Das Leben in Gammelburg

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Leben in Gammelburg

Beitrag  MadHattress am Do Feb 07, 2013 2:38 pm

Hallo zusammen Smile
Nachdem ich die Regeln zur Apokalypse-Familiendynamik gelesen hatte, hatte ich so Lust darauf die Challenge zu spielen, dass ich gleich losgelegt habe!  Ich werde auch irgendwie ein bisschen eine Raibowcy damit verkuddeln, weil ich bunte Sims einfach so genial finde  I love you
Die Nachbarschaft habe ich bei Blacky runtergeladen. Sie heißt Gammelburg und hat auch eine kleine Geschichte:

Gammelburg ist leer – und nichts und niemand weist darauf hin, dass sich hier ein ziemlich heruntergekommenes Dorf befand, das sich immer noch wie eh und jeh ein stinkender Fluss, die Gammelau, windet.
Hier gibt es nichts als verlassene Wege. Nur ein paar Müllcontainer erinnern noch an die ehemaligen Bewohner und eine zerfallene Bruecke Die Bewohner hatten ihre ausrangierten Möbelstücke einfach irgendwo ins Gebüsch gestellt und dort vergessen. In der Mitte des Ortes erhebt sich ein Tafelberg. Und genau auf diesem Berg nahm die Geschichte Gammelburgs ihren Anfang. Denn auf ebendiesem Berg stand die sogenannte oder auch Gammelburg, von der dieser Ort seinen Namen erhielt.
Es  gibt hier noch ein Rathaus und eine Schule. Der alte Friedhof ist natürlich auch noch da, ebenso ein Schrottplatz ein kleiner Fisch-Tümpel und eine Räuberhöhle.  
Da hier alles so heruntergekommen und verlassen ist  sind dementsprechend auch die Grundstückspreise sehr nieder und einige wagemutige Sims versuchen ihr Glück nun hier.
Es gibt auch ein paar alteingesessenen Sims, aber das kommt dann alles im Lauf der Geschichte ^^

Verwendete Downloads:
Mods (Overwatch, MasterController)
Welt
Gaunerhöhle
Rathaus
Teppich für Rabbitholes (Hab die Rabittholes doch im Keller versenkt. Mit WS kamen leider Probleme auf)
Ein Starterhaus
Elixier-Geschäft
Ein Wildpferd
Von hier sind auch einige Starterhäuser
Ye Old Srarter
Llama Ridge von Idontrcall (etwas umgegstaltet)
Nepo Muckl
Rusty Riverboat


Zuletzt von MadHattress am Mi Mai 28, 2014 4:51 pm bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Leben in Gammelburg

Beitrag  MadHattress am Do Feb 07, 2013 2:41 pm

„Das ist also mein neues Haus!“ dachte er und strahlte fröhlich. Das kleine Häuschen war nicht gerade schön, aber kostete auch nicht viel, um genau zu sein kostete es nichts. Magnus hat einfach beschlossen das Haus zu besetzen und niemanden scheint es zu stören. Ob es noch andere Häuser oder auch Sims hier gab interessierte ihn im Moment herzlich wenig.
Von einem Bekannten hatte er erfahren, dass es wohl in einer Gegend die „Gammelburg“ hieß noch ein paar leerstehende Häuser gab. Eines dieser Häuser gehörte nun Magnus. Er kam aus Starlight Shore, wo seine Eltern ein gut gehendes Restaurant führten. Er hatte aber keine Lust Nachfolger zu werden, sein Bruder war dafür ohnehin besser geeignet. Sein Bruder war einfach der perfekte Sohn. Magnus hingegen machte was er wollte und war glücklich solang er seine Gitarre hatte. Und so hat er irgendwann beschlossen einfach wegzugehen. Seine Eltern waren nicht begeistert, haben ihn aber gehen lassen (sie hatten auch keine andere Wahl da er einfach verschwunden ist). Geld hat er auch nicht viel, ein bisschen gespartes Taschengeld. Und eine Menge an Proviant. Schließlich muss jeder Sim essen! Und Magnus isst gerne Wink



Das Haus war auch noch voll möbliert! Was für ein Glück für ihn. Den Herd und den Kühlschrank musste er zwar erst einmal gründlich putzen (naja, so gründlich wie es mit ein paar alten Putzlappen eben geht) aber wie heißt es so schön? Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! Er war so überstürzt von zu Hause ausgezogen das er sich über alles freute, selbst über das braune Wasser das aus den Leitungen kam. Immerhin kam überhaupt Wasser aus den Leitungen!
Es gab sogar einen Keller, aus dem ab und zu ein nerviges Knarzen kam, also hat Magnus beschlossen den Keller erstmal zu ignorieren! Die Treppe zum Keller hat er dann einfach mit einem Teppich aus dem Haus abgedeckt. Ganz nach dem Motto „Aus den Augen aus dem Sinn!“



Nun, da er allein war konnte er endlich seiner Leidenschaft nachgehen, Gitarre spielen! Vor dem Haus.
Drinnen war es so furchtbar dunkel und da waren ja die Geräusche aus dem Keller, der Teppich nutze
also nicht viel. Nicht das Magnus Angst hatte, ihn störte es einfach in seiner Kreativität.



Er spielte jeden Tag, immer und immer wieder. Mit Blick auf das leere Gammelburg.


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Do Feb 07, 2013 7:41 pm

Langsam war es ihm doch etwas zu einsam. Aber man kann ja seine Charismafähigkeit ausbauen! „Hallo liebes Spiegelbild. Heute siehst du aber gut aus! Was gibt es so zu erzählen?... ah ja, ich habe wieder ein neues Lied komponiert. Klingt sehr melancholisch….“
„Vielleicht sollte ich doch mal nach Nachbarn suchen…“



Diesen Entschluss fasste er zwar noch, beschloss aber ihn erst am nächsten Tag umzusetzen. Es war schon spät und Magnus legte sich erstmal schlafen. Das Bett war sehr gemütlich, auch wenn es sehr staubig war. Er hatte einen ganzen Tag damit verbracht erstmal die Matratze und das Bettzeug auszuklopfen. Irgendwann hatte er keine Lust mehr und hat beschlossen, dass es nun sauber sein musste.



In dieser Nacht hörte er seltsame Geräusche vor dem Haus. Er fasste sich ein Herz und schlich nach draußen. Was er sah hielt er für einen seltsamen Traum! Da stand ein Alien vor seinem Haus!


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Do Feb 07, 2013 8:48 pm

„Wow, was für ein abgefahrener Traum! Ob das Alien unsere Sprache spricht?“ dachte er sich und marschierte auf den Fremden zu um ihn anzusprechen.
"Hallo?“, fragte er vorsichtig. Das Alien drehte sich verdutzt zu ihm um.
„Oh, Guten Abend!“ antwortete es
„Wow, der Traum wird immer abgefahrerer, es versteht mich…“, dachte Magnus.
„Wir dachte diese Gegend sei verlassen. Tut mir leid für die Störung Herr Erdling. Mein Name ist Paguk To’Vedachot. Ich bin hier weil uns ein Raumschiff abgestürzt ist. Das letze Signal kam hier aus der Gegend. Wir wollten eigentlich die Sim-Erde erkunden ohne dabei auf Sims zu treffen. Diese Gegend wirkte so verlassen und leblos. Aber hier leben doch Sims wie ich sehe. Ich rede zuviel, haben Sie denn ein Raumschiff gesehen?“, fragte das Alien.
„Ähm, nein. Ich habe noch kein Raumschiff gesehen. Auch keinen Absturz oder ähnliches gehört!“, gab Magnus zur Antwort.



Nachdem Paguk noch eine Beschreibung des vermissten Raumschiffes und der Besatzung abgegeben hatte meinte er noch: „Herr Erdling, falls sie die vermissten sehen sagen sie ihnen sie sollen sich bitte beim Mutterschiff melden!“
„Sicher, werde ich ausrichten!“
„Sehr freundlich Herr Erdling.“, sagte er, verschwand wieder in seinem Raumschiff und flog davon.



Magnus starrte noch eine Weile auf die Stelle an der das Raumschiff verwschunden war.
„Ein seltsamer Traum“, dachte sich Magnus „vielleicht tut mir die Einsamkeit wirklich nicht so gut…“, und er machte sich wieder auf den Weg in sein Bett. Auf dem Weg dorthin war er leider so in Gedanken versunken das es stockvoll gegen die geschlossene Schlafzimmertür lief. „Autsch! Verdammt!“



„So ein Mist, doofe Tür! Wer hat dich den da hin gestellt?“ Laut fluchend lief er zum Bett, als er plötzlich realisierte das es wohl doch kein Traum war, sonst hätte es ja nicht weh getan als er gegen die Tür gerannt war.
avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Fr Feb 08, 2013 7:16 am

Aus dem Keller kamen nun auch wieder dieses nervige Knarzen. Das wars! Heute Nacht würde Magnus nicht mehr schlafen. Er kletterte zum Fenster raus (nicht das noch so ein Alien in der Küche war! Immerhin konnte man die Tür ja nicht abschließen) und streifte durch Gammelburg. Irgendwie war ihm hier gerade wohler zumute als in seinem Haus. Er jetzt merkte er auch warum die Gegend Gammelburg hieß. Überall standen alte Möbel, kaputte Autos oder modrige Kisten herum. „Ob es wohl auch eine Burg gab?“ überlegte er.
„Auf jeden Fall muss ich andere Sims finden, ich scheine verrückt zu werden. Aliens, so ein Schwachsinn! Das habe ich sicher geträumt. Da war nichts und ich habe mir das eingebildet! Eine blühende Fantasie scheine ich ja zu haben. Vielleicht hätte ich Schriftsteller werden sollen oder
sowas?“
, versuchte er sich einzureden. Tief in Gedanken versunken streifte er den Rest der Nacht durch die Gegend.



Er fand immerhin das Rathaus und die Schule, zumindest glaubte er dass dieses Gebäude die Schule sein könnte. Sehr hungrig kam er am nächsten Morgen zurück in sein Haus. Es war kein Alien da und es kamen auch keine Geräusche mehr aus dem Keller. „Die Geräusche hab ich mir sicher auch eingebildet…. Man hab ich einen Hunger. Vielleicht sollte ich mal den Herd ausprobieren!“ Etwas Warmes zu Essen war vielleicht ganz gut. Die letzen Tage hatte er von Müsli & Äpfeln gelebt.
Leider klappte das nicht so gut und der Herd fing Feuer.
„Auch das noch!“, schrie er.



Zum Glück war neben der Haustür noch ein Feuerlöscher und Magnus konnte den Brand löschen. „Soviel zu einer warmen Mahlzeit!“ fluchte er und gab sich wieder mit einem Apfel zufrieden. „Wo bekomme ich jetzt nur einen neuen Herd her?“


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Fr Feb 08, 2013 10:43 am

An seinem nächtlichen Streifzug kam er auch an etwas vorbei das wie ein richtiger Schrottplatz wirkte. Gut, einige Stellen in Gammelburg wirkten wie ein Schrottplatz, aber dieser eine wirkte wie ein Schrottplatz auf dem man vielleicht noch etwas Brauchbares finden konnte. Also machte er sich auf den Weg. Und tatsächlich, auf dem Schrottplatz konnte er einiges bergen, eine Müllpresse und sogar einen alten Herd! Und einen Wagen mit dem er alles nach Hause schieben konnte!



Es gab auch einen anderen Sim dort. Mit einer noch seltsameren Hautfarbe als Magnus sie hatte. „Immerhin kein Alien… hoffe ich!“ und Magnus sprach den Fremden an. Der Fremde war sehr Wortkarg, Magnus konnte ihm entlocken das er anscheinend Faustin hieß, mehr auch nicht. Also ging er mit seiner Beute wieder nach Hause.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Fr Feb 08, 2013 12:37 pm

Zu essen gab es dieses mal Fisch, frisch geangelt in einem See, der mit „Angelplatz“ ausgeschildert war. Dieses Schild war ihm auf dem Rückweg aufgefallen, und da er eine Pause vom wagenziehen brauchte beschloss er noch schnell etwas zu angeln. Der See sah auch sehr viel sauberer aus als die anderen Seen und roch auch nicht so streng! Der Fisch den Magnus angelte machte auch einen normalen und nicht mutierten Eindruck.



„Die erste Woche hier habe ich ja gut überstanden… einen Alien getroffen und einen grimmigen Mitbürger getroffen. Aber zum Glück habe ich noch meine Gitarre!“


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Das Leben in Gammelburg, Luna

Beitrag  MadHattress am Fr Feb 08, 2013 1:06 pm

„Finde einfach ein Haus mit einem lila Baum hieß es…. Das ist ein Haus mit einem lila Baum!“ und fröhlich flatterte die kleine Fee in Richtung der Haustüre.



„Ist ja sogar alles richtig gemütlich eingerichtet, nur die Farben sind etwas… gammelig“, dachte sie und verstreute schnell ein bisschen Feenstaub. „Schon besser!“ strahl sie. „Nur noch die Pflanzen aufstellen, ich muss ja auch was lernen. Sonst schaffe ich es nie die Blumen in der Gegend zum blühen zu bringen“ und im nu war die Wohnung mit Pflanzen verschönert. Auf der Suche nach diesem Haus ist Luna, die Jung-Fee, lange durch die Gegend geflogen und hat sich dann in Gammelburg mehr oder weniger verirrt. Sie war so schockiert über den allgemeinen Zustand, dass sie vor Schreck vergessen hatte weiter zu fliegen und einfach abstürzte. Das sah sie dann als Zeichen an dass sie hier dringend etwas verschönern musste.



Der Kühlschrank war zum Glück gut gefüllt. Sicher ein magischer Kühlschrank, voller essen obwohl schon seit Ewigkeiten kein Sim oder gar eine Fee auch nur einen Fuß in dieses Gegend gesetzt hatten. Kochen konnte Luna halbwegs gut und so machte sie sich daran leckere Pfannkuchen zu kochen. Sie war von dem langen Flug sehr ausgelaugt und musste wieder zu Kräften kommen. Zudem mussten ihre Wunden vom Absturz noch heilen, was wiederum viel Energie kostete.
Das Essen wurde ganz lecker. Und frisch gestärkt beschloss Luna die Gegend zu erkunden

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Fr Feb 08, 2013 1:07 pm

Die Erkundung der Gegend wurde dann mehr zu einer Sammelaktion. Überall gab es Samen und Steine zu finden, und Luna musste natürlich alles Aufheben und genau begutachten. Während sie also Steine sammelte drang irgendwann Musik an ihre Ohren.
„Oh, ein schönes Lied!“, dachte sie sich „vielleicht finde ich ja die Quelle der Musik?“ Und leise summend und voller Vorfreude folgte sie der Musik, die immer Lauter wurde.



Sie fand einen Sim der vor einem Haus stand und Gitarre spielte. Kurzerhand fing sie an zu tanzen und zu klatschen. Der Gitarre spielende Sim erschreckte sich leider so sehr, dass er sofort aufhörte zu spielen und Luna einfach nur verdattert anstarrte

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Sa Feb 09, 2013 9:12 am

„Oh, entschuldige! Ich wollte dich nicht stören! Ich habe mich nur so über die schöne Musik gefreut und konnte nicht anders als zu tanzen!“ sagte sie. Der Sim starrte sie immer noch sehr ungläubig an. Dann begann er zu grinsen.
„Hab ich was Lustiges gesagt? Oder nen Fleck auf der Nase?!“ verwirrt tastete Luna sich das Gesicht ab.
Der Sim schien jetzt kurz vor einem Lachkrampf. „Nein. Dein Gesicht ist in Ordnung, aber du stehst hier vor mir mit einem Sonnenschirm und du hast dir Flügel umgeschnallt? In dieser Gegend scheinen nur verrückte Sims zu wohnen!“ lachte er.
„Die sind nicht umgeschnallt!“ gab sie sauer zu Antwort und leicht euphorisch fuhr sie fort: „Die sind echt!“demonstrativ flatterte sie mit den Flügeln „Ich bin nämlich eine Fee und...“ leider kam sie nicht weiter, denn der Sim ihr gegenüber bracht in schallendes Gelächter aus. „Was gibt es denn da zu lachen?“



„Eine Fee… sicher doch!“ lachte der Gitarren-Sim weiter. „Und ich bin der Kaiser aus Shang Simla“
„Echt jetzt?! Wow! Aber was macht ein Kaiser denn?…“ Der Gitarren-Sim platze nun fast vor lachen. „Nein“, prustete er. Nach Fassung ringend setze er hinzu: „Das war Ironie! Wenn du meinst du bist eine echte Fee kann ich doch auch Meinen ich sei ein Kaiser, oder?“ und er lachte weiter.
„Ich bin aber eine Fee!“ wütend stapfte sie auf den Boden. „Oder könnte ich sonst das?“, und eher der Gitarren-Sim sich versah kam auch schon glitzernder Staub aus den Händen der Fee und umgab den Sim mit einer goldenen Aura. Nun schwebte er über dem Boden. Sein lachen erstarb augenblicklich: „Aber wie?“ stammelte er „das kann doch nicht…?“
„Das hast du davon!...Bäääh!“ grinste sie und Streckte dem Sim die Zunge entgegen. Dann ging sie beleidigt davon. Den Sim lies sie in seinem verwirrten und schwebenden Zustand zurück.


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 1:49 pm

„So ein doofer Typ!“, immer noch leicht sauer und etwas verwirrt war Luna wieder nach Hause gegangen und kümmerte sich dort um ihre Pflanzen, mit denen sie auch sehr gerne redet. Die Begegnung mit dem Gitarren-Sim, wie sie ihn nennt, hat sie natürlich auch erzählt. Aber leider noch keine Antwort von den Pflanzen bekommen. Sie vermisst in diesem Moment den guten Rat ihrer Eltern. Aber sie musste ja alleine klar kommen. Also waren die Pflanzen ihre besten Vertrauten.
„Glaubt mir einfach nicht das ich eine Fee bin, als ob das so was besonderes ist!... Hm, vielleicht ja in dieser Welt schon? Immerhin bin ich sehr weit von zu Hause weg? Ob ich wohl etwas zu gemein zu ihm war?!“, die Pflanzen waren jetzt versorgt. Trotzdem redete Luna munter weiter mit ihnen: „Ich war sogar so unhöflich und hab ihn nicht mal nach seinem Namen gefragt! Und mich selbst habe ich auch nicht vorgestellt! Ich denke ich werde ihn bald noch einmal besuchen und mit ihm reden!“

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Das Leben in Gammelburg, Limonella

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 2:28 pm

„Da wohnen wir also?! Ach Dad, konntest du nicht was Größeres finden?“, genervt schaute das Mädchen ihren Vater an.
„Tut mir leid Limonella. Das war das schönste noch freie Haus in der Gegend. Ich hätte natürlich auch die Ruine mitten im Nirgendwo nehmen können…“, gab er zurück und ging auf das Haus zu.
„Ja schon gut. So übel wird es hier schon nicht sein! Die Aussicht scheint immerhin perfekt zu sein“ und auch das Mädchen ging ins Haus



„Ich versuche erstmal uns was anständiges zu kochen!“ und so stellte er sich in die Küche.
„Hm, ich schaue mich solang um. Immerhin hast du das Haus ja schon gesehen Dad, ich nicht… Warum hast du es eigentlich gekauft und nicht einfach die Besitzurkunde gestohlen?“, fragte sie.
„Hab ich was von kaufen gesagt?“, grinste er fies zurück.



„Typisch Dad!“ und so machte sie sich auf das Haus zu erkunden.
„So schlecht ist es wirklich nicht, und ich hab sogar mein eigenes Zimmer! Und so verlassen wie das hier ist gibt es sicher auch keine Schule. Ich kann also endlich mein Leben als Abenteurerin starten“



Zuletzt von MadHattress am So Feb 10, 2013 2:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 2:29 pm

„Limonella. Essen!“, kam der Ruf aus der Küche, die auch Ess- und Wohnzimmer war. Ein großer Raum mit allem wichtigen.
Und so setzte sich Limonella an den Esstisch. „Hm, Salat!“. Beide versanken in Schweigen.
„Dad, kann ich noch die Gegend erkunden?“
„Heute nicht mehr, du musst morgen früh raus. Auch hier gibt es eine Schule. Gleich da untern, du kannst sie vom Fenster aus sehen!“
„WAAAS? Es gibt hier eine Schule? Soll das ein Witz sein Dad?“, rief sie aus.
Als wäre es selbstverständlich antwortete Limonellas Dad:„Natürlich. Die Verwaltung hat die Schule und das Rathaus nie geschlossen. Die Schule brauchen sie weil die Schulen in der Stadt anscheinend ganz überfüllt sind. Und so müssen einige Schüler hier her. Fahren wohl zwei Stunden Bus dafür!“
„Das ist nicht dein ernst?! Was lernt man denn da? Müllsammeln für Fortgeschrittene?!“, fragte sie genervt.
„Sicher nicht. Der Lehrplan ist exakt der selbe wie auf allen anderen Schulen! Du weist das alle Sims eine Schulpflicht haben?!“
„Ich freu mich ja so..!“, gab sie mit sarkastischem Tonfall zurück. „Ich geh in mein Zimmer!“



Das Leben hier hatte sie sich abenteuerlicher Vorgestellt als sie sich entschloss mit ihrem Vater wegzuziehen. Ganz selbstbestimmt und ohne Schule. Leider gab es doch eine Schule. Aber das würde sie nicht davon abhalten kleine oder große Abenteuer zu erleben. Schließlich konnte eine Schule zu der die meisten Schüler zwei Stunden mit dem Bus fahren mussten nicht so anstrengend sein. Die armen Schüler werden sonst ja viel zu sehr belastet, versuchte sie sich einzureden. Die erste Nacht träumte sie dann auch von der Schule.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 8:34 pm

„Nicht sehr imposant diese Gebäude, wie alles hier in der Gegend. Aber irgendwie werde ich das schon überstehen..:“ Und so begann Limonellas erster Schultag in Gammelburg. Zu ihrer Überraschung waren einige Schüler da. Limonella verhielt sich wie immer, sie gammelte den ganzen Tag auf ihrem Platz rum und hoffte das der Unterricht schnell vorbeiging. Am besten gefiel ihr die „Pausenglocke“. Eine Glocke die bei der Lehrerin auf dem Tisch stand und die sie jedesmal zum Ende einer Stunde von Hand schüttelte. Auf die Fragen wann denn endlich das Stromnetz wieder richtig funktioniert meinte die Lehrerin nur „die Verwaltung arbeitet daran wurde mir gesagt!“



Nach der Schule waren dann Hausaufgaben angesagt. Die waren schwerer als erwartet, vor allem weil kein Rechner mit Internetzugang vorhanden war!
Limonellas Dad kam von der Arbeit und setze sich mit einem Buch zu ihr, ein kleiner Versuch zu helfen.
„Wie war der erste Schultag denn?“ fragte er während er das Buch durchblätterte.
„Total ätzend!“, seufzte sie. „Die Lehrerin ist so eine komische Schachtel, sieht aus wie eine Hexe. Redet die ganze Zeit über Geschichte und blabla. Ich mag sie nicht!“
„Du wirst es überstehen!“, mehr kam nicht zur Antwort.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 8:36 pm

Nachdem sie ihre Hausaufgaben allein geschafft hatte (Das Buch das ihr Vater durchblätterte war für seine Unterhaltung, nicht um Limonella zu helfen) machte sie sich auf den Weg und erkundete ein bisschen die Gegend. Schlafen konnte sie schließlich auch in der Schule.
Das spannendste das sie finden konnte war der Friedhof, mit einer alten Gruft. Diese war leider abgeschlossen. Und so machte sie ich zurück auf den Weg nach Hause und hüpfte in ihr Bett



Während ihr Dad seine Athletikfähigkeit ausbaute. Wer ein Imperator des Bösen werden will braucht schließlich Kondition und Kraft!
Limonella fand es teilweise ganz praktisch das ihr Dad so böse war. Jeder in der alten Nachbarschaft hatte Angst vor ihrem Dad, da er es irgendwie geschafft hatte das Gerüch zu verbreiten er hätte Kontakte zur Mafia. In Wirklichkeit war er nur ein kleiner Ganove, der ab und zu mal ein paar Einbrüche ausübte. Aber das musste niemand wissen.
In Gammelburg konnte er aber in aller Ruhe sein eigenes Imperium des Bösen errichten, zumindest versuchte er es!

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am So Feb 10, 2013 8:38 pm

Limonella beschäftigte sich die meiste Zeit allein. Ihre Abenteuerlust zog sie immer wieder aus dem Haus. Sie sammelte dabei auch alles Mögliche. Meist Steine die interessant aussahen. In einem Buch hatte sie mal gelesen das man daraus schöne Steine schleifen konnte und auch Zutaten für geheime Tränke gewinnen konnte. Die Zweite Beschreibung interessierte sie sehr viel mehr, aber darüber fand sie sonst nichts.



Auch zu Hause machte Limonella sich nützlich, sie reparierte so ziemlich alles. Und ständig ging etwas kaputt. Auch kochen war ihre Aufgabe geworden. Nur aufräumen fand sie so doof das sie es ihrem Dad überlies.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Mo Feb 11, 2013 7:06 am

Gegen Ende der Woche tauchte ihr Dad mit einem Geschenk auf.
Mit den Worten:„Ich hab dir was mitgebracht, habe ich heute „gefunden“ und dachte du könntest es brauchen. Du schreibst doch so gerne!“ übergab er es ihr.
„Vielen Dank! Ist es was Cooles? Oder wieder so ne Sonnenbrille?!“, neugierig schüttelte sie zuerst das Päckchen um es dann zu öffnen.



„Wow, ein Laptop! Danke Dad!“ und sie machte sich gleich ans Schreiben.
„Gerne doch!“, und ihr Dad verschwand wieder im Garten um zu trainieren


avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Das Leben in Gammelburg, Familie Herzog

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 8:59 am

Familie Herzog gehört nun auch zu den Bewohnern von Gammelburg. Bertram stammt von einem alten Adelsgeschlecht ab, leider konnten Bertrams Vorfahren nicht sehr gut mit Geld umgehen und verprassten alles, so dass ihm letzen Endes nicht einmal der Titel blieb. In Gammelburg versucht Bertram aber nun mit seiner Frau Athena die Familiendynastie wieder aufzubauen und den Adelstitel zurück zu bekommen.
Athena arbeitet in der Verwaltung von Gammelburg, dadurch konnte sie sich hier ein Grundstück und ein Haus aneignen.
Theodorus ist ihr Sohn und lernt fleißig um seine Eltern stolz zu machen.



Zusammen mit seiner Mutter setzt er sich an die Hausaufgaben. Eigentlich kann er das auch alleine, aber seine Mutter kontrolliert sehr gerne alles was ihr Sohn schreibt.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 9:00 am

Bertram ist sehr Familienbewusst und kümmert sich um das Wohl seiner Familie. Er wirft den Haushalt und hat auch einen kleinen Garten. Auch die Kindererziehung ist seine Sache, nur die Hausaufgaben des Sohnes kontrolliert seine Frau!



Das Wochenende verbringen alle damit zu entspannen. Athena sitzt gerne Stundenlang im Schaukelstuhl vor dem Haus.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 9:02 am

Während Bertram im Teich vor dem Haus angelt. Die Fische sind guter Dünger für seine Pflanzen, füllen den Kühlschrank und bringen Geld.



Theodorus erzieht den Familienhund Alenia. Er bringt ihr Tricks bei und spielt mit ihr. Die Beiden sind die Dicksten Freunde. Andere Freunde hat Theodorus nicht, die Jugendlichen in seiner Schule sind ihm nicht sehr sympathisch. Immerhin ist er ja eigentlich adelig und möchte auch so behandelt werden.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Das Leben in Gammelburg, Teil 2

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 9:18 am

Die Flugfähigkeit die Magnus von Luna bekommen hatte war zum Glück weg.
„Hätte nicht erwartet dass es tatsächlichen Feen gibt! Aber ganz witzig war sie ja!“, Magnus dachte beim Frühstück über den letzen Tag nach. Der Flugzauber sorgte zuerst dafür, dass er sehr viel Angst bekam. Er hatte Angst wie ein Luftballon einfach wegzufliegen. Zum Glück kam er nicht höher als bis unters Dach bis er die Fähigkeit langsam im Griff hatte.



Da in seinem Haus immer noch der knarzende Keller war, den er nach den Begegnungen mit Alien und Fee nicht wirklich erkunden wollte, ging er immer wieder in den Park. Hier trifft man ab und zu auf Diebe oder Handwerker. Ob die Handwerker nicht auch einfach verkleidete Diebe sind? Auf jeden Fall sind sie ziemlich geizig was Trinkgeld angeht! Und Magnus weiß das er nie einen Handwerker rufen will, auch wenn das Telefonnetz irgendwann wieder funktionieren sollte!



Dann tauchte auch Luna die Fee im Park auf und freute sich riesig über Magnus und seine Musik. Da Magnus nicht wieder fliegen wollte ignoriert er sie erstmal sehr gekonnt. Dann beschloss er zu gehen weil er wieder Hunger bekommen hat. Eigentlich wollte er im Park grillen, aber Lunas Anwesenheit hat diesen Plan erstmal geändert.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 9:22 am

Als er gerade um die Ecke biegen will sprach die Fee ihn dann doch an.
„Ähm…. Ich muss mich glaub für die Aktion vom letzen Mal bei dir entschuldigen!“ Damit hatte er irgendwie nicht gerechnet und wiedermal starrt er sie eine Weile verdutzt an. Was Luna scheinbar nicht störte und sie plapperte munter weiter:“ Ich hab nur gedacht das wirklich alle wissen das es uns Feen gibt, da wo ich herkomme ist das zumindest so! Tut mir leid wenn ich dich geärgert haben sollte! Und ich bin übrigens Luna!“



„Ah ja.“, immer noch leicht verdutzt versucht Magnus erstmal Worte zu finden. „Weißt du, ich wusste bis vor kurzem nur das es normale Sims gibt. Dann kam ich hier her und wurde von einem knarzenden Keller und einem Alien begrüßt, das zu allem Überfluss noch ein anderes Alien gesucht hat. Und dann tauchst du auf und verzauberst mich damit ich einen Tag durch die Gegend fliege. Weißt du wie oft ich mir den Kopf gestoßen habe und wie viele blaue Flecken ich davongetragen hab? Und dann haust du einfach ab?“, seinen Vortrag versuchte er mit vielen Gesten zu Unterstreichen, was aber mehr nach wildem Rumgefuchtel aussah.



„tut mir leid! Ich wusste ja nicht das du schon so eine anstrengende Woche hinter dir hattest! Ich hab mich einfach nur gefreut das da noch andere Sims sind und das du Musik gemacht hast! Kommt nicht wieder vor das ich dich ungewünscht verzaubere, versprochen!“, gab sie ziemlich schuldbewusst zur Antwort.
„Kann ich das wieder gut machen wenn ich was zu essen mache oder so?“, grinste sie ihn dann an.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Di Feb 12, 2013 2:03 pm

Nach kurzem Überlegen gab Magnus sich geschlagen. „Ok, wenn du magst. Ich wollte mir sowieso gerade was zu essen machen. Vielleicht habe ich auch etwas überreagiert, wer weiß.“ Nach einer weiteren Runde gestikulieren sprach er weiter: „Ich bin übrigens Magnus. Freut mich dich kennenzulernen!“



Fröhlich strahlend hüpfte Luna in Richtung Grill davon. „Spielst du mir was vor solange ich Grille?“
„Klar. Mach ich!... Kannst du eigentlich grillen?“, fragte Magnus vorsichtig.
„Ähm, naja. Eigentlich schon..:“, Luna beachtete ihn nichtmehr und grillte fröhlich vor sich hin, während Magnus sein neustes Lied zum besten gab.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Mi Feb 13, 2013 7:19 am

„Fertig!“, strahlte Luna und stellte das Essen auf den Tisch.
„Hm, sicher das das Essbar ist?“, fragte Magnus skeptisch als er das gebratene etwas sah.
„Ja, ich hab alles so gemacht wie immer. Das es so dunkel aussieht liegt sicher daran das es langsam dunkel wird!“, und Luna nahm einen herzhaften bissen, den sie aber sofort wieder aushustete.
Magnus fing an zu lachen: „Also wenn du noch zwei Minuten gewartet hättest wär das hier sicher zu Asche geworden!“
„Das war wohl nichts mit der Entschuldigung. Tut mir leid. Ich hab das wohl zu lange auf dem Grill gelassen!“, leicht enttäuscht und fragend schaute Luna sich nun um.



„Ich grille nochmal. Hatte ich schließlich schon den ganzen Tag vor. Und es reicht auch für zwei!“, mit diesen Worten stellte sich Magnus an den Grill und begann seine Hot-Dogs zu braten. Luna schaute ihm dabei neugierig zu.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  MadHattress am Mi Feb 13, 2013 7:20 am

Beide schlangen die Hot-Dogs schnell hinunter. Dabei redeten sie nicht viel weil Beide sehr mit ihrem Essen beschäftigt waren.
„Das war sehr lecker. Dankeschön!“, bedankte sich Luna nachdem sie aufgegessen hatte. „Aber ich muss jetzt los. Es ist schon dunkel!“
„Soll ich dich begleiten? Nicht das du den Weg nicht findest in dieser Dunkelheit!“, stachelte Magnus mit einem breiten Grinsen.
„Schon in Ordnung. Ich weiß wo ich hinmuss!“ und mit dieser Verabschiedung flog die Fee los.



Magnus machte sich auf den Weg nach Hause. Er strahlte bis über beide Ohren. Zu Hause angekommen warf er sich gleich ins Bett. Diese Nacht schlief er sehr unruhig und wurde von Albträumen geplagt in denen die arme Luna den nach Hause weg nicht fand, weil er sie einfach allein gelassen hatte, und statt dessen von Aliens entführt wurde. Zum Glück trat nichts von seinen Träumen ein! Die Sorgen gehen auch schnell vorbei. Immerhin kann Luna zaubern.

avatar
MadHattress
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 522
Alter : 29
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 14.08.11

http://simsbymadhattress.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Leben in Gammelburg

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten