Mountainview

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mountainview

Beitrag  capricorn am Di Jan 25, 2011 4:35 pm

Wieder ist Hans-Werner nicht bereit auf Pias Frage zu antworten. Verzweifelt steht sie vor ihm und ist nahe dran sich genauso auf den Simo zu stürzen wie vorhin ihre Tochter als plötzlich ein starker Schmerz durch ihren Bauch zuckt. Aufstöhnend krümmt sich die Sima. „Das Baby!“, keucht sie, „das Baby kommt!“ Ihr Ehesimo verdreht genervt die Augen. Warum nur können sie ihn nicht einfach in Ruhe lassen?! Jetzt muss er wohl auch noch den Geburtshelfer spielen, denn dass Hannah dafür doch noch etwas zu jung ist, sieht sogar Hans-Werner ein.



Doch da fällt ihm ein, dass es ja jetzt eine angehende Ärztin in Mountainview gibt und so geht er schnurstracks zum Telefon und ruft bei Grafensteins an. Glücklicherweise ist Verena zuhause und erklärt sich bereit, sofort zu kommen. Es dauert nur wenige Minuten bis es klingelt. Hans-Werner öffnet und die junge Sima betritt das Haus, gefolgt von einer neugierigen Hannah. „Was ist denn los?“, fragt letztere erschrocken als sie ihre Mutter mit schmerzverzerrtem Gesicht im Wohnzimmer stehen sieht. „Nichts Schlimmes, Süße. Nur das Baby … “, versucht Pia ihre Tochter zu beruhigen, doch die nächste Wehe ist so stark, dass die Sima vor Schmerz aufschreit. Verena, die die Heftigkeit der Wehen mit wachsender Besorgnis zur Kenntnis nimmt, gibt Pia leise aber bestimmt Anweisungen wie sie die Wehe veratmet und bringt die werdende Mutter anschließend ins Schlafzimmer. Die erste Untersuchung bestätigt Verenas Befürchtung, dass es Komplikationen geben wird. Das muss auch der werdende Vater wissen und so lässt die Ärztin Pia einen Moment allein, um mit Hans-Werner zu sprechen. „Herr Krähkamp?“ „Ja?“, fragt der wenig interessiert. „Ich muss Sie kurz sprechen.“, bittet sie, und mit einem Blick auf Hannah fordert sie: „Lassen Sie uns in die Küche gehen.“ Widerwillig folgt Hans-Werner der Aufforderung. „Was ist?“ Die Frage des Simos klingt genervt und abweisend, sodass Verena irritiert eine Augenbraue hochzieht. „Es gibt ein Problem bei der Geburt.“, erklärt die junge Sima. „Das Kind hat sich nicht gedreht und liegt in einer sogenannten Steißlage.“ Hans-Werner, der nicht viel mit damit anfangen kann, zuckt ratlos die Schultern. „Na und?“, fragt er. „Normalerweise wird ein Kind mit dem Kopf voran geboren.“, erläutert Verena geduldig. „Eigentlich würde ich jetzt zu einem Kaiserschnitt raten, aber das ist hier nicht möglich und ein Krankenwagen aus dem Nachbarort würde zulange brauchen.“ Hans-Werner starrt Verena betroffen an und wird leichenblass, doch darauf kann sie jetzt keine Rücksicht nehmen. Ruhig erklärt sie dem Simo, das sie versuchen wird das Kind aus der Steißlage auf die Welt zu holen. „Glücklicherweise ist Ihre Frau keine Erstgebärende, sodass ich guter Hoffnung bin, dass das gelingen wird.“ Gedankenversunken nickt Hans-Werner, obwohl er keine Ahnung hat, was daran gut ist. „Es wäre schön, wenn Sie ihrer Frau beistehen können, denn das wird keine einfache Geburt.“, bittet Verena und schaut Hans-Werner auffordernd an. „Was? Wie?“, weiß der werdende Vater nicht, was die Ärztin von ihm will. „Na, Sie sollen ihre Hand halten, ihr Mut zusprechen und was ein werdender Vater sonst so macht.“, erklärt sie und schüttelt insgeheim den Kopf über den begriffsstutzigen Simo. Er sollte eigentlich wissen, was sie meint, ist doch nicht sein erstes Kind! Abwehrend hebt Hans-Werner die Hände: „Nein!“, ruft er erschrocken aus und geht zwei Schritte rückwärts. „Nein!“, wiederholt er, „das kann ich nicht!“ Immer noch weiß wie die Wand, dreht sich Hans-Werner um und läuft aus dem Haus, ein leises, verzweifeltes „Nein! Nein! Bitte nicht!“, murmelnd. Perplex starrt Verena ihm hinterher, aber sie hat keine Zeit sich um den werdenden Vater zu kümmern. Sie muss zurück zu Pia, denn schließlich braucht diese ihre Hilfe am allerdringendsten, damit beide, Mutter und Kind die Geburt heil überstehen! Es ist eine schwierige und kräftezehrende Geburt, doch irgendwann ist es geschafft und Mountainview darf einen neuen Einwohner begrüßen.



Als Verena den Vater holen will, kommt ihr dieser entgegen und fragt tonlos: „Ist sie …?“ Der Simo unterbricht sich und schluckt. Ist sie tot, hatte er fragen wollen, aber der zufriedene Gesichtsausdruck der Ärztin lässt ihn wider Erwarten vermuten, dass alles gut gegangen ist. Und richtig, Verena gratuliert ihm und bittet Hans-Werner und seine Tochter mitzukommen. „Es ist ein kleiner Junge.“, meint sie lächelnd als Hans-Werner und Hannah das Baby betrachten, das still in seinem Bettchen liegt. „Ihre Frau schläft jetzt. Es geht ihr soweit gut, allerdings ist sie sehr erschöpft und sollte sich die nächsten Tage möglichst schonen. Hausarbeit ist tabu, und auch beim Versorgen des Babys sollten Sie sie nach Kräften unterstützen.“, gibt die junge Sima Anweisungen. Hans-Werner nickt, etwas widerwillig, wie es Verena scheint. „Es ist wichtig, dass Sie meinen ärztlichen Rat beachten, denn Sie wollen doch auch, dass Pia so schnell wie möglich wieder zu Kräften kommt.“, wird sie deutlicher und so stimmt Hans-Werner notgedrungen zu, seiner Frau die Ruhe zu geben, die sie braucht.
avatar
capricorn
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mountainview

Beitrag  capricorn am Di Jan 25, 2011 4:37 pm

Nachdem sich Verena verabschiedet hat, fragt Hannah neugierig ihren Vater: „Wie soll das Baby denn heißen?“ Hans-Werner zuckt mit den Schultern, denn darüber hat er sich keine Gedanken gemacht. „Mama findet Johannes schön.“, erklärt Hannah sichtlich verwundert, dass ihr Vater das nicht weiß. „Johannes?“, wiederholt der frisch gebackene Vater und nickt. „Johannes ist ein guter Name.“, stimmt er der Namenswahl zu. Dann dreht er sich um und geht die Treppe herunter. „Ich mach etwas zu essen warm!“, ruft er seiner Tochter zu, die unschlüssig im Babyzimmer stehen bleibt und überlegt, was sie tun soll. Gerne würde sie nach ihrer Mutter sehen, aber die Ärztin hat ja gesagt, dass Pia sich ausruhen soll! Ehe Hannah es schafft sich zu entscheiden, ob sie einen Blick durch die Schlafzimmertür riskiert oder nicht, ruft Hans-Werner sie zum Essen.



Während der Mahlzeit setzt Hans-Werner die Anweisungen der Ärztin auf seine ganz eigene Art um. Er erklärt Hannah – wie auch schon damals Susanne – welche Aufgaben sie in der nächsten Zeit zu erledigen hat. Still und ruhig hört Hannah zu und nickt zu den Ausführungen ihres Vaters. Für das Mädchen ist es klar, dass sie so gut hilft, wie sie kann, schließlich will sie, dass ihre Mama bald wieder fit ist. Als Hans-Werner fertig ist mit Aufzählen, legt das Mädchen ihr Besteck zur Seite und schiebt ihren Teller weg. „Ich bin müde, Papa, ich geh schlafen.“ Hans-Werner brummt nur, was Hannah als Zustimmung nimmt und so steht sie auf und verschwindet im Bad. Zehn Minuten später ist sie bettfertig und will nach alter Gewohnheit nach oben gehen, als ihr einfällt, dass da ja jetzt ihr neues Geschwisterchen wohnt und sie selbst ab sofort in Susannes altem Zimmer schlafen wird.



Obwohl Hannah wirklich müde ist, dauert es eine ganze Zeit bis sie einschlafen kann. Das Zimmer kommt ihr merkwürdig fremd vor und außerdem vermisst sie es, dass Pia ihr nicht wie sonst eine Geschichte vorliest oder noch mit ihr kuschelt. Soll sie wohl ihren Vater bitten, mit ihr zu kuscheln oder ihr eine Geschichte vorzulesen? Nein, schüttelt das Mädchen den Kopf, das würde er sowieso nicht tun. Er würde nur genervt mit den Augen rollen und ihr erklären, dass sie viel zu groß für eine Gutenachtgeschichte sei und sie schließlich selbst lesen könne! Seufzend dreht sich Hannah auf die Seite, schaltet die Nachtischlampe aus und starrt in die Dunkelheit. Warum kann ihr Vater nicht so sein, wie Davids Vater? Der muss zwar auch viel arbeiten, wie ihr Freund ihr erzählt hat, aber wenn er Zeit hat, dann toben sie zusammen, halten den Garten in Ordnung oder schauen gemeinsam fern. Ihr Vater dagegen beachtet sie kaum und gibt ihr immer wieder das Gefühl, lästig zu sein…
avatar
capricorn
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mountainview

Beitrag  capricorn am Mi Mai 29, 2013 9:23 am

Ich stell gerade fest, dass es schon über 2 Jahre her ist, dass ich diese Geschichte wegen eines Fehlers in der Nachbarschaft beenden musste Shocked

Nun gut, wie auch immer, ich hab mir schon damals etwas überlegt, wie ich dieses plötzliche Ende erklären könnte und mich dann entschieden das in einer der Familien in meinem neuen TB mit einzubauen. Das hat länger gedauert als anfangs gedacht, aber nun könnt ihr es in meinem aktuellen TB Riverdale nachlesen.
avatar
capricorn
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mountainview

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten