nicht kochen, gab er zu. Okay, ich bekam auch nur mit Müh' und Not Salat, Waffeln und Nudeln hin, aber besser als nur Dosensuppe und Müsli.



Zufrieden Lille?
Jetzt noch irgendwelche tollen Gespräche, 'n bisschen improvisierte Story und Spannung und ein wenig Weltuntergang und ich bin zufrieden... Obwohl, lass den Weltuntergang raus, das wär zu kompliziert.
Okaaaaay... Ich geh jetzt einfach schlafen, ja?
Tu dir keinen Zwang an ^^ .
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, O´hara/Wanders

Beitrag  Lillebit am Do Dez 15, 2011 3:43 pm

Also dann, Montag war mein erster Arbeitstag als Architekt. Ich hatte eigentlich damit gerechnet nichts Großartiges machen zu dürfen, weil ich ja noch unbekannt bin. Aber ich bekam sofort einen Auftrag, und die Bezahlung war gar nicht von schlechten Eltern.



Haste fein gemacht Aidan. Naja, eigentlich hab ich ja die ganze Arbeit gemacht. Wie soll ich in ein vollgestelltes Haus bitte noch was reinbauen? Es war nichtmal Platz für einen Anbau oder sowas...
Bitte was? Ich hab doch den Auftrag erledigt!
Nein hast du nicht. Du kannst nicht von einer Sekunde auf die andere ein halbes Haus umräumen.
Klar. Das kann doch eigentlich jeder Sim.
Nöööö. Ich mach das. Und jetzt hör auf mit mir zu diskutieren, ich hab sowieso Recht! Erzähl einfach weiter.
Hmpf... Ma hatte Recht, als sie sagte, du wärst nervig.
Pfff! Also wirklich! Wäre ich nicht, gäb es weder April noch dich!

Wie auch immer. Von Lukas hab ich am Montag nicht viel mitbekommen. Eigentlich stand er nur den lieben langen Tag vor seiner Bildhauerwerkbank und hat Ton und Holz verdroschen. Und nachher sah es einfach umwerfend aus. Irgendwie deprimierend...

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, O´hara/Wanders

Beitrag  Lillebit am Fr Dez 16, 2011 3:13 pm



LILLE! Was ist hier los??!
Öhm... Nachwirkung vom Klonen oder so? Hm oder es könnt daran liegen, dass hier alles etwas chaotisch ist. Dein anderes Ich rennt aber jetzt auch so um.
Tu was dagegen!
Uno Momento!

Besser?

Danke...



Am Abend waren Lukas und ich dann mal ein wenig außer Haus. Die Nachbarn besuchen undso. Ist das eigentlich Zufall, dass die genauso alt sind wie wir und dann auch noch so übelst hübsch, Lille?
Vielleicht...? Erzähl einfach weiter.
Hm... Kay. Naja, Jules und Belle sind echt klasse. Jules arbeitet im örtlichen Theater, Belle im Krankenhaus. Die beiden wohnen hier angeblich schon, seit es Schicksalsbergen gibt, in meinem Grey Meadow Islands wohnten sie aber auf jeden Fall nicht. Meine Schlussfolgerung lautet also: Die beiden gehören auch zu Lille's Challenge.
Intelligenter kleiner Aidan. Aber hör auf hier zu schlussfolgern, erzähl.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, O´hara/Wanders

Beitrag  Lillebit am Di Dez 20, 2011 3:32 pm

Danke übrigens für die Staffelei.
Du brauchst ja auch irgendein Hobby. Und da Lukas auch eine haben wollte, hab ich halt eure Haushaltskasse auf den Kopf gehauen.
*seufz* War mir ja klar. Wie auch immer, ist schon in Ordnung. Lukas meisterhafte Skulpturen bringen ja genug ein.



So und jetzt, wie du es dir gewünscht hast: Ein Dialog... Oder sowas in der Art. Warum reden wir eigentlich immer nur über Kunst?
Yay, jemand der auf mich hört! Ich wusste doch warum du und Lukas und nicht Cedric und Christoph hergekommen sind.
Oh, was haben die beiden angestellt?
Gar nix. Nun erzähl schon.
Jaja, ist ja schon gut.



“Hey, Aidan, sag mal, hat Lille die Staffelei geholt?” fragte Lukas, als ich die Treppe runtergetapert kam.
Ich nickte nur zur Antwort.
“Wir sind ein echter Künstlerhaushalt, was?” Er ließ von seinem Holzklotz ab.
“Jep. Lukas, eine Frage... Du hast ja am Sonntag kurz deine Mutter erwähnt... Lynn O´hara, oder? Erzählst du mir was über sie?” fragte ich.
“Hm, klar. Kurzfassung?”
“Ja, das reicht mir. Bestimmt gibt's über sie auch meterlange Berichte, wie über uns bald, oder?”
“Ja in etwa. Also... Mom ist aus irgendeinem Dorf nach Twinbrook gezogen, weil das Geld nicht für Bridgeport reichte. Dort lernte sie DeAndre Wolfe kennen, irgendsoeinen berühmten Musiker. Naja, was daraus wurde kannst du dir ja denken, oder?”

“Ja. Erinnert mich an meine Mom. Wie viele wart ihr Zuhause?” fragte ich.
“Okay, du kannst es dir nicht denken. Andere Challenges andere Sitten, was? Sie wurden einfach nur ein Paar, und als Mom sich von einem Gespräch hat ablenken lassen und ihre halbe Küche abgefackelt hat, ist sie zu ihm gezogen.”
//Oh... Aidan, du bist ja so ein Genie...// dachte ich mir leise und lauschte weiter Lukas Erzählung.

“Die Beziehung lief gut, zumindest für eine Weile. Mom hatte nie wirklich Glück mit Männern gehabt. Aber zunächst waren sie unzertrennlich und dadurch, dass DeAndre als Musiker genug verdiente, konnte Mom sich ihrem Hobby, der Malerei hingeben. Von ihr hab ich übrigens auch meine künstlerische Ader.

Naja, die Beziehung kam zu einem unschönen Ende. Mom ist ein wenig ungeschickt und an einem Abend nahm das Unglück seinen Lauf. Sie hatte den Kamin, oder eher die Kamine, von DeAndres Villa angefeuert und zack, stand das halbe Haus in Flammen.

Dann entbrannte ein Streit. Unschöne Worte wurden gesagt und Mom zog daraufhin zurück in ihr Haus, nahm allerdings einige Sachen von DeAndre mit. So dreist war sie ja immer schon.


Uff, und ich dachte das würde eine kurze Geschichte... Soll ich wann anders weitererzählen Aidan?” Lukas seufzte.
“Ist schon okay. Ich muss sowieso gleich los, hab noch 'nen Auftrag für ein neues Badezimmer zu erledigen.” sagte ich, schnappte mir meine Autoschlüssel und ging zur Tür.
“Und ich muss noch eine Skulptur fertig kriegen.” Lukas nahm Meißel und Hammer wieder zur Hand und bearbeitete den Holzklotz weiter. “Bis später.”

Zufrieden Lille?
Wuey! Super Aidan, ich bin stolz auf euch!
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Ahnengeflüster - Sims 3

Beitrag  Lillebit am So Dez 25, 2011 1:16 pm

Am nächsten Tag ging der 'Alltag' weiter, wenn man bei uns von sowas reden kann, weil Lille ja dabei ist.
Mecker nicht. So gemein bin ich gar nicht.
Ja, ist ja schon gut. Ich hatte auf jeden Fall wieder einen neuen Auftrag. Badezimmerumgestaltung.
Das war doof, ich mag Badezimmer nicht...
Jetzt hör du auf zu meckern, Lille. Ich fand die Bezahlung ganz nett.



Und sonst so?
Nicht viel. Die Tage zogen sich halt so dahin. Ich durfte außerdem bei den Germaschs ein Zimmer umgestalten.
Ja, das alte Zimmer von Jules und Belle. Ich frag mich nur, wo die das Geld dazu herhaben.
Verdient?
Aber das war sooooo viel.
Ist ja gut, ich versteh schon.



Und Lukas hat sich ein wenig auf dem Schrottplatz rumgetrieben. Für Metallskulpturen und son Zeug, hat er gesagt.



Kann ich jetzt aufhören? Es ist doch eh ncihts mehr spannendes passiert...
Na gut... Aber nur, weil mir auch nichts mehr einfällt, außer 3 Milliarden Spontanparties bei den Germasch-Schwestern.
Siehste. Gut, dann jetzt Ende und so.
Jup. Ich geh dann jetzt die Frosts ärgern. Oder so. Obwohl, wart mal. Sag "Frohe Weihnachten", los!
Wieso das denn? Und was ist das überhaupt?
Mach einfach Aidan, dann lass ich dich auch in Ruhe.
Hm, okay... Frohe Weihnachten.
Schön gemacht.
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Mo Jan 02, 2012 4:16 pm

Familie Frost

*seufz* Ich schreibe schon wieder den Bericht. Aber okay, kann ich mich halt kreativ entfalten und so meine Gedanken ordnen. Meine Familie verwirrt mich.



Mom arbeitet 'hart' an ihrer Beförderung. Eigentlich eher an den Worten mit denen sie ihren Chef rumkriegt, denke ich. Aber sie behauptet es sei für ihre Beförderung, also lass ich das mal so stehen.



Und da mir diese Berichte nicht wirklich reichen, schreibe ich lieber über mein verkorkstes Leben, ich nenne mein Romandebüt 'Mafia Girl – Willkommen in der Welt der Erwachsenen!'. Also, zumindest ist das der Plan. Bis jetzt steht nur die Einleitung, die ich am PC in der Bibliothek geschrieben habe und jetzt auf einem USB-Stick mit mir rumtrage.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Di Jan 03, 2012 11:20 am

Mom ist einfach unmöglich... Sie geht wirklich mit ihrem Chef aus. Ich weiß seinen Namen nicht, aber das ist egal. Mom wird von Tag zu Tag komischer, ehrlich.



Sie kam den ganzen Abend nicht heim. Also hat Opa mich ins Bett gebracht, er hat sogar versucht mir sein Logbuch zu erklären, ein wenig hat es auch geholfen. Er... meint wirklich ich könnte seine Nachfolgerin werden. Dabei bin ich mir gar nicht sicher ob ich das überhaupt will... Wenn die Mafia böse ist, will ich nämlich nicht unbedingt... Sollte ich das wirklich in diese Berichte schreiben?

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Do Jan 05, 2012 8:19 am

Hm, ich glaub das Berichten ist okay so. Opa hat das ganze gelesen und die Rechtslage oder sowas geprüft. An die Berichte darf niemand dran, der nicht direkter Nachkomme der entsprechenden Familie ist. Kein Problem also. Super... oder so.



Da das ja jetzt geklärt wäre, was gibt es sonst noch zu berichten? Diese Woche ist sooo langweilig. Zumindest für mich. Grandpa hat ganz viel Mafiazeug gemacht. Er hat die.. Ehm... Blightwoods ausspioniert, mit seinem Teleskop und er hat Briefe geschrieben und sowas. Und mir ganz viel erklärt. Er meint das mit der Nachfolge wirklich ernst... Das bereitet mir Sorgen. Und dass Mama nichts dazu sagt auch. Die ist sowieso viel zu beschäftigt mit ihrer 'Beförderung' . Wieso tut sie soetwas lächerliches? Sie ist nicht dumm, sie könnte das auch so schaffen, da bin ich mir sicher.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Fr Jan 06, 2012 10:05 am

Ich glaub es nicht! Da bricht doch tatsächlich jemand bei uns ein! Dabei haben wir gar nicht viel Zeug. Opa hat sofort die Polizei gerufen, aber die waren einfach zu unfähig den Dieb zu fangen. Was soll das denn? Da muss wirklich mal was getan werden, finde ich.



Opa hat mir als Entschädigung eine Kostümkiste geschenkt. Woher das Geld kommt, will ich im Moment gar nicht wissen, ehrlich.



Aber Mamas Plan mit der Beförderung scheint aufgegangen zu sein. Und anscheinend will sie das noch weiter durchziehen... Opa findet das genauso bescheuert wie ich.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Sa Jan 14, 2012 1:22 pm

Ehrlich, mittlerweile mache ich mir Sorgen... Wir haben schonwieder was neues. Eine kleine Hütte. Ganz für mich alleine. Und Opa hat das ganze echt komisch begründet:
"Deiner Mutter geht es zur Zeit nicht so gut, du hast dir ein eigenes Zimmer verdient." erklärte er, als er mir den Schlüssel gab. Ich rannte Mama zuliebe gerade im Prinzessinnen Kostüm herum, während sie kotzend über der Kloschüssel hing. Sie meinte, sie hätte nur was Falsches gegessen, ich meine, ihr Chef ist Schuld. Ich bin ja kein Kleinkind mehr, ich krieg sowas mit. Und Ney hat meinen Verdacht bestätigt, sie weiß das, weil ihre Tante Rachel in letzter Zeit schon 2 Mal schwanger war. Aber zurück zu meinem neuen Zimmer mit eigenem Bad.



avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Teba

Beitrag  Lillebit am Mo Jan 23, 2012 7:07 pm

Woche 3

Familie Teba (die eigentlich Cameron heißen sollte.)

Zweifache Mutter zu sein ist komisch. Und plötzlich in der Midlife-Crisis zu stecken, viel zu früh, auch. Aber ich bereue nichts. Lunas und Saul machen Indigos und mein Glück perfekt, Ney und Bogo sind schrecklich brave Kinder und Flora scheint ihre Merkwürdigkeit abgelegt zu haben – zumindest ein wenig.



Und obwohl wir schon so lange hier sind, habe ich Indigo immer noch nichts erzählt... Er würde es nicht verkraften denke ich. Aber es ihm zu verschweigen ist auch falsch, oder?
"Ja, ist es, Schätzchen." hallte Nias Stimme in meinem Kopf wieder.
"Nia, was soll das denn jetzt?", antwortete ich in Gedanken. Ehrlich, sie machte meine komplizierte Situation nicht einfacher.

Aber verwirrende Selbstgespräche sollen hier nichts zur Sache tun. Wir haben ein wenig renoviert. Bogo und Ney bestanden darauf Saul Bogos Zimmer zu überlassen und zusammen in Neytiris Zimmer zu ziehen, das daraufhin umgeräumt und umtapeziert wurde.



Und das ist unser kleines Nesthäkchen, Saul.



Flo hat sich aus einer Midlife-Crisis Laune heraus umgestylt. Es steht ihr allerdings ausgezeichnet.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Frost

Beitrag  Lillebit am Do Jan 26, 2012 4:12 pm

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Neytiri und Bogomir sind mittlerweile schon Teenager. Und Neytiri sieht Rosa so ähnlich, dass es Indigo glatt die Tränen in die Augen trieb. Es tut mir immer noch so Leid für ihn...



Auch die beste Freundin der beiden, Jennifer Frost, ist zum Teenager herangewachsen und oft bei uns zu Besuch. Laut Bogomir hält sie es bei sich zu Hause nicht mehr aus, ihre Mutter ist angeblich vollkommen neben der Spur, der Haushalt sowie das Versorgen ihrer kleinen Halbschwester Mia bleiben meistens an ihr hängen.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Teba

Beitrag  Lillebit am Sa Jan 28, 2012 8:58 pm

"Hey, Rachel, duhuuu~ Ich weiß etwas was du nicht weißt." flötete Nia.
"Und was?" fragte ich entnervt. Saul und Lunas hatten mich die halbe Nacht wachgehalten.
"Ihr bekommt noch ein drittes Kind ~", flötete meine Ahnin weiter und ich konnte mir nur allzugut vorstellen, dass sie gerade fies grinste. Sie merkte, wie überfordert ich mit der aktuellen Situation war. Es galt immer noch das Rätsel zu lösen, warum wir so plötzlich gealtert waren, ich musste Indigo noch erzählen was ich wusste, und mit zwei Teenagern und 2 Kleinkindern, die gerade das Laufen gelernt hatten, im Haus, waren ruhige Minuten rar gesäht. Und wenn man sie dann für ein bisschen Zweisamkeit nutzte passierte sowas...
"Woher... warte kurz" Ich unterbrach mich selbst und hastete ins Bad, um nicht sonstwo in die Wohnung zu kotzen. Nia hatte anscheinend Recht.


Da ich keine Zeit habe, hat Flora sich bereit erklärt sich um die Aufklärung unserer plötzlichen Alterung zu kümmern. Aber anstatt im Wissenschaftlichen Institut nach Antworten zu suchen, untersuchte sie lieber unsere nähere Umgebung und fand eine Gruft in der Nähe eines Angelteiches. Was brachte uns das bitte?



Und kam wieder mit diesem Ding hier. Tiberium. Damit wurde auch in Hope Valley experimentiert. Vielleicht war Flos Entdeckerdrang doch nicht so nutzlos wie gedacht.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Teba

Beitrag  Lillebit am Mo Jan 30, 2012 3:55 pm

Gegen Ende der Woche stand ein weiterer Geburtstag an. Mein kleiner Lunas wurde schon zum Schulkind. Hach...




Und während meine Schwangerschaft foranschreitet, ist eigenartigerweise nicht nur mein Bauch sondern auch Flos komischer Tiberiumstein gewachsen... Was geht hier vor sich??

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Germasch

Beitrag  Lillebit am So Feb 05, 2012 10:08 am

Familie Germasch

Oh sim, ich vermisse Jules und Belle... Es ist sooo langweilig ohne die beiden. James ist immer noch James, was ihn zum größten Langweiler überhaupt macht und Mom und Dad sind ergraut, bedeutet, dass ich mir Abenteuerurlaube wohl abschminken kann, bis ich mein eigenes Geld verdiene.




Oh, und dann ist da noch Luciana. Nein, das ist nicht James Freundin, sondern seine Flohschleuder. Er hat zum Geburtstag einen Hund bekommen, weil er nicht ausziehen wollte. Dieser Spießer...



Und als Bogo noch zu Besuch war heute, hat Mom malwieder bewiesen, dass sie zu... abgelenkt zum Kochen ist... Warum passiert das immer uns?

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Familie Germasch

Beitrag  Lillebit am Sa März 24, 2012 2:13 pm

Oh, ich hätte schreiben sollen, dass ich Matthis Germasch bin, oder? Naja was solls. Am Montag war Schulball. Ich bin mit Bogo und Neytiri hingegangen, obwohl... Mehr nur mit Neytiri, Bogo hatte zuviel damit zu tun, Jenn Frost zu küssen. Sie sind jetzt offiziell ein Paar. Naja, sie hat sich ja auch ganz schön gemacht, seit der Grundschule. Sie ist rebellischer geworden, seeehr viel rebellischer.

Ähm, was sonst noch? Ach ja, James arbeitet jetzt als "Journalist". Eigentlich verteilt er nur Zeitungen, aber das gibt er ja nicht zu.


_____________________

Jaaa, ein Lichtblick! Jules und Belle sind zu Besuch. Hoffentlich machen sie das öfter, ich sterbe vor Langeweile... Obwohl, Dad hat versprochen, mir das Autofahren beizubringen...




Oh, und ich denke, der Postbote hat ein Problem mit Luciana. Hat Dad mir zumindest erzählt. Schön, wenigstens etwas interessantes.



Ehrlich gesagt war das auch schon alles. Ein wenig mehr Chaos mit Luciana und ein wenig mehr Ruhe, dadurch, dass Mom in Rente gegangen ist, aber ansonsten, gar nichts. Wächter, ist das langweilig hier!
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Mo Apr 02, 2012 7:31 am

Germasch-Töchter

Oh MEIN GOTT, AIDAAAAAAAAAN! WAS HAST DU GETAAAAAAN?!!
"Ähhh... Jules... warst du das?" rief Annabelle etwas geschockt die Treppe hoch.
Ihre Schwester kam die Treppe runter und schüttelte den Kopf. "Als würde ich so klingen. Aber... Wenn nicht nur ich das gehört habe, sondern du auch... Wo kam es her?" fragte Julietta.
"Hmpf... setz dich, nimm dir 'ne Schüssel Käsemakaroni und wir denken drüber nach, was meinste?" schlug Annabelle vor und deutete auf den mikrigen Küchentisch.
Ohoh... Das war unschlau...
"Hey, da wars schon wieder! Wer auch immer du bist, zeig dich!" rief Jules kampflustig und ließ sich mit einer Schüssel am Tisch nieder.



"Ach Jules, vielleicht bilden wir uns das auch nur ein, oder es sind irgendwelche Nachbarskinder, die uns ärgern wollen." sagte Annabelle und zuckte mit den Schultern.
"Kinder? Die Stimmen haben, die wir irgendwie nur in unseren Köpfen hören? Genau, und ich bin ein Einhorn. Da wärs ja eher logisch, dass es dein komischer Wächter ist oder so." antwortete ihre Schwester und verdrehte beim letzten Satz die Augen.
"Das könnte erklären, warum wir niemanden sehen, aber hören, als stände sie neben uns. Obwohl ich den Wächter eher für ein männliches Wesen gehalten hätte..." überlegte Annabelle.
Pfff, was soll das denn jetzt heißen?!
"Gar nichts?" antwortete Belle etwas verwirrt.
Naja, Aidan und Lukas hätten es euch so oder so nächste Woche erklären müssen, da Aidan ja so freundlich war, meinen KOMPLETTEN Plan mit dieser bescheuerten Verlobung zu ruinieren!
"Heeey, das ist nicht bescheuert! Das ist wahre Liebe!" kam die Antwort. Jules schien auf der Seite der mysteriösen Stimme zu sein, da sie sich stark zusammenreißen musste, nicht laut loszulachen. "Ach sei doch still!" fauchte Belle sie an "Du hast von sowas eh keine Ahnung!"
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Mi Apr 04, 2012 11:59 am

Na, schmeckt's Jules? Die Stimme kicherte und Julietta konnte sich sehr gut vorstellen, wie die Person, der sie gehörte, vorrausgesetzt es gab dazu überhaupt eine, breit grinste.
"Du schon wieder... Was gibt's? Willst du mir endlich erzählen was du hier machst?" fragte sie und stocherte weiter in ihren Waffeln herum.
Joa... Es Belle zu erklären wäre zu schwer. Wegen ihrem ganzen Wächter Kram... Wieso hab ich mir das eigentlich für sie ausgedacht? Naja, egal. Sie ist arbeiten, du nicht, und ich werd's dir jetzt erklären. Oder so.
"Nicht sehr entscheidungsfreudig, was?"
Nur in dieser Angelegenheit. Denke ich. Also gut... Irgendwelche direkten Fragen, oder soll ich einfach erzählen.
"Wer bist du?"
Lille.
"Was bist du?"
Ein Mensch.
"Ein was?"
Ein Mensch. Ich schreibe über euer Leben, lenke es, sorge dafür, dass alles rund läuft oder eben nicht. Sowas wie ein Wächter über euer Leben. Ich kann ganz schön viel Unsinn mit euch anstellen, wenn ich will.
"Muss ich jetzt Angst vor dir haben, Lille?" fragte Julietta und runzelte die Stirn.
Nö. Euch hab ich gern, auf euch aufzupassen macht mir Spaß, da wird schon nichts allzu schlimmes passieren. Außer... Ach nein, eigentlich nicht.
"Und was meintest du gestern damit, dass Aidan deinen Plan ruiniert hat. Du kannst uns doch angeblich lenken, wieso hast du's nicht verhindert?"
Weil ich gerade mit einem anderen Haushalt hier in Schicksalsbergen beschäftigt war, ganz einfach. Ich kann ja nicht überall gleichzeitig sein.
"Hm... Macht Sinn. Aaah, Sinn am Morgen, das ist ja wie Schule." meckerte Julietta und vertiefte sich wieder in ihr Frühstück.
Fast. Und wie kannst du das beurteilen? So oft warst du ja gar nicht da xP
Julietta ignorierte das Ganze. Funktionierte wunderbar. Wenn man Lille nicht reinließ, hörte man sie auch nicht. Oder nur Julietta tat das.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Do Apr 05, 2012 12:02 pm

Die Woche bei den Germasch Schwestern normalisierte sich zu viel Musik, viel Arbeit und viel Aidan.




Und da das eindeutig zu langweilig ist, ging es wieder nach Frankreich.

Määäädels... Kann bitte jemand von euch berichten? Mir wird langweilig...
"Was? Du... ach wir müssen wieder berichten? Beeeelle ~" flötete Julietta.
"Jules, Ich hab gar keine Zeit dazu. Ich muss die Hochzeit planen!" entgegnete ihre Schwester und ging zum dritten Mal die Gästeliste für den Junggesellinnenabschied und die Hochzeit durch.
"Aber Belle... Ich will nicht..."
Ach ihr seid doch... fast wie ich... Verdammt... Na gut, mach ich das halt... Aber seid gefälligst interessanter!

Ähm, ach, genau Frankreichurlaub. Jules hatte 'nen Auftrag. Es ging ums Museum.
"Museen sind laaaangweilig!" grummelte Jules.
Sei still.
Es ging ins Museum und das Geräusch, dass die ganzen Wärter verscheucht hatte war schnell gefunden. Naja, mehr oder weniger schnell, es mussten erst einige Rätsel gelöst werden.
"Das ist doch schon eher nach meinem Geschmack."
Ich weiß Julietta, ich weiß.



Annabelle erlernte währenddessen die Nektarherstellung.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Mo Apr 09, 2012 12:37 pm

Nach dem Museumsauftrag, der sich ja als sehr viel aufregender erwiesen hatte, als Julietta geahnt hätte, bekam sie vom selben Auftraggeber einen neuen Auftrag. Daher heißt das ja auch Auftraggeber. Sie sollte in dessen Haus einen Weg in den kleinen Anbau im Garten finden. Im Keller erwarteten sie erneut einige Rätsel, aber auch Dinge, die sie dort nie im Leben erwartet hätte.





"Sind wir noch in Frankreich?"
Joa, denke schon.

Es stellte sich heraus, dass der Anbau ein geheimer Garten mit dem Grab eines vorherigen Besitzers war. Schicke Sache.

avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Schicksalsbergen, Kapitel 1, Germasch-Töchter

Beitrag  Lillebit am Sa Apr 14, 2012 11:38 am

Während Julietta überall in Grüften herumwuselte, ging Annabelle viel Joggen, las Bücher, lernte weiter über die Nektarherstellung und telefonierte viel nach Hause. Es gab immerhin noch eine Hochzeit vorzubereiten!





Gott, Belle, bist du langweilig!
avatar
Lillebit
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 22.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Ahnengeflüster - Sims 3

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten