Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Di März 06, 2012 6:01 pm

Hallo zusammen. Komme gerade nur noch selten zum Spielen, aber irgendwie hat mich mal wieder die Lust gepackt.
Schon seit Längerem trage ich mich mit dem Gedanken, es mal mit einer Legacy zu probieren. Und wie ich hier im Forum sehe, liege ich damit voll im Trend!

Tatsache ist, dass ich noch nicht weiß, ob ich die Legacy wirklich bis zum Ende durchspiele (schon so viele unvollständige Projekte!!), aber wie heißt es so schön
"Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" - und genauso geht es mir jetzt.

Ich habe mir Folgendes überlegt:
- Ich will die Basic-Legacy spielen, ganz klassisch mit Legacy House, Bloodline, Legacy Points, Heirs, Spares und Mates. Im Grunde ganz ähnlich zu unserer ursprünglichen Familiendynamik aus Sims 2.
- Ich spiele eine Matriarchy, d.h. nur Frauen können Heirs sein Gestrichen. Ich will mich bei der Wahl meines Erben nicht so einschränken müssen. Je länger ich spiele umsoweniger kann ich mir vorstellen, sdie Hälfte aller Nachkommen schon von Vornherein auszuschließen, nur wegen ihres Geschlechts. Also ab sofort - Männlein und Weiblein stehen zur Wahl!
- Familiy Trait ist Bindungsphobie (tja, es muss ja eine Herausforderung sein ;-), ich hoffe, dass ich das durchhalte. Ich halte mir jedoch eine mögliche Regeländerung offen, sollte ich merken, dass sich das so überhaupt nicht spielen lässt. Schließlich geht es um Spaß am Spiel.) Gestrichen. Nicht, weil es so schwer zu spielen ist, sondern weil es mir auf Dauer zu langweilig wird, immer dieselbe Beziehungsgeschichte zu erzählen. Alle Merkmale werden gewürfelt.
- Alle anderen Persönlichkeitsmerkmale werden gewürfelt
- Lebenslänge normal, eigener Wille hoch
- Es gibt keine besondere Storyline, ich werde ab und zu hier notieren, welchen Fortschritt, welche Karriere etc die einzelnen Familienmitglieder machen. Dieser Thread wird vielleicht nicht sooo spannend zum Lesen, aber ich mag es, am Ende Fotos von den verschiedenen Generationen zu haben. Jedenfalls hoffe ich das :-)

Wish me Luck. bounce

Ich habe schon eine Legacy-Gründerin und die heißt Josephine Faust. Bilder gibt's bald.

PS: Die Regeln zur Legacy findet ihr hier bei Pinstar: http://forum.thesims3.com/jforum/posts/list/39862.page (Sprache auf englisch stellen um öffnen zu können).


Zuletzt von snowblood am So Apr 29, 2012 8:19 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Di März 06, 2012 6:32 pm

Also, hier haben wir unsere Heldin:

Sie heißt Josephine Faust (Founder).

Josephine ist eine starke Frau und ich habe sie mal ganz anders gemacht als alle anderen Siminnen, die ich schon gespielt habe. Sie ist kein Püppchen sondern eine richtige Frau mit Fleisch auf den Rippen und Kurven da wo sie hingehören. Josephine hat Sinn für Humor, ist gut, künstlerisch und darüber hinaus noch ein Glückspilz. Einzige Schwachstelle: Josephine ist bindungsscheu. Ob sie es wohl schaffen wird, sich in Hidden Springs einzuleben und hier vielleicht sogar eine Familiendynastie zu gründen? Wir werden sehen.





Wie es die Legacy-Regeln wollen, steht das Legacy House in Hidden Springs auf einem großen unbebauten Grundstück. Ich habe es ziemlich weit in die Ecke gebaut, damit künftige Generationen noch viel Platz zum Erweitern haben.



Cheats sind tabu, daher ist Josephines Haus bisher noch recht spartanisch eingerichtet. Nicht mal genug Fenster hat sie.



Josephine hat den Wunsch, Meisterin der Künste zu werden, also Malen und Gitarrespielen zu perfektionieren. Um Geld zu verdienen, hat sie zunächst mal die Musikerkarriere eingeschlagen. Aber wie man ja weiß, sind bindungsscheue Sims nicht nur zurückhaltend gegenüber Bindungen zu anderen Sims, sondern sie mögen auch hin und wieder frischen Wind in der Karriere. Sollte Josephine mal Wünsche diesbezüglich entwickeln, werde ich demgegenüber offen sein.

Ansonsten habe ich keine besondere Storyline, keinen Roten Faden. Ich werde sie einfach nach Hidden Springs schicken und andere Sims kennen lernen lassen. Und mich selbst überraschen lassen, wen sie da so kennenlernt.

Und jetzt geht's los. Drückt mir die Daumen.


Zuletzt von snowblood am Sa März 10, 2012 4:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Mi März 07, 2012 10:43 pm

Josephine hat eine künstlerische Ader und weil sie sich noch keine eigene Staffelei leisten kann, sieht man sie viel im lokalen Museum. Dort lernt sie Carly Ruiz kennen und freundet sich mit ihr an. Gute Freundinnen kann man immer brauchen, wenn man neu in einer Stadt ist.



Carly ist Sportlerin und an dem Tag mit ihrem Kollegen Jan Nali unterwegs. "Hey, der ist ja gar nicht schlecht," denkt Josephine. Die Tatsache, dass sie sich nicht gern bindet, heißt ja nicht, dass sie nicht auch gern flirtet. Im Gegenteil.



Wie es der Zufall will, trifft sie Jan am nächsten Tag auf dem Marktplatz und kommt mit ihm ins Gespräch.



Außerdem hängt sie viel mit ihrer Arbeitskollegin Astrid Pertridge ab. Astrid ist lustig und nett und außerdem ist sie sogar noch ein bisschen rundlicher als Josephine und das findet sie sehr sympathisch. Wo Astrid auftaucht, ist sie auch immer mit einer Riesen-Clique unterwegs - der Spaß ist also vorprogrammiert.



Zwischen Josephine und Jan entwickelt sich eine kleine Freundschaft. Er flirtet gern mit ihr, bringt ihr sogar manchmal Blumen mit, aber es ist nichts Ernstes. Nur zwei erwachsene Sims, die sich sehr gern mögen und gern Zeit miteinander verbringen.





Durch ihren Einsatz im Job wird Josephine Ende der Woche zum Roadie befördert. Das Beste daran: sie kann sich endlich eine eigene Gitarre leisten. Keine schlechte Voraussetzung, wenn man es sich zum Ziel gesetzt hat, das Gitarrespielen einmal perfekt zu beherrschen.



Die Woche endet mit einem Höhepunkt: Josephine wird zu einer Party bei Astrid eingeladen. Astrid wohnt nicht nur in einer tollen Villa, sondern scheint mit der Creme de la Creme der Stadt zu verkehren. Und so findet sich Jo auf einem Sofa mit den Vanderburgs wieder - und das sind quasi DIE VIPS der Stadt. Sie sind so berühmt, dass sich Josephine nicht traut, mit ihnen zu reden, obwohl sie direkt neben ihnen sitzt.

Eingeschüchtert lauscht sie den Reden von Frau Vanderburg. Aber irgendwie ist es auch ein bisschen langweilig, denn die redet die ganze Zeit über Politik...



Lieber vertieft sie ihre Freundschaft zu Astrid noch ein wenig, auch wenn sich Astrid seit dem letzten Treffen ein wenig verändert zu haben scheint (kann man das eigentlich irgendwo ausschalten, dass ständig alle Leute in der Umgebung zu Vampiren werden?!)



Als die Party einzuschlafen droht, schnappt sich Jo ihre Gitarre und schmeißt eine kleine Jamsession. Und da rockt dann sogar die olle Vanderburg mit.

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Do März 08, 2012 10:49 pm

Endlich besucht Josephine Ian auch mal bei ihm zu Hause. Der wohnt wie ein typischer Junggeselle - topschicke Einrichtung, Riesen-Home Entertainment Center und ein eigenes Fitness-Studio.



Jo und Ian machen sich einen gemütlichen Abend vorm Fernseher. Wie gut, dass sie sich in puncto Beziehungen einig sind, denkt sie. Wir sind einfach gute Freunde.



Später rutschen sie auf der Couch noch ein bisschen näher zueinander, aber das hat nichts zu bedeuten. Gute Freunde können sich doch schließlich mal in den Arm nehmen.



Mittlerweile hat Josephine genug verdient, um sich eine eigene Staffelei kaufen zu können. Endlich kann sie ihre künstlerische Ader ausleben.



Und als sie eine kleine Sonderzahlung erhält, erfüllt sie sich einen weiteren Wunsch: sie will sich ein Tattoo stechen lassen. Josephine wählt ein pink-rotes Mandala für ihren Oberarm aus.



Als sie schließlich fertig ist, bekommt sie noch ein neues Outfit verpasst. Ich finde es ja ein bisschen spießig und das Tattoo kann man so auch nicht sehen, aber immerhin war es umsonst, da kann man nichts sagen.



An dem Abend ist Josephine noch bei einer Party bei den Mendozas eingeladen. Irgendwie ist es ziemlich langweilig und so kippt sich Jo einen Drink nach dem nächsten hinter die Binde.



Nach der Party landet sie noch mit ein paar Leuten in einem Club um zu dancen. Und weil Josephine Lust hat ihn zu sehen, ruft sie Ian an und bittet ihn zu kommen. Mitten in der Nacht wohlgemerkt. Aber er kommt. Gemeinsam machen sie die Tanzfläche unsicher.



Als die Disco zumacht, fahren sie mit dem Taxi zu Jo nach Hause. Sie sind beide angeschwipst und so geben sie sich noch eine lustige Kissenschlacht.



Auf einmal überkommt es sie und Jo kann sich auch gar nicht mehr erinnern, wer von ihnen beiden damit angefangen hat, aber auf einmal fallen sie übereinander her und küssen sich die Seele aus dem Leib. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl.



Auf einmal kommt sie wieder zu sich und weicht zurück. "Entschuldigung," murmelt sie. "Das hätte wohl nicht passieren dürfen. Ich bin wohl ein bisschen betrunken." Nervös lächelt sie. "Soll ich uns Frühstück machen?" Auch Ian scheint ein bisschen peinlich berührt zu sein und nickt nur stumm.

Josephine ist froh, sich mit dem Herd beschäftigen zu können und fabriziert eine Riesenportion Pfannkuchen. Als sie diese dann gemeinschaftlich verputzen, ist die Stimmung schon wieder ganz normal wie immer.



Und Ian schläft sogar bei ihr. Aber eben... nur so. So wie gute Freunde das eben machen.

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Sa März 10, 2012 4:05 pm

Aber auch wenn sie nur "Freunde" sind, lassen Ian Josephines weibliche Reize nicht kalt. Als er sie am nächsten Morgen in ihrer Unterwäsche sieht, kann er seinen Blick kaum abwenden. "Wow, Jo, du siehst wirklich... toll aus." Und sie kann nicht umhin, zu bemerken, dass Ian trotz Herzchen-Shorts doch recht beeindruckende Muskeln hat.



Josephine wurde mittlerweile zur Bandmanagerin befördert. Schon lange versteht sie sich gut mit Kelsy Ramos, einem Bandmitglied. Als er sie jedoch eines Abends besucht und versucht bei ihr zu landen, wehrt sie die Annäherungsversuche ab. Kelsy ist nett und sieht gut aus, aber irgendwie fühlt es sich nicht richtig an....



Eines Abends hört Josephine ein leises Wiehern vor Ihrer Haustür. Als sie nach draußen tritt, stellt sie fest, dass sich drei Wildpferde auf ihr Grundstück verirrt haben. "Wie schön," murmelt sie wie verzaubert und wünscht sich, sie könnte die anmutigen Tiere mal streicheln. Aber als die Pferde sie bemerken, galoppieren sie davon. Josephine ist sich bis heute nicht sicher, ob sie das Ganze nicht vielleicht nur geträumt hat.



Zwischen ihr und Ian hat sich mittlerweile ein fester Tagesrhythmus eingependelt. Sie müssen beide erst nachmittags zur Arbeit. So ist er fast jeden Vormittag bei ihr und spät abends nach der Arbeit schaut er auch oft noch vorbei. Nicht selten übernachtet er dann auch gleich hier. Mittlerweile fühlt sich Josephine fast einsam, wenn er nicht da ist...

Als Ian dann kurzfristig aus seinem Haus ausziehen muss - wegen eines Wasserschadens muss das ganze Gebäude grundsaniert werden -, ist es dann auch das Natürlichste von der Welt, als Jo ihm anbietet bei ihr einzuziehen. Genug Platz hat sie und die meiste Zeit sind sie ja eh zusammen. Aber natürlich nicht "zusammen", sondern nur Freunde.



Ian hat gerade seine wenigen persönlichen Dinge zu ihr gebracht, als sie noch ein verstörendes Erlebnis haben: Mit einem lauten Donnerschlag erscheint der Sensenmann auf Josephines Grundstück. Kurz hat sie Angst, dass Ian ihr schon wieder genommen wird. Doch der Sensenmann ist nicht wegen ihnen gekommen. Offenbar hat ein kleiner streunender Hund ins Gras gebissen. Wie gebannt schauen sie zu, wie der Sensenmann das kleine Hündchen mitnimmt. Auch wenn es natürlich traurig ist, dass der Hund stirbt, so hat man doch den Eindruck, dass der Sensenmann Hunde mag und dass es der kleine Streuner im Himmel gut haben wird.



Ian bringt nicht viel mit außer einem Laufband, auf dem er seine Fitness trainieren kann. Von dem Versicherungsgeld wegen des Wasserschadens kaufen sie sich eine neue Küche.



Ian und Josephine verbringen mittlerweile jede freie Minute miteinander und das Knistern zwischen ihnen ist mittlerweile nicht mehr zu überhören. (Ehrlich, sie haben ständig romantische Aktivitäten gestartet auch ohne mein Zutun.) Als sie sich eines Abends im Badezimmer gegenüber stehen, ist es dann so weit.



So schnell kann ich gar nicht gucken, wie die beiden ihre Klamotten loswerden und gemeinsam in der Dusche verschwinden.



Danach ist Josephine wieder etwas peinlich zumute und sie zieht es vor, den "Vorfall" einfach totzuschweigen.

Ansonsten fügt sich Ian hervorragend in den Haushalt ein. Jo hat immer gedacht, dass er ein kleiner Macho ist, aber er übernimmt klaglos Hausarbeiten.



Jetzt lernt sie auch endlich seine Freunde kennen. Seine engsten Vertrauten sind Scott Chesterfield und Madeline Moore, die jetzt häufiger im Hause Faust-Nali ein und ausgehen.





Und - Überraschung - Ian ist außerdem gut mit Catarina Vanderburg befreundet. Dass er sie hin und wieder um kleinere und größere Beträge anschnorrt, scheint der Freundschaft bisher nicht geschadet zu haben. Am nächsten Abend ist Ian bei den Vanderburgs auf eine Party eingeladen.



Die Feier ist jedoch so langweilig, dass Ian es vorzieht, ein paar Bahnen in dem Pool mit dem traumhaften Blick über den See zu ziehen.



Josephine konnte nicht zur Party mitkommen, denn irgendwie geht es ihr seit Kurzem nicht so gut. Als sie sich auch am nächsten Morgen immer wieder heftig übergeben muss, schwant ihr Schreckliches: Sie ist schwanger! Jo hat eine Panikattacke nach der nächsten: Wie wird sich ihr Leben jetzt verändern? Und vor allem - wie soll sie das Ian beibringen? Wird er sich jetzt nicht angekettet vorkommen und sie verlassen?! Nicht, dass sie zusammen wären, aber... naja, sie würde ihn doch ganz furchtbar vermissen, wenn er jetzt gehen würde. Oder?



Aber das Gespräch lässt sich nicht länger aufschieben. Als Ian am Abend von seinem Spiel nach Hause kommt, nimmt sie allen Mut zusammen. "Wir müssen reden," sagt sie.



"Als wir vor Kurzem, du weißt schon..., in der Dusche...," stottert sie. "Wir haben die Verhütung vergessen und jetzt bekomme ich ein Kind!", platzt es aus ihr heraus. "Und ich weiß jetzt überhaupt nicht, was aus meinem Leben werden soll, aus meiner Karriere - aus uns! Ich bin kaum in der Lage, eine Beziehung zu führen, geschweige denn ein Kind zu erziehen!!... Und ich habe schreckliche Angst, dich zu verlieren!!"



Aber im Gegensatz zu Jo scheint Ian überhaupt nicht in Panik zu verfallen. "Hey,.. hey Baby, beruhige dich doch," sagt er. "Kein Grund zur Panik. Niemand verliert hier irgendwen. Wir machen einfach so weiter wie bisher. Zwei erwachsene Menschen, die zusammen wohnen und die sich gerne mögen... Die sich sehr, sehr gerne mögen", fügte er hinzu. "Und wenn du ein Baby bekommst, dann werde ich mich natürlich darum kümmern. Um euch beide."



Und nach einer kurzen Pause fragt er: "Ist da wirklich mein Kind drin?"



Und auch wenn Josephine noch nicht komplett überzeugt ist, dass sie wirklich schon bereit ist, ein Kind großzuziehen, so ist sie doch ein wenig beruhigt. In dem hinteren Zimmer, in dem bisher nur ihre Staffelei gestanden hat, baut sie ein Babybett und einen Wickeltisch auf.



Und als alles fertig war, holte sie ihre Gitarre heraus und begann, einige Kinderlieder einzustudieren. Das war ihr Weg, sich auf das Baby vorzubereiten.



Ansonsten entwickelte sie eine unbändige Lust auf Toast mit Jelly. Morgens, mittags und abends wollte sie nichts anderes essen. Aber wenn man davon einmal absah, ging es ihr gut.



"Hey, als Schwangere müsste ich doch bestimmt mehr Trinkgeld bekommen," denkt sie sich. Und so sieht man sie jetzt jeden Tag an irgendwelchen Plätzen in der Stadt stehen und ihre Lieder spielen. Aber das mit dem Trinkgeld hat sie sich einfacher vorgestellt. Entweder sind die Leute aus Hidden Springs verwöhnt oder geizig. Oder beides.





In der Beziehung zu Ian ändert sich auch nicht viel. Selbst als sich ihr Bauch schon deutlich vorwölbte, albern sie immer noch miteinander herum und haben viel Spaß.



Ob es wohl an der Kissenschlacht gelegen hat? Jedenfalls schreckt Josephine früh morgens aus dem Bett hoch - die Wehen haben eingesetzt.



Josephine bringt einen kleinen Jungen auf die Welt, den sie auf den Namen Jeremy tauft.



Grund genug für einen kleinen Überblick. Da Ian zur Fortführung der Bloodline beigetragen hat, ist er nun offiziell "Mate" und kann Legacy Punkte erwerben. Auch wenn Jeremy als Junge nicht Erbe werden kann, ist er Teil der Familie und kann ebenfalls Legacy Punkte erwerben. Hier die Simologie zu den beiden:

Ian Nali (Mate) ist:
- kokett
- ein guter Küsser
- Stubenhocker
- Schmeichler
- Schnorrer.

Seine Karriere ist Profisport und sein Lebenswunsch ist Heiratsschwindler, d.h. er will am Grab seiner reichen Ehefrau stehen. Dieser Wunsch wird ein bisschen schwer zu erfüllen sein, zumal Josephine erstens nicht reich und zweitens deutlich jünger ist als er. Ich werde mich also bemühen, ihm viele Wünsche zu erfüllen, damit ich ihm bald den Lebenswunsch ändern kann. Ich gehe mal davon aus, dass er Heiratsschwindler werden wollte bevor er Josephine getroffen hat. Die Liebe zu ihr hat ihn natürlich durch und durch verändert.

Tatsächlich wünscht er sich seit Jeremy geboren ist auch eine Heirat mit Joesphine, aber das habe ich ihr natürlich noch nicht gesagt. Die Gute würde nur wieder in Panik verfallen ;-)

Das nächste Familienmitglied ist

Jeremy Faust
- Stubenhocker
- Chaot

Na das kann ja heiter werden.... Rolling Eyes
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Mo März 12, 2012 10:09 pm

Josephine ist in Mutterschaftsurlaub und sie ertappt sich immer wieder dabei, dass sie ihren Arbeitsalltag vermisst. Um den Kontakt nicht ganz verlieren, lädt sie ihre Kollegen nach Hause ein.



Und Ian versucht, seine Freundschaft zu Catarina Vanderburg zu intensivieren - nicht zuletzt, um auch hin und wieder ein paar Kröten schnorren zu können. Aber irgendetwas muss Ian bei diesem Treffen gesagt haben, denn danach rauschen die Beziehungspunkte der beiden in den Keller. Und da Catarina eine 5-Sterne-Berühmtheit ist, kann Ian auch nicht einfach so bei ihr vorbeischneien um seinen Fauxpas wieder auszubügeln. Zu schade auch, denn Catarina ist wirklich reich und hätte bestimmt den einen oder anderen Simoleon locker machen können. Aber daraus wird jetzt nichts mehr.



Jo verbringt ihre freien Tage mit Spaziergängen durch die Stadt...



...und Fahrten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Jetzt wohnt sie schon so lange in Hidden Springs und hat sich eigentlich nie die Zeit genommen, sich mal alles in Ruhe anzusehen.



Währenddessen verbringt Ian viele Stunden auf dem Laufband um an seiner Karriere zu feilen.



Schließlich wird er sogar zum Mannschaftskapitän befördert. Ian ist mittlerweile eine kleine Berühmtheit in Hidden Springs.
(Wie passend, dass ich genug Belohnungspunkte zusammen hatte, um seinen Lebenswunsch von Heiratsschwindler auf Starathlet (Level 9 der Profisport-Karriere erreichen) abzuändern ;-))



Bei allem beruflichen Erfolg vergisst er nicht, sich auch um Jeremy zu kümmern. Vater und Sohn haben einen besonders innigen Draht zueinander.
"Sag Gurkenmaske!" - "Gurkenmaske *glucks*"



Hier mal ein eigenartiger Schnappschuss aus dem Faust-Nali-Alltag: einer von Ians Kumpeln im Seniorenalter hat sich an Jeremy's Spielzeugkiste vergriffen und sitzt völlig versunken mit einem kleinen Holzpferdchen auf dem Fußboden... *Männer* Rolling Eyes



Auch wenn die Woche alles in allem recht ruhig (sprich: langweilig) verlaufen ist, gibt es auch ein paar schöne Fakten zu berichten. Jo und Ian verdienen mittlerweile genug, um sich Hausmädchen und Babysitter leisten zu können. Und wenn die beiden nicht gerade lieber ratschen anstatt zu arbeiten, läuft der Haushalt jetzt ziemlich rund.



Und zwischen Ian und Josephine? Da läuft es immer noch prächtig. Man könnte fast glauben, Josephine hätte ihre Beziehungsphobie überwunden... Vielleicht liegt es daran, dass die beiden weder fest zusammen noch verheiratet sind? (Ian hat ihr immer noch nicht gesagt, dass er sich eigentlich eine Hochzeit wünscht...)



Vielleicht liegt es auch daran, dass ihr bevorzugter "Vergnügungsort" immer noch nicht das Ehebett sondern die Dusche ist.... :-)

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So März 25, 2012 10:21 am

Josephine mag bindungsscheu sein, aber in ihrer Mutterrolle geht sie wirklich auf.



Und Ian? Gerade seit Jeremy auf der Welt ist wird in ihm der Wunsch, Josephine zu heiraten, immer stärker.



Und so fängt er an, seinen Plan Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen.

Er schenkt ihr Blumen.



Er besucht sie auf ihren Konzerten.



Er verwöhnt sie mit unvergesslichen Massagen.



Und dann ist der große Tag da, an dem er es wagen will. Es steht ein Doppelgeburtstag an: Es stehen schon die Torten für Josephine und Jeremy bereit.

"Alles Gute zum Geburtstag, Schatz," begrüßt er sie, als sie das Wohnzimmer betritt.



Doch zuerst werden Jeremy's Kerzen ausgepustet.



Er entwickelt sich zu einem süßen kleinen Schuljungen, der seiner Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Da seine Erziehung vom Spiel als nicht gut genug bewertet wird (wtf?!?), erhält er als weitere Eigenschaft "Genie". Naja, hätte schlimmer kommen können ;-)



Und dann ist Josephine an der Reihe. Bei ihr ist die Veränderung nicht ganz so offensichtlich. Naja, das eine oder andere Fältchen ist dazugekommen. Ob sie sich wohl mit dem Älterwerden anfreunden kann?



Bevor sie sich noch groß über die verflossene Jugend grämen kann, tritt Ian zu ihr.

"Hey Babe, ich habe noch ein weiteres Geschenk für dich...", sagt er.



"Wie gefällt dir... dieser Ring?"



Und in diesem Moment ist Josephine so überwältigt, so glücklich, dass sie einfach nur ja sagen kann. (Hat er das nicht geschickt angestellt?!)



Gleich am nächsten Tag geht es los. Weil Josephine fürchtet, dass sie bei größerem Publikum doch Muffensausen bekommen und von ihrer eigenen Hochzeit fliehen könnte, werden sie sich nur im kleinen Kreis vorm Standesamt das Ja-Wort geben.



Josephine trägt daher auch keine weißes Sahnebaiser-Hochzeitskleid, sondern ein modernes weißes Cocktailkleid mit fliederfarbenen Accessoires. Und Ian trägt keinen Anzug, sondern nur ein dunkles Hemd mit einer passenden Krawatte. Die Zeremonie findet auf der Empore vor dem Rathaus statt.



Und danach gehen die beiden zum kleinen Franzosen an der Ecke und lassen sich auf der Terrasse Froschschenkel und Cherimola-Wein kredenzen. Ich finde, es ist eine der entspanntesten und romantischsten Hochzeiten, die ich seit langem gespielt habe.



Und doch bleibt es nicht aus, dass Josephine der kalte Schweiß auf die Stirn steigt, als sie zu Hause ankommen und sie realisiert - dass sie soeben geheiratet hat!!



Aber die Hochzeitsnacht entschädigt sie mehr als genug. Vielleicht kann sie sich mit der Zeit doch daran gewöhnen, eine verheiratete Frau zu sein...



Daran, eine verheiratete Frau zu sein, ja, aber eine alte Frau?! Nein, daran kann Josephine sich nicht gewöhnen. Sie steckt mitten in der Midlifecrisis. Und die Haare da auf dem Kopf? Dieser Wischmob? Der muss ab!



So fährt sie eines Tages kurzentschlossen zum Friseur und lässt sich ein Kurzhaarfrisur verpassen. Naja, Haare wachsen ja wieder... ;-)



Kurz nach der Hochzeit entdeckt Jo, dass sie wieder schwanger ist. So richtig kann sie sich nicht freuen. Sie fühlt sich alt. Und jetzt wird sie auch noch zunehmen und aussehen wie ein Walross, wie großartig. Sie hätte lieber einen teuren Sportwagen, aber dafür ist kein Geld da.



Und Jeremy? Obwohl er das Chaoten-Gen hat, scheint sich dieses noch nicht besonders stark durchzuschlagen. Klar, er ist Stubenhocker wie sein Vater und man trifft ihn am zuverlässigsten vor der Glotze. Neben ihm sitzt übrigens sein bester Freund Ross Sattler, der aber lieber Bücher liest.



Ansonsten radelt er manchmal zum Blockhaus am See, um Schach zu spielen,



außerdem malt er wie seine Mutter sehr gern. Er hat zwar keine künstlerische Ader, aber ist mit Leib und Seele dabei. Das ist gut, denn wir brauchen ja noch das eine oder andere Porträt für unsere Challenge.



Ian perfektioniert seine Athletikfähigkeiten immer weiter, sodass er schließlich zum Spieler des Jahres auserkoren wird. Mit der Prämie ist nun endlich der erste größere Umbau am Haus möglich. Nachdem sich ja ein weiteres Familienmitglied ankündigt, ist das auch nötig.

So werden rechts drei Zimmer angebaut. Ein weiteres Kinderzimmer, ein zweites Bad und in das dritte Zimmer rückt das Schlafzimmer der Eltern, während nach vorne hin ein kleines Büro eingerichtet wird.



Über eine Wendeltreppe ist ein schmaler Dachboden erreichbar. Hier werde ich alles platzieren, worauf meine Sims Lust haben (Chemietische, Sportgeräte, Aquarien usw.), aber was ich nicht so gerne in der Wohnung stehen haben will.



Auch von außen sieht das Haus jetzt ganz anders aus. Wie es hier in Hidden Springs üblich ist, hat es ein Sattelwalmdach erhalten (oder wie das noch mal heißt). Außerdem wurden in dem Anbau Natursteine verbaut.

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So März 25, 2012 11:12 am

Schon bald lässt sich Josephines Schwangerschaft nicht mehr leugnen.



Aber alles was Jo sehen kann, sind die zusätzlichen Pfunde an ihrem Körper.

Und obwohl sie in ihrem ganz Leben noch keinen Sport gemacht hat, sieht man sie dann hochschwanger auf Ian Sportgeräten rumturnen.



Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, fängt sie noch an, mit dem Putzmann herumzuflirten!! Ist ja schlimmer als die Pubertät, diese Midlifecrisis! Hoffentlich ist das bald vorbei.



Als Spieler des Jahres ist Ian mittlerweile eine ziemlich große Berühmtheit in Hidden Springs und so kommt es immer mal wieder vor, dass sich Paparazzi auch an Jeremy heranschleichen.



Seine Mannschaftskameraden hat er auch schon lange überholt. Kein Wunder, Dennis Chesterfield ist ziemlich in die Breite gegangen und Laron beschäftigt sich mehr damit, ob die Farbe seiner Anzüge zu seinen Augen passt. So ist Ian seinem Traum, Starathlet zu werden, mittlerweile zum Greifen nah.



Wenig später bringt Jo ein kleines Mädchen auf die Welt, das sie auf den Namen Caroline tauft.



Mit der Geburt hat sie auch ihre Midlifecrisis hinter sich gebracht. Sie ist aber trotzdem noch deprimiert, weil sie sich nur so wenige Midlifecrisis-Lebenswünsche erfüllen konnte. *sigh* Wenigstens sieht man sie jetzt wieder viel an ihrer Staffelei stehen. Sie hat bereits ein Porträt von Ian angefertigt und arbeitet mit Hochtouren daran, ein brillantes Werk zu schaffen.



Und ihre Haare wachsen auch langsam nach. Bald kann sie sie bestimmt wieder zu ihrer Lieblings-Wischmob-Fransenfrisur hochstecken.



Und so schnell kann man gar nicht gucken, da steht schon wieder der nächste Doppelgeburtstag im Hause Faust-Nali.



Jeremy wird zum süß-trotzigen Teenager. Ich darf mir ein Merkmal für ihn aussuchen und der Zufallsgenerator bleibt auf "Leicht zu beeindrucken" als viertes Merkmal stehen.



Seinem Vater sieht er eigentlich nicht besonders ähnlich. Sowohl Haar- als auch Haut- und Augenfarbe hat er von seiner Mutter geerbt. Die Nase könnte vielleicht nach dem Papa kommen... ;-)



Und dann bläst Ian seine Kerzen aus und wird zum alten Mann.



Alt vielleicht, aber ruhig? Auf keinen Fall. Ian läuft auf seine alten Tage zur Höchstform auf. Er trainiert sowohl seine Frau...



... als auch sich selbst bis zur Erschöpfung. Eines Abends ist dann der Lohn der Mühen da, endlich hat er seine Athletikfähigkeiten perfektioniert.



Ab und zu kommt es jetzt auch zu Reibereien zwischen Vater und Sohn. Jeremy testet sich eben aus.



Auch Josephine wird mit ihren Künsten immer besser. Sie fertigt ein weiteres Porträt von Ian an - so wie er als junger Mann ausgesehen hat. Ziemlich düster, aber wirklich toll geworden.



Und währenddessen wird Caroline zum Kleinkind. Sie scheint nun mit ihren schwarzen Haaren und den braunen Augen mehr nach dem Vater zu kommen. Hatte ich schon erwähnt, dass ihre Merkmale Stubenhocker und Gut sind?



Wegen seiner Berühmtheit wird Ian immer wieder zu Parties eingeladen - obwohl die Parties mittlerweile nicht mehr so sind wie früher. Als er bei Francisca Vandenburg eingeladen wird, liegt die Gastgeberin im Bett und träumt vom Tod...



... und als der Fernseher kaputt geht, ist die Party vorbei. Tja, sie werden alle nicht jünger. Moment mal, sind das da vorne nicht Hector Mendoza und Robert Vega? Scheint, als wären die Jahre an den ehemaligen heißesten Junggesellen der Stadt auch nicht spurlos vorübergegangen. Nein, Ian ist froh, dass er den Aufreißer-Lebensstil schon vor vielen Jahren hinter sich gelassen hat. Heute schämt er sich, wenn er daran denkt, dass sein Lebenswunsch früher war, am Grab seiner reichen Ehefrau stehen zu wollen.



Am nächsten Tag wird er nach einem grandiosen Spiel zum Starathleten befördert und hat somit seinen Lebenswunsch erfüllt.



Am Sonntag Abend hat Jeremy seinen Abschlussball.



Wer hätte das gedacht - er wird sogar zum Ballkönig gewählt. Als er das alberne Krönchen betrachtet, das er als Souvenir mitgebracht hat, lächelt er verträumt. Ob da wohl ein Mädchen im Spiel ist? Aber davon erzähle ich beim nächsten Mal.........

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So März 25, 2012 11:16 am

+~* Zwischenstand Legacy Points *~+

Founder: 1
Generation 2: 1
Lifetime Wants: 1
Portraits: 1
__________________
4
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr März 30, 2012 5:44 pm

Hier geht's weiter mit den Fausts.

Diesen Screenshot habe ich gemacht, um einerseits zu zeigen, wie hübsch Mutter und Tochter zusammen aussehen, aber andererseits auch wie unterschiedlich sie sind.



Am nächsten Tag fahren Josephine und Ian in einen Kurzurlaub und lassen Jeremy und Caroline allein zu Hause zurück. "Pass ja gut auf deine Schwester auf," haben sie ihren halbwüchsigen Sohn noch ermahnt. Aber zur Unterstützung haben sie auch noch Malcolm Brauer, den Babysitter einbestellt. Zwei Tage, das muss doch mal gehen.





Nachdem Caro ins Bett gebracht wurde und friedlich schläft, kommt Jeremy eine Idee: er will eine Party schmeißen. Schon seit Tagen versucht er immer wieder, Rosalie, das Mädchen vom Schulball, zu sich nach Hause einzuladen, aber sie sagt immer wieder ab. Ob sie wohl zu einer Party auch nein sagen wird?





Schnell trifft er alle Vorbereitungen, rückt die Möbel zur Seite und baut eine Bar auf, die er mit Hilfe eines Kumpels besorgt hat. Im Garten steht auch alles bereit für eine lustige Teenie-Party.





Und tatsächlich - sie kommt! Rosalie Diamant, das Mädchen, für das Jeremy's Herz seit Kurzem schlägt. Außer ihr sind noch Malcolm Brauer, der Babysitter und Ross Sattler, Jeremy's bester Freund mit von der Partie.



Zunächst läuft der Abend jedoch nicht wie geplant. Rosalie ist das einzige anwesende Mädchen und Ross und Malcolm versuchen ebenfalls, sie zu beeindrucken.



Jeremy erhofft sich eine Chance, als er die Party geschickt nach draußen in den Garten verlagert.



Die Party erreicht gerade ihren Höhepunkt, als noch ein weiteres Mädchen, Angie Benedikt, auftaucht.



Und tatsächlich schafft er es, Rosalie ein bisschen von den anderen abzusondern, als sich Ross und Malcolm mit Begeisterung auf Angie stürzen.



Selbst in den frühen Morgenstunden findet die Party kein Ende. Als sie müde werden, schlafen sie an Ort und Stelle auf dem Boden...



...und zum Frühstück gibt es Pizza.



Und dann wird die Musik noch mal aufgedreht ;-)



Erst als der Schulbus vorfährt, findet die Party ein jähes Ende. Eins muss man ihnen lassen - Durchhaltevermögen haben sie ja. Alle Teenies steigen ohne Murren in den Bus ein und gehen zur Schule.



Und dann hat die Sache doch noch ein Nachspiel. Irgendein Nachbar muss wohl die Polizei gerufen haben und die haben dann Jeremy's Eltern benachrichtigt, die natürlich sofort nach Hause zurückgekehrt sind. Als sie in die Wohnung gehetzt kommen und schon fürchten, das halbe Haus könnte verwüstet sein, ist weit und breit niemand zu sehen. Immerhin sieht es nicht sooo schlimm aus.



Trotzdem gibt es noch ein kleines Donnerwetter, als Jeremy von der Schule nach Hause kommt. "Du hast Hausarrest!", brüllt Josephine. Naja, sie war ja auch mal jung.



Jeremy ist vom schlechten Gewissen geplagt und nachdem er sich erstmal ausgeschlafen hat, entschuldigt er sich bei seiner Mutter. "Weißt du, ich wollte ein Mädchen beeindrucken," gibt er zu. "Alleine wollte sie mich nicht besuchen und ich dachte, sie findet mich cool, wenn ich eine Party schmeiße." - "Oh, Jeremy," antwortet sie gerührt. "Na gut, dann will ich mal nicht so sein. Der Hausarrest bleibt bestehen, dass du dir ja nichts einbildest. Aber wenn du magst, lade sie doch hier nach Hause ein. Und denke daran - wenn sie dich nur mag, wenn du Parties gibst und Alkohol trinkst, ist sie vielleicht nicht die richtige Freundin für dich." - "Danke, Mom."

(Er sieht ja wirklich süß betreten aus ^^)



Tatsächlich kommt Rosalie ihn am Abend besuchen.



Sie gehen in Jeremy's Zimmer und veranstalten eine lustige Kissenschlacht.



Und als sie sich danach lange in die Augen schauen, denkt sich Jeremy, das ist die Gelegenheit und versucht sie zu küssen.



Aber irgendwas läuft schief und sie dreht sich weg. Sie ist schon ein komisches Mädchen. So wie sie vorher geguckt hat, hätte ich auch gedacht, sie wollte gerne geküsst werden...



Und Jeremy ist so gekränkt, dass er sie anpflaumt. Eins führt zum anderen und Rosalie verlässt erbost das Haus. Das war ja ein Traum-DAte, Jeremy.....



Josephine nutzt die letzte Gelegenheit, ein eigenes Kind im Kinderwagen vor sich herzuschieben. Schon bald wird Caroline zu groß sein und wird selber laufen wollen.



Und tatsächlich, am Abend findet wieder eine Geburtstagsfeier statt.



Und da ist sie, unsere süße Caroline! Sie hat so tolle große Augen, finde ich. Sie bekommt zu ihren Merkmalen "Stubenhocker" und "Gut" das Merkmal "Hundefreundin" mit hinzu. Das verspricht interessant zu werden!



Und dann ist da noch jemand. Caroline hatte von Anfang eine enge Bindung zu ihrer Puppe "Wusel". Als Schulkind scheint sie auffallend oft ihre Zeit allein zu verbringen, wobei sie aber mit sich selbst zu reden scheint. Caroline behauptet ja, Wusel sei ihr bester Freund und sie brauche keine anderen Freunde. Josephine hofft im Stillen, dass sich dieser Spleen noch auswächst.



Dieser Paparazzi ist ebenfalls erstaunt darüber, wie Caro es schafft, mit sich alleine Ball zu spielen.



Hier mal ein abendlicher Schnappschuss mit den beiden Faust-Geschwistern.



Caroline hat sich übrigens einen Chemie-Labortisch gewünscht und da die Fausts mittlerweile gut Geld verdienen, habe ich ihr den Wunsch erfüllt. Nicht selten fackelt sie sich jedoch selbst an.



Jeremy ist ja eher künstlerisch interessiert und steht viel an der Staffelei. Schließlich fertigt er dieses tolle Porträt von Josephine an.



Er versucht es übrigens noch mal mit Rosalie. Aber als sie bei ihm eintrifft, fangen sie schon wieder sofort an, sich zu streiten. Nein, irgendwie läuft es nicht rund mit den beiden, obwohl Jeremy immer noch romantisches Interesse an ihr hegt. Er beschließt trotzdem, ihre Freundschaft erstmal ad acta zu legen.



Ein bisschen beziehungsgestört scheinen die beiden Faust-Sprösslinge schon zu sein, obwohl ihnen ihre Eltern die perfekte Ehe vorleben (vielleicht gerade deshalb?). Während Jeremy offenbar gar nicht beim anderen Geschlecht landen kann, ist Caro felsenfest davon überzeugt, dass ihr bester Freund immer bei ihr ist, obwohl ihn niemand sehen kan...





Auf seine alten Tage hat Ian ein neues Hobby entdeckt: Home Improvement. Ich habe ja ein bisschen Sorge, dass er vor seiner Zeit ins Gras beißen könnte, wenn er mit seinem Schraubenzieher an elektrischen Geräten herumfuhrwerkt, aber bitte, wenn das sein Wunsch ist...



Eines Nachmittags bringt Jeremy mal wieder ein Mädchen von der Schule mit nach Hause, Janette Lack. Josephine hofft schon, er wäre endlich über dieses eigenartige Mädchen Rosalie hinweg. Aber irgendwie scheint er kein Glück mit Frauen zu haben, denn danach sieht sie Janette nie wieder in ihrem Haus.



Ian wird übrigens noch mal befördert. Sein Lebenswunsch war ja, Level 9 der Sportkarriere zu erreichen, also Superstar-Athlet. Ab sofort darf er sich Sportlegende nennen.



Und so endet eine ereignisreiche Woche mit einem weiteren Geburtstag: Jeremy wird heute ins Erwachsenenalter eintreten.



Soooo, darf ich vorstellen, Misteeeeeeeeeer............. Jeremy Faust!!



Merkmale:
- Stubenhocker
- Chaot
- Genie
- Leicht zu beeindrucken
- Fotografenblick

Lebenswunsch: Chirurg

Aufgrund seines Lebenswunsches melde ich ihn gleich zur Ausbildung im örtlichen Krankenhaus an. Er darf erstmal bei den Fausts wohnen bleiben.

Und weil es so herrlich ist, die große Ähnlichkeit zwischen Josephine und ihrem Sohn zu beobachten hier eine kleine Serie von Schnappschüssen.

"Mom?" -"Ja, Jeremy?"



"Du bist einfach die Beste..."



"...Ob ich wohl jemand eine Frau finde, die so perfekt ist wie du?"








avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr März 30, 2012 7:21 pm

"Mach dich hübsch, Caroline, wir gehen auf eine Feier."



Ja, es geht auf Jeremys Abschlussfeier.



Jeremy schließt sogar als Klassenbester ab! Gemeinsam mit seinem besten Freund Ross wirft er sein Diplom in die Höhe.



Danach stehen alle Klassenkameraden und ihre Angehörigen und beisammen und unterhalten sich. Oh und das ist - Cathy Sattler! Ross' ältere Schwester!



Jeremy ist bezaubert - und dann haben sie auch noch gleiche Merkmale! "Ummm, hast du Lust hier gleich nach der Feier noch was essen zu gehen?", fragt er sie. - "Klar, warum nicht"





Oooooops. Hi Rosalie.



Cathy lässt sich gern von ihm ins französische Restaurant einladen und Jeremy schwebt schon wieder auf Wolke sieben.



Aber was ist das? Erst macht Ross so ein komisches Gesicht, als er die beiden da so zusammen sitzen sieht...



...und dann taucht dieser Typ auf - dieser Schmalzlockus! Und Cathy schenkt ihm auch noch Blumen!!! Aber sich von ihm teuer zum Essen einladen lassen! Jeremy ist am Boden zerstört.



Ross sieht, dass Jeremy geschockt ist und stellt ihm noch seine andere Schwester vor. "Das ist Silke.", sagt er. Jeremy sagt noch höflich Guten Tag, ergreift dann aber die Flucht. Für heute hat er genug von den Frauen und ganz speziell von den Sattler-Frauen.



Daheim wird schon wieder ein Doppelgeburtstag vorbereitet.



Zuerst bläst Caroline ihre Kerzen aus.



Hier haben wir sie, wie der Zufallsgenerator sie schuf. Auch wenn sie als viertes Merkmal "Bücherwurm" bekommen hat - so spießig mag ich sie dann doch nicht.
*Lautsprecherstimme* "Fräulein Faust, bitte zum Styling, Fräulein Faust bitte!"



Aber vorher ist noch Josephine dran mit ihrem Geburtstagskuchen.



Braver Bob und Kleid im Nachthemd-Style? Auch dich werde ich gleich mal zum Kleiderschrank schicken müssen.



Sooo, das sieht schon viel besser aus. Mit Wischmob-Frisur und Lippenstift sieht Josephine wieder viel mehr aus wie sie selbst und Caro sieht mit den Rastazöpfen toll aus, finde ich.



Um ihrem Bücherwurm-Gen Rechnung zu tragen, sieht man Caroline auch häufig mit Brille.



Ich finde, sie hat ein tolles exotisches Gesicht, daher bekommt sie von mir noch ein Kajal-Make-up. Von der Figur her scheint sie eher die üppigen Formen ihrer Mutter geerbt zu haben, aber das sehen wir wohl erst nach ihrem nächsten Geburtstag.



Seit die beiden ins Teenie-Alter gekommen sind, läuft es zwischen Caro und Wusel nicht mehr so gut. Caro wünscht sich schon seit ihrer Kindheit, einen Hund zu adoptieren, aber Wusel hat darauf keine Lust (was hat der da eigentlich mitzureden, he?).



Auf jeden Fall streiten die beiden viel. Caroline ist außerdem launisch und will die Schule schwänzen. "Mama, ich hab Bauchweh," lügt sie ihrer Mutter vor. "Oh Schätzchen, dann mach dir eine Wärmflasche und leg dich ins Bett. Du kannst morgen wieder zur Schule gehen." *Bingo, das hat ja gut geklappt.*



Vielleicht hätte sie aber bei ihrer Geschichte mit den Bauchschmerzen bleiben und sich nicht dabei von ihrer Mutter dabei erwischen lassen sollen, wie sie sich an der Torte von gestern vergreift.



"Mich anzulügen, um die Schule zu schwänzen, das geht ja wohl gar nicht!"



"Glaub ja nicht, du könntest den Tag jetzt auf der faulen Haut verbringen. Du hilfst mir jetzt mit der Hausarbeit!"



Aber die Wogen glätten sich schnell und am nächsten Tag ist die Sache eh vergessen, denn Josephine und Ian fahren mal wieder auf einen Kurztrip und nehmen Jeremy mit.



Das heißt, Caro ist auf sich allein gestellt. Ganz allein? Nein, Wusel ist ja noch da. Erstmal toben sie lustig durchs Haus.



Aber recht bald fangen sie schon wieder an zu streiten. Sie scheinen doch recht gegensätzliche Persönlichkeiten entwickelt zu haben. Caro ist gut und Wusel hat ganz offensichtlich eine böse Ader.



Außerdem hat Caroline eine recht enge Freundschaft zu Malcolm Brauer entwickelt, dem Freund ihres Bruders und ihr ehemaliger Babysitter. Wusel ist doch nicht etwa....... eifersüchtig?



Außerdem kann sie es nicht mehr leiden, wenn er sie auf Schritt und Tritt verfolgt. Neuerdings schmeißt sie ihn sogar aus dem Badezimmer, wenn sie duschen will.



Und als er sie etwas zu lange anstarrt, als sie so in Unterwäsche dasteht, platzt ihr die Hutschnur. "Verschwinde!", brüllt sie. "Lass mich doch einfach mal in Ruhe!" Das war deutlich.



Anders als ihr Bruder will sie keine Party schmeißen, sonder sie will die zwei Tage nutzen, um sich zwei Wünsche zu erfüllen. Zum einen hat sie schon seit längerem den Auftrag, einen Regenbogenstein für das Labor zu finden. So sieht man sie den ganzen Tag durch Hidden Springs radeln und laufen und eigenartige Steine aufsammeln.



Und dann wäre da noch... der zweite Wunsch. Sie wünscht sich wirklich schon seit sie ein Kind ist einen Hund. Jetzt wo die Eltern nicht da sind, will sie Nägel mit Köpfen machen und sie vor vollendete Tatsachen setzen.

Und so ruft sie schließlich beim Tierheim an - und wenig später bringt ihr der Pfleger eine kleine Mischlingshündin vorbei. Sie hat bereits den Namen "Marienkäfer" und weil das so süß ist, taufe ich sie nicht um.



Da Caro ein Händchen für Hunde hat, freunden sich die beiden schnell an.



Ob sie auch daran gedacht hat, dass ein Hund nicht nur zum Streicheln und Spielen da ist, sondern auch erzogen, umsorgt und gepflegt werden muss? Ich bin ja mal gespannt, wie die Eltern reagieren, wenn sie heimkommen.





Oh! Da sind sie ja schon. Und Josephine hat das neue Familienmitglied sofort entdeckt. Sie sieht wütend aus, oder?



Daher wendet sie sich auf lieber an ihren Vater. "Daaaad, sie hat im Tierheim gelebt und NIEMAND hat sich um sie gekümmert. Das konnte ich doch nicht zulassen. Ich verspreche, dass ihr NIE Arbeit mit ihr haben werdet, ja??? Bitte, bitte, darf sie bei uns bleiben?"



Aber - Wunder o Wunder - bevor Ian etwas sagen kann, fährt Josephine dazwischen. "Sie bleibt.", entscheidet sie, denn sie und Marienkäfer können sich auf den ersten Blick gut riechen. "UND du wirst dich um sie kümmern."



Und Wusel? Caro entschuldigt sich bei ihm dafür, dass sie ihn angebrüllt hat und bittet ihn, wieder in seine simlische Gestalt zurück zu kehren.



Natürlich kann er ihr keinen Wunsch abschlagen und schon steht er wieder vor ihr. "Ok, Caro, Entschuldigung angenommen," sagt er versöhnlich. "Aber bitte schick mich nie wieder fort." - "Versprochen. Und du versuchst, dich ein bisschen mit Marienkäfer anzufreunden." - "In Ordnung, Caro."



Und Jeremy? Der scheint hingegen nichts hinzugelernt zu haben, wenn es um Frauen geht. In Ermangelung einer anderen Freundin ruft er wieder Rosalie an, die auch prompt auf der Matte steht.



Ok - sie ist nicht meine Traumfrau, aber ich will doch nur mal kuscheln. - Jaja, Jeremy, das erzähl ich dir dann, wenn sie von dir schwanger ist und du dich dann ein Leben lang um eine Nicht-Traumfrau kümmern kannst.



Fortsetzung folgt. :-)

***************************************************

Halt! Beinahe hätte ich es vergessen. Das dritte Porträt ist fertig!





Zuletzt von snowblood am Fr März 30, 2012 7:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr März 30, 2012 7:27 pm

+~* Zwischenstand Legacy Points *~+

Founder: 1
Generationen: 1
Lifetime Wants: 1
Portraits: 3
100.000 P. LZB: 1
__________________
7
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr Apr 06, 2012 6:47 pm

Jeremy hat noch ein Porträt von seiner Mutter gemalt. Wow, das gefällt mir wirklich gut. Obwohl er noch nicht mal das "Künstlerisch"-Merkmal hat, hat Jeremy fast schönere Porträts gemalt als Josephine selbst.



Wusel und Caroline streiten sich nach wie vor viel. "Wie kann man nur so ein Gutmensch sein?! Jede Woche wirfst du Geld für wohltätige Zwecke zum Fenster raus!!"



"Ich werde mir gar nicht erst die Mühe machen, dir das zu erklären! DU wirst das eh nicht verstehen." Hui.



Ian genießt sein Seniorendasein. Häufig sieht man ihn auf langen Spaziergängen mit Marienkäfer.



Und Jeremy hat nach wie vor kein Glück bei den Frauen. "Hey, das neue Zimmermädchen sieht aus wie ein MODEL." Super, Jeremy, du willst Arzt werden. Vielleicht solltest du es mal mit einer Akademikerin probieren.



Caroline hat nicht besonders viele Freunde und ganz bestimmt gehört sie nicht zu den coolsten Teens der Stadt. Trotzdem rafft sie sich auf, als sie die Einladung zum Schulball erhält. Selbstverständlich hat sie kein Date. Was kein Wunder ist, wenn man das Outfit so sieht.... - eher hochgeschlossen und was für eine Oma, würde ich sagen...



Aber wer hätte das gedacht - Caro bringt tatsächlich das Ballköniginnen-Krönchen mit nach Hause. Ob wohl die ganzen Nerds für sie gestimmt haben? Wie auch immer, ich freue mich für sie.



Ich finde, Jeremy ist mittlerweile zu alt, um noch in seinem alten Kinderzimmer zu schlafen. Ich beschließe daher, das Haus ein bisschen zu erweitern. Neben dem Haupthaus baue ich eine Doppelgarage mit Mehrzweckraum und darüber richte ich eine kleine Einliegerwohnung für Jeremy ein.

So sieht das Ganze von oben aus: links ein großer Wohn-Essbereich, rechts ein großes Schlafzimmer, in dem auch Jeremys Staffelei, ein Buchregal und ein Schreibtisch Platz finden.



Und so sieht das Ganze von außen aus. Ich wollte eigentlich gern einen Übergang vom Haupthaus zur Einliegerwohnung bauen, aber da das Haus auf einem Sockel gebaut ist, die Garage aber nicht, geht das nicht :-( . Naja, gefällt mir so auch. Unten rechts neben der Garage ist noch ein Raum für eventuelle spätere Hobbies. Ist bisher aber noch leer.



Ich habe das Wohnzimmer ein bisschen "junggesellenmäßig" eingerichtet. Bei solchen Gelegenheiten kommt dann immer gerne der Fanta-Kühlschrank zum Einsatz.



Und hier ein Blick ins Schlafzimmer. Da kann man dann auch mal eine Frau mit hinbringen, ohne sich schämen zu müssen.



Last not least, hier der Blick auf das "Büro".



Die einzige Freundin aus der Schule, mit der Caro sonst noch Kontakt hält, ist Corina Lack. Hier ist sie bei den Lacks zu Hause. Corina ist das Mädchen mit der hellen Bluse vor Kopf. Die anderen schwarzhaarigen Schönheiten sind Corinas Schwestern. Sie sehen sich alle so ähnlich, dass Caro es längst aufgegeben hat, sich ihre Namen zu merken (und ich sowieso ;-) )



Francisca Vanderburg leistet sich einen kleinen Fehltritt, als sie Ian angräbt. Und das nicht nur in Josephines Wohnzimmer, sondern auch in Josephines Beisein! *halloooo???? tok tok, die Alte hat sie ja wohl nicht mehr alle!!*



Würde sagen, das war Franciscas letzter Fauxpas. Zumindest in diesem Leben. Denn bevor Josephine sie mit eigenen Händen erwürgen kann, betritt Gevatter Tod das Haus und geleitet sie ins Jenseits. See ya, Francisca!



Und - strange - nach getaner Arbeit hängt der Tod noch ein bisschen bei den Faustens ab, macht noch ein Handy-Pic von Ian ("Ich bin ein Riesenfan vorn Ihnen!!")...



...und gibt Marienkäfer noch ein Leckerli. Ich hatte ja schon beim letzten Mal das Gefühl, dass der Sensenmann Tiere mag. Aber dann haut er Gottseidank ab, ohne sich noch an einem meiner Sims zu vergreifen.



Ian wird immer besser mit seinen Handwerkerfähigkeiten. Ich halte mir ja immernoch die Augen zu, wenn er an den Elektrogeräten herumfuhrwerkt, aber bisher ist noch nichts passiert. Wäre doch zu schade, wenn uns sein gutes Gehalt vor der Zeit genommen würde Laughing



Er äußert auch den Wunsch, einige Geräte im Haus zu verbessern und da lass ich ihn natürlich gerne ran. Aber autsch! Doch nicht so, Ian. Das muss doch wehtun....



Und Josephine arbeitet weiter an der Perfektionierung ihrer Malerfähigkeit. Ich muss aber sagen, dass ich fast alles verkaufe, was sie so produziert. Ihre Bilder sind irgendwie... gewöhnungsbedürftig...



...ob ich es wohl auch mal mit dem Painting Replacement Mod probiere?...



Und YAY! Auf einem ihrer Streifzüge durch die Landschaft findet Caro endlich den Regenbogenstein, den sie ans Wissenschaftliche Institut liefern soll (ihr ahnt was jetzt kommt... ;-) )



Gesagt, getan.



Und obwohl sie sich in letzter Zeit viel mit Wusel gestritten hat, ist er doch nach wie vor ihr bester (und fast einziger) Freund. Und hallo!!! Hey Wusel, du bist ja ein Süßer! Ich bin nicht unzufrieden. ;-)

Hier haben wir ein neues Familienmitglied, das jedoch nicht zur Bloodline gehört (es sei denn, Caroline ändert das irgendwann mal Laughing )

Wusel Faust (ich hätte gerne einen "richtigen" Namen für ihn und werde ihn zu seinem Erwachsenengeburtstag umbenennen - habt ihr nen Vorschlag, der zumindest ein bisschen Verbindung zu Wusel hat? Mir fällt da noch nicht wirklich was ein...)

Also - Wusel ist Loser, umweltbewusst, Schmeichler und böse. Uff, nicht gerade das einfachste Los...



"Hey Mom? Kannst du dich noch erinnern, wie ich dir früher von meinem unsichtbaren Freund erzählt habe? Nun, er ist jetzt nicht mehr unsichtbar. Und - er hat gar keine Eltern und niemanden, bei dem er wohnen kann - ich glaube, er wurde direkt mit einem Raumschiff hier nach Hidden Springs gebracht. Jedenfalls, Mom - bitte bitte - kann Wusel bei uns wohnen???"



Das hat sie ja schon mal bei Marienkäfer so hinbekommen. Jedenfalls kann Josephine ihr diesen Wunsch nicht abschlagen. "Er kann das Schlafzimmer von Jeremy haben, " sagt sie noch und begibt sich wieder an ihre Staffelei. "Aber mach deine Hausaufgaben!"



Tja, Wusel. DU musst jetzt auch Hausaufgaben machen. Das ist der Preis des Sichtbarseins!



Hatte ich eigentlich schon mal berichtet, dass Marienkäfer fernsehsüchtig ist? lol



Ich habe Wusel übrigens ein kleines Makeover gegeben, dass m.M. besser zu seiner Persönlichkeit passt. Hey Boy!



Sein liebstes Hobby ist angeln.



Und sooo böse kann er ja wohl gar nicht sein, immerhin bringt er Huuey, die Sardelle, nicht sinnlos um, obwohl sie viel zu klein ist für Fischburger. Nein, er kauft sich ein Aquarium und füttert Huuey sogar.



"PLATZ, Marienkäfer!!! Wirst du wohl!!!" Scheint, das die Gefahr für Huuey von ganz anderer Seite droht...



Ich konnte Marienkäfer dann mit einer Folge "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vom Goldfischglas weglocken.



"Hey Babycakes, ich liebe dich dafür, dass du diese unglaubliche klebrige Carbonara gezaubert hast!" Immer noch siebter Himmel für das Ehepaar Faust Senior. Wobei es ja noch kein Ehepaar Faust Junior gibt. Daran wollte ich arbeiten...



Jeremy stellt sich immer noch ausgesprochen blöd an, wenn es um Frauen geht. Ich verstehe es nicht, dabei ist er doch so ein Goldjunge! Er versucht es noch mal bei Emmeline Rhoen, seiner Kollegin von der Notaufnahme. Aber whoa! Abgesehen davon, dass sie seine Chefin ist, stellen sich Jeremy die Nackenhaare auf, wenn er ihr zu nahe kommt. Nicht die besten Voraussetzungen für ein Romanze....



Jeremy bekommt den Auftrag, eine Niere nach Frankreich zu transportieren, um seine Jobleistung zu verbessern. Warum den Nierenjob nicht mit einer Herzensangelegenheit verbinden?! Die Französinnen sollen doch so hübsch sein. Und so bewandert in der Kunst der Liebe... Ich erwarte mir hier sehr viel für Jeremy.



Was wohl die Eltern dazu sagen werden, dass er einfach das Familienauto mitgenommen hat?



Nachdem die Niere abgeliefert ist, macht Jeremy sich an die Arbeit. Immerhin bleiben ihm nur drei Tage, um a) eine hübsche Französin ausfindig zu machen, die b) ungebunden ist, die c) nett ist und die ihn d) gut leiden kann. Gar keine leichte Aufgabe.

Wie dem auch sei. Jeremy schmeißt sich ran.

Jeannine Lambert (verheiratet, geldgierig)



Charlotte Dubois (Mauerblümchen)



Bianca Antoinette (Paparazzi, die kommen mir ja nicht ins Haus)



Manon Godard (sehr flirty. ZU flirty) Uff, ob ich mit den Französinnen doch falsch gelegen habe?



Nein, warte!! En chanter, Liesl Strick. Liesl Strick? Sicher, dass wir hier in Frankreich sind? Hört sich eher nach deutschem Fräuleinwunder an.

"Küss die Hand, Fräulein Strick! Sind Sie zufällig verheiratet? Nein? Das trifft sich hervorragend." Jeremy ist SEHR angetan von Liesl und führt eine nette Unterhaltung mit ihr, bevor sie sich ziemlich abrupt verabschiedet. Immerhin hat er noch ihre Handynummer ergattert.



Und die nutzt er auch, als er sie am nächsten Tag zu sich in die Herberge einlädt. Hmm, tolle Augenfarbe, Fräulein Strick. Und beim Friseur waren Sie auch. Steht Ihnen aber gut. Und Liesl scheint auch recht angetan zu sein.



Hey Schlitzauge, würde es Ihnen etwas ausmachen -DEN BEIDEN ETWAS PRIVATSPHÄRE ZU GÖNNEN??? Ich versuche hier gerade eine Ehe anzustiften und habe nicht mehr viel Zeit. Vielen Dank.



Aber es sieht gut aus mit den beiden. Am nächsten Tag treffen sich Jeremy und Liesl auf dem Dorfplatz. Jeremy bringt Blumen mit und von da an läuft alles wie geschmiert.



Als Jeremy abreisen muss, habe ich das sichere Gefühl, dass die beiden sich nicht zum letzten Mal gesehen haben.... <3



Kaum dass Jeremy zu Hause angekommen ist, ruft er bei Liesl an und lädt sie nach Hidden Springs ein. Sie verspricht so bald wie möglich zu kommen.



Übrigens scheinen sich Caro und Wusel besser zu verstehen, seit Wusel sichtbar geworden ist. Hier sehen sie schon fast aus wie ein altes Ehepaar - einschließlich fernsehsüchtigem Hund.



Tja und dass das Ehepaar Faust in die Jahre gekommen zeigt sich nicht zuletzt daran, dass immer mehr ihrer Weggenossen das Zeitliche segnen. So trifft es an diesem Abend den Paparazzi, der schon seit vielen Jahren vor ihrer Haustür herumlungert und auf Bilder hofft.



Ian ist fast ein bisschen betroffen, als er mit ansieht, wie der Paparazzi ins Jenseits befördert wird. Man war zwar nicht gerade befreundet, aber immerhin kannte man sich schon ziemlich lange Zeit. Oder, besser gesagt, kannte der Paparazzi ihn schon seit ziemlich langer Zeit.



Offenbar scheint es dem Sensenmann bei den Fausts zu gefallen. Jedenfalls gönnt er sich noch eine kleine Auszeit, bevor er sich wieder an die Arbeit macht.



Caro: "Lieber Gott, lass ihn nicht merken, dass ich mir vor Angst gerade fast in die Hose mache."



Hab ich eigentlich erzählt, dass Jeremy sich in Frankreich eine Kamera gekauft hat? Wenn das mal kein cooler Schnappschuss ist!



Leider hat der Sensenmann sich nur kurz erholt, bevor er seinen zweiten Job des Abends erledigt. Ian Nali, mach's gut, alter Junge! Hoffentlich kriegst du im Jenseits deine Klamotten wieder und musst nicht bis ans Ende der Tage in deiner Badehose spuken.



Die Familie steht unter Schock, sogar Marienkäfer heult.



Ich habe am Ende des Grundstück einen Platz für Ians Grab gestaltet. Mal sehen, wie lange ich es aushalte, Geister auf dem Grundstück zu haben ohne dass sie mich nerven. Aber lassen wir Josephine jetzt erstmal in Ruhe trauern. Die Ärmste ist jetzt Witwe und ihr Lebensbalken ist noch lange nicht am Ende...



"Bon Jour, iist das 'ier das 'aus von Jeremie Faust?" Als Josephine sich umdreht, entdeckt sie eine ihr unbekannte junge Frau. "Ja, da sind Sie richtig. Warten Sie, ich rufe ihn." Und lässt die beiden allein.



"Oh, Liesl, dass du wirklich gekommen bist! In einem Augenblick so tiefer Trauer bist du für mich der Engel, der mich aus der Dunkelheit führen wird!"



"Ich möchte, dass du nie wieder gehst. Möchtest du.... meine Frau werden?"



Und weil es angesichts des Trauerfalls unpassend gewesen wäre, eine große Feier auszurichten, findet die Hochzeit im kleinen Kreis statt. Im ganz kleinen Kreis.



Ich habe Liesl einen neuen Stil verpasst. Sie mag zwar deutsche Wurzeln haben, aber sie ist und bleibt Französin und das soll man auch sehen. Blau steht ihr wahnsinnig gut, finde ich.



Sie wird zwar nie der Bloodline angehören, aber ich finde sie trotzdem toll. Hier ihre Infos:

Liesl Faust, geb. Strick
- kokett
- gute Küsserin
- Parylöwe
- charismatisch
- Anglerin
Lebenswunsch: Das perfekte Aquarium
Karriere: Journalismus

Ich freu mich schon auf die Babies. :-)


avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 22, 2012 10:40 am

Oh, hi, Ian! Na, immer noch in Badehose? Ich hatte es ja befürchtet... Rolling Eyes



Achso, naja für die Wasserrutsche ist das sicher das passende Outfit...



Schauen wir mal, was alle so machen.

Jeremy und Liesl wohnen immer noch in der Einliegerwohnung über der Garage.

Schmeckt dir das Essen nicht, Liesl, oder ist dir vielleicht schon schlecht aus "unbekannten Gründen"? Laughing



Jeremy arbeitet als Mediziner. In seiner Freizeit versucht er, seine Fotografie-Fähigkeiten zu verbessern. Ich muss sagen, ich habe mich jetzt zum ersten Mal mit dem Thema Fotografie in Sims 3 beschäftigt und es macht viel mehr Spaß als ich dachte..

Hier ein Schnappschuss von Marienkäfer, neben der Trophäe, die Jeremy bei einem Kunstwettbewerb abgesahnt hat.



Auch Josephine arbeitet daran, ein Abbild von Marienkäfer der Nachwelt zu hinterlassen. Oh, Josephine, doch so schlimm noch, der Liebeskummer? Es geht ihr wirklich nicht gut Crying or Very sad



Oh, und Wusel hat eine Freundin! Auf dem Abschlussball hat er Vicki Denker kennengelernt.



Die beiden haben eine große Gemeinsamkeit, die sie sehr verbindet: sie sind beide böse Twisted Evil



Vielleicht läuft es bei den beiden so gut, weil Wusel bei Vicki seine durchtriebene Ader nicht unterdrücken muss, sondern sie voll ausleben kann.

Wusel: "Wie können wir möglichst schnell zu möglichst viel Geld kommen?"



Vicki: "Hmmmm. Vielleicht sollten wir ein Flugzeug entführen und Lösegeld erpressen."



Wusel: "Vicki, du bist meine Traumfrau!"



Naaaa, ich denk, das wird noch spannend mit den beiden.

Vicki: *böser Blick*



Und was macht Josephine, meine Gründerin, wenn sie nicht gerade malt oder um Ian trauert? Sie verbringt gern ihre Abende auf Parties - auch wenn die immer merkwürdiger werden.

Minzi Cho: "Weil ich sehr stark zu Fußpilz neige, bin ich gerichtlich dazu verpflichtet worden, nie ohne Schuhe zum Schwimmen zu gehen."



Josephine: "You gotta be kidding me."



Dennis Chesterfield: "OH, Minzi Cho - ich bin so ein großer Fan von ihr. Ob sie mir ein Autogramm gibt, wenn ich sie mit meinem Stock umhaue?" Ja. Wirklich ein Burner, diese Party. Aber wäre Josephine nicht aufgekreuzt, hätte sie später wieder nen beleidigten Anruf vom Gastgeber bekommen.. AAAAAber wenn unser einer mal ne Party schmeißt und mit Buffet, Cocktailbar und Lightshow aufwartet, kriegt man am Ende nur ein müdes Lächeln für seine Anstrengungen.. Verrückte Sims-Welt Shocked



Und - jaaaaa - ich hatte ja schon vermutet (woher wohl?!?) - bei Jeremy und Liesl kündigt sich Nachwuchs an! Babies!!!



Vicki geht übrigens mittlerweile ein und aus bei den Fausts. Ich hätte ja gedacht, dass Caro eifersüchtig ist, aber bisher schenkt sie ihr einfach keine Beachtung.

Caro: "Hausaufgaben sind der letzte Dreck."



Und Jo steht kurz davor, ihre Gitarren- und Malkünste zu perfektionieren und sich damit ihren Lebenstraum zu erfüllen.



Wenig später.

Liesl: "Arghhhhhhhhhhhhhhhhh."

Hausmädchen: "Bitte keine Flecken machen, ich hab's heut eilig."



Und YES! Gerade noch rechtzeitig kommt Jeremy von der Arbeit zurück, um zu erleben, wie seine Tochter geboren wird.

Josephine: "CHAKKA!!! Das erste Enkelkind!!"

In Würdigung an Liesls Herkunft taufe ich die Kleine auf den Namen Vroni.



Leider kann Josephine das Babyglück nicht allzu lange unter ihrem Dach genießen.

Jeremy: "Ist da die Hidden Springs-Wohnungsvermittlung?"



Jeremy, Liesl und Vroni: "Auf Wiedersehen!!!"

Tschüss, ihr drei. Ich werde euch vermissen. Sad




Zuletzt von snowblood am Mo Apr 23, 2012 11:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 22, 2012 12:50 pm

Ich habe Jeremy und seine Familien nur "rausgeschmissen" und allermeistens kriegen die Ausziehenden dann die allergeilsten Häuser zugewiesen, so wie auch hier. Die drei fahren nur ungefähr 50 Meter und ziehen in dieses beeindruckende Haus ein, das fast Garten an Garten zum Legacy-Grundstück liegt.



Blick von oben: Es ist das mit dem Pool.

Nicht schlecht getroffen, Jeremy. *thumbsup*



Josephine staunt auch nicht schlecht, als sie ihren Sohn in seinem neuen Heim besucht.

Jeremy: "Liesls Tante aus Frankreich war so erfreut über die Nachricht von Vronis Geburt, dass sie uns ein kleines Vermögen vermacht hat." ahhh



Einziger Nachteil: Das Haus hat nur drei Betten, ich hab sofort nachgeschaut. Also wird Josephine sich an den Gedanken gewöhnen müssen, dass Vroni ihr einziges Enkelkind aus Jeremys Linie wird...

Während Josephine bei Jeremy weilt, steht zu Hause ein großes Ereignis an, das jedoch nicht sonderlich gefeiert wird: Der Doppelgeburtstag von Wusel und Caroline.

Sooooo, hier haben wir Wusel, der ab sofort auf den Namen Wesley hört. Wesley erhält als letzten Traid "Trampeltier". Oh Mann, du hast einfach kein Glück, Junge.



Meet:

Wesley Faust
- Loser
- Umweltbewusst
- Schmeichler
- Böse
- Trampeltier

Lebenswunsch: Imperator des Bösen.

Und, hier ist sie, meine Heiress, Caroline Faust:



Caroline Faust (Heiress)
- Stubenhocker
- Gut
- Hundefreundin
- Bücherwurm
- Partylöwe

Lebenswunsch: Professionelle Autorin.

Wie jetzt die Partylöwen-Eigenschaft zu "Stubenhocker" und "Bücherwurm" zusammenpassen soll, weiß ich auch noch nicht so recht, aber das wird schon. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf Caro als neue Stammhalterin.

Wesley will nicht länger in seinem alten Kinderzimmer schlafen und zieht in die Einliegerwohnung über der Garage ein.



Wesley: *whistle* "Wow, Jeremys Alte ist ganz schön heiß." Rolling Eyes



Am nächsten Tag stattet Caro einen Besuch im Rathaus ab und lässt sich als selbstständige Autorin eintragen.



Während Wesley bei einer dubiosen "Handelsgesellschaft" unten am See anheuert.



Eigentlich sieht er ziemlich seriös aus, wie er da so jeden Morgen das Haus verlässt. Aber das ist ja auch sein Job als Lockvogel.



Ja, und für Caro habe ich das Büro noch etwas hübscher gestaltet, denn hier wird sie in Zukunft einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Und hoffentlich zahlreiche Bestseller schreiben.



Josephine: "Hab ich Ihnen schon die neuesten Bilder von meiner Enkelin gezeigt. Das hier ist Vroni beim Schlafen. Und hier - da schreit sie. Und da - ist das nicht niedlich, wie sie da lacht?"

Hausmädchen: Sleep



Marienkäfer begibt sich übrigens immer häufiger auf ausgedehnte Streifzüge durch die Nachbarschaft...



Offenbar hat sie irgendwo eine engere Bekanntschaft gemacht, denn irgendwann stellt Caro fest, dass ihre Hündin Nachwuchs erwartet. Babies!!!! bounce





Wenig später perfektioniert Josephine ihre Gitarrenfähigkeiten. Auch im Job ist sie schon weitgekommen, sie ist jetzt Leadgitarristin.



Fehlt nicht mehr viel, und sie erstellt ihr erstes brillantes Gemälde (Mama, wer ist dieser Mann? Papa sah doch ganz anders aus?! Neutral ) und perfektioniert auch ihre Malkünste. Damit hat Josephine ihren Lebenswunsch, Meisterin der Künste zu werden, erfüllt. CONGRATULATIONS!!! (Und ein Punkt für mich, jiha.)



Eines Abends.

Wesley: "Hey Caro, ist das nicht super? Ich habe eine Oma erfolgreich um ihr Erspartes gebracht und bin befördert worden!"

Caro: "Super, Wesley, das müssen wir feiern. Wie wär's mit einer Runde schwimmen?"



Wesley: "Hey Caro, weißt du, was für mich ein echtes Fest wäre? -- Aber du traust dich ja eh nicht!!"



Caro: "Und ob!" affraid



Wesley: "Nicht. Runtergucken. Ich konzentriere mich einfach auf die Landschaft." Laughing



Seit ewigen Zeiten haben sie mal wieder einen unbeschwerten Abend miteinander.



Der sogar damit endet, dass Caro bei Wesley im Bett schläft. *seufz* Aaaach Leute, ich hätte mir auch gern mehr für euch gewünscht, aber ihr seid einfach inkompatibel!



Na - Marienkäfer? Frönst du deinem liebsten Hobby? Smile



Vielleicht hätte sie etwas weniger Aufregendes gucken sollen, denn wenig später setzen die Wehen ein und sie bringt einen kleinen Welpen auf die Welt. Der kleine Poldi sieht genauso aus wie seine Mama. Nur in winzig und süüüüüüüüüüüüüß.



Unsere Hundefreundin Caro ist auch hin und weg.

Poldi: "Ihre Schuhe sehen lecker aus."



Auch jetzt im Erwachsenenalter sind Wesley und Vicki ein Herz und eine schwarze Seele.



Oh Josephine! Dieses Porträt sieht, öhm, äh, sehr künstlerisch aus. Könntest du es noch mal versuchen, bitte? Aber so, dass man was erkennt?



Es ist zwar schon spät in der Nacht, aber Josephine macht sich an die Arbeit. Jaaaa, das sieht schon besser aus. - Plötzlich hört sie nebenan ein Geräusch.



Josephine: "IAN! BIST DU'S?"



Ian: "Hi Süße. Ja, ähm, ich habe dieses Level nie zu Ende gespielt und das lässt mir einfach keine Ruhe."



Ian: "Du siehst übrigens bezaubernd aus. So - lebendig."



Awwwwwwwwwww. Laughing Wenn das keine Liebe ist *seufz* - über den Tod hinaus......



Wenig später. Die Dusche ist immer noch euer Lieblingsplatz, oder?

Josephine & Ian: "Könntest du bitte draußen warten?"



Das zweite Portät von Caro ist dann gleich ein richtiges Meisterwerk geworden. Mit ein bisschen Inspiration geht alles, nicht Josephine?



Während ihre Mutter amouröse Abenteuer mit ihrem verstorbenen Ehemann hat und Wesley und Vicki jede freie Minute miteinander verbringen, sitzt Caro die meiste Zeit vorm Computer. Es ist ja schön, dass du so fleißig bist, Liebes, aber solltest du nicht auch mal rausgehen und dich mal nach einem Mate umsehen?

Caro: "Nur noch dieses Kapitel."

Rolling Eyes



Vroni: "Hi, Oma!"



Jo: "Hi mein Mädchen. Groß bist du geworden." Und hübsch!! Scheint so, als hätte Vroni die haselnussbraunen Augen ihres Großvaters geerbt. Ansonsten sieht sie erstmal ihrer Mutter sehr ähnlich. Schaaaade, dass sie Einzelkind ist.



Caro bemerkt sehr wohl, dass Wesleys Bett heute leer geblieben ist. Wo der sich wohl rumtreibt?



Natürlich, er ist bei den Denkers.

Na, Supermann?

Wesley: "Dumdidumdidumdidumdidum."



Na, da scheint wohl ein Knoten geplatzt zu sein. Von da an hat der Woohooer die zwei total im Griff. Wink

Vicki: "Wann er mir wohl endlich nen Diamanten schenkt?"



Und wenn Wesely nicht bei den Denkers ist, ist Vicki bei ihm. Auch wenn sie vielleicht nicht die sympathischsten Zeitgenossen sind, - ein süßes Paar sind sie ja doch, oder?



Caro: "Vicki!! Hilfe!! Willst du mir den Schreck des Lebens verpassen?! Bitte zieh dir was an!!!!" affraid

Vicki: *lacht unbekümmert* "Wieso, was ist denn?"

Jetzt weiß ich wieder, warum ich den Nacktpatch rausgenommen hatte. Nackte Sims sehen irgendwie - verstörend - aus. Wink



Von den Geschehnissen in der Einliegerwohnung völlig unbeeindruckt, fertigt Josephine ein weiteres Porträt an. Sieht toll aus - damit ist Generation zwei einmal komplett fertig!



Gerade eben noch so rechtzeitig, wie sie später am Abend herausstellt.

Nach einem Auftritt im Stadttheater.

Josephine: "Ich fühle mich eigenartig."



Josephine: "Achso! Ich bin gestorben! Kann ich jetzt zu meinem Ehemann, bitte?"



Auch wenn Josephine und Ian jetzt wieder glücklich vereint sind, steht die Familie unter Schock.

Caroline: "Mutter, ich werde dich so schrecklich vermissen. Ob ich es wohl schaffen werde, in deine großen Fußstapfen zu treten?"



Davon sind wir doch mal ganz schwer überzeugt.

**** Bis zum nächsten Mal. ****


Zuletzt von snowblood am Di Apr 24, 2012 9:34 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 22, 2012 12:53 pm

+~* Zwischenstand Legacy Points *~+

Founder: 1
Heirs: 1
Lifetime Wants: 2
Portraits: 5
Twins: 0
Triplets: 0
Lifetime Reward Points à 100.000: 2
Net Value Legacy Lot à 100.000 $: 1
__________________
12
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Mo Apr 23, 2012 8:29 pm

Da meine Gründerin in der letzten Folge gestorben ist, ist heute der erste offizielle Tag, an dem Generation 2 das Ruder übernimmt. Da sie jetzt dem Haushalt vorsteht, zieht Caro von ihrem Jugendzimmer in das Schlafzimmer ihrer Eltern.

Aber so kann sie es nicht lassen, alles erinnert sie viel zu sehr an den erst kürzlich erlittenen Verlust.



Also dekoriert sie das Zimmer in ihrer Lieblingsfarbe, nämlich Rosa. Marienkäfer scheint es auch zu gefallen. Smile



Moment mal, Marienkäfer, was sind denn das für lustige schwarze Punkte, die da auf deinem Fell auf und ab hüpfen?!?



Ab in die Badewanne, ABER SOFORT!!! Kleines pig



Jetzt, wo ihre Eltern nicht mehr da sind, wo ihr Bruder seine eigene Familie gegründet hat und Wesley in einer festen Beziehung mit Vicki ist, wird Caro erst bewusst, wie einsam sie doch mittlerweile ist.

Und so trifft sie sich wenigstens mal wieder mit ihrer Schulfreundin Corina Lack und ihren Schwestern im Schwimmbad.



Aber so nett das Wiedersehen mit den alten Freundinnen auch ist - irgendwas fehlt. Ganz klar, Caro ist zwar weit davon entfernt, eine alte Schachtel zu sein, aber ein junger Hüpfer ist sie auch nicht mehr. Es wird langsam Zeit, sich einen netten Mann zu suchen und eine Familie zu gründen.

Caro nimmt sich also vor, sich wieder mehr in der Öffentlichkeit sehen zu lassen und mehr Bekanntschaften zu schließen. Als ersten Versuch unternimmt sie einen langen Spaziergang in den Ortskern. Irgendwo muss sich der Richtige doch wohl verstecken, oder?



Aber so einfach, wie Caro (und ich) uns das vorgestellt hatten, ist das leider nicht. In den letzten Jahren ist die Bevölkerung von Hidden Springs irgendwie - alt geworden........ Wo sie hinsieht nur Rentner,...



...Senioren...



...und Greise. Schön, dass ihr zwei wenigstens die Liebe eures Lebens gefunden habt, ihr Turteltäubchen.. ;-/



Oh, ein männliches Wesen ohne graue Haare!! Sie da, stehen geblieben!! - Ach, das ist ja nur Herr Denker, der Vater von Wesley's Freundin Vicki.
"Nichts für ungut, Herr Denker, immer weiter so!"



Völlig frustriert macht sich Caro auf den Heimweg und klemmt sich hinter ihren Computer. Was sie bloß machen würde, wenn sie das Schreiben nicht hätte?



Und was treibt Wusel alias "Wesley" so den ganzen Tag?

Er trainiert fleißig seine Fitness, um in seinem anstrengenden Job weiterzukommen. Mittlerweile ist er sogar schon Fluchtwagenfahrer.



Oh, Josephines erste Nacht als Geist!! Wie geht's dir so, Josephine, - du auch in Badeanzug?



Hätt ich mir ja denken können ^^



Wenig später... Jaaaa, das ist ein Spaß Razz . Die Hunde haben erstmal Reißaus genommen.



Awww, was ein Bild. Jo mit ihren drei Kids im Hinteergrund.



Und obwohl sich Caro noch vor Kurzem die Augen ausgeweint hat, scheint sie gar nicht so glücklich, ihre Mutter wiederzusehen.

"Buh, Mutter," ruft sie. "Du sollst doch nicht immer so einen Schmarrn im Fernsehen anschauen." *sigh* Ein Schön-dich-zu-sehen hätte hier völlig gereicht, Caro.



Eines Vormittags, als sich Caro gerade ein Buch von Wesley ausleihen will....

Hola, junger Mann - wer sind denn Sie?



Aaaaah, der neue Putzmann. Laughing



Los, Caro, ein mit ziemlicher Sicherheit ungebundener heterosexueller Mann, der auch noch gut aussieht. MACH DICH RAN!!

Caro: "Ähm, die Sterne funkeln heute so schön... ähm, ich meine, wenn erst die Sonne untergegangen ist, dann sieht man es besser."

Putzmann: "Öhm. Sicher."

Rolling Eyes Toller Start, Caro. Weiter!



Tatsächlich schafft sie es sogar, ein kleines Gespräch mit ihm zu führen. Der Putzmann heißt Wenz Pflaume (jaa, er heißt wirklich so Rolling Eyes ), ist tatsächlich ledig und charismatisch. Na, das hätte sie mir nicht sagen brauchen - er sieht wirklich gut aus, finde ich! Bis auf die Frisur, aber die können wir ja ändern, wenn er erst unter der Haube ist. Aber jetzt muss Wenz erstmal seine Schicht zu Ende arbeiten. Aber Gottseidank kommt er ab sofort jeden Tag vorbei. cheers

Kleiner Zwischenfall am Rande. Leb wohl, Huuey, mach's gut alter Freund. Ich weiß nicht, ob er an Altersschwäche oder Hunger gestorben ist, aber da kam jede Hilfe zu spät.



Und der nächste "Zwischenfall", aber ein netter.

Poldi: "Ich bin hundemüde, aber irgendwas hält mich auf den Beinen."



Poldi: "Ach ja genau, ich musste dringend pieseln. JETZT geht's mir besser."

Willkommen in der Welt der Erwachsenen, Poldi! In Zukunft aber bitte draußen pieseln, ja?

Er sieht wirklich genauso aus wie seine Mutter. Für die nächste Welpenzucht, sollte ich mir vielleicht doch einen echten Zuchtpartner ins Haus holen und das nicht den MC machen lassen Wink Wenigstens sind die beiden ja süß, da gibt es gar nichts auszusetzen.



Der nächste Morgen.

Caro: *Oh! Wenz ist da!*



Süß, die beiden, wie sie da so zusammen in der Küche herumwirtschaften. Aber einer von euch beiden sollte sich jetzt trauen, etwas zu sagen!



Caro fasst sich schließlich ein Herz.

Caro: "Meine Lieblingsfarbe ist rosa. Und deine?" Wayyyyyyyyy to go, Caro. Wink



Wenz: "Öhm, ich steh mehr auf dunkle Farben."



Caro: "Mein Lieblingsgericht ist Hummer."



Wenz: "Ich esse am liebsten Burger." (Na, das passt ja Laughing )



Aber was sind schon Details wie Essen und Lieblingsfarben im Vergleich zu einem jungen, attraktiven Sim, der einem gegenübersteht und einem auch ohne Worte signalisiert: "Ich mag dich"?!?



Oh! Wesley ist ja erst vor Kurzem befördert worden - und schon steht seine erste Verhaftung an.

Wesley: "Ich bin da ganz cool. Im Knast werde ich mir ordentlich Muckis antrainieren und wertvolle Freundschaften schließen."



Zwei Tage später.

Wesley: "Hilfe, ich bin fast am Verhungern! Das Essen im Knast war wirklich das Allerletzte!" Tja, doch nicht so toll im Gefängnis, oder?



Bei Caro und Wenz geht es zwar sehr langsam, aber stetig aufwärts mit der Freundschaft. Mittlerweile reicht es sogar schon für kleine Flirts am Mülleimer.

Caro: "Ich mache einen 1a Käsekuchen."

Wenz: "Hmmmm, hört sich wirklich....... verführerisch an."



Als Wesley Caro und Wenz dabei überrascht, wie sie sich mal wieder anschmachten, verliert er zwar kein Wort - aber dieser Blick sagt ja wohl alles! Tja, jetzt stehst du mal auf der anderen Seite, nicht Wesley?



Aber wie Männer nun mal sind, lenkt er sich lieber ab. Womit? Ach so, stimmt ja. Embarassed

Vicki: "Er ist im Bett wie eine Atombombe." Ich möchte gar nicht wissen, was sie damit meint. Shocked



Uuuuuuuuund nochmal.



Uuuuuuuuund - wirklich? Schon wieder, ihr zwei? Das ist aber Caros Bett!!!



Also, wenn die zwei so weiter machen, dann............ - hab ich's doch gewusst!



Kurz darauf:

Wesley: "Öhm, Caro, wir müssen mal mit dir sprechen. Wir waren vorhin beim Arzt und es ist eindeutig. Wir bekommen ein Kind!! Und wir wollten dich fragen, ob es für dich ok ist, wenn Vicki hier einzieht. Bei Vicki zu Hause sind sie schon zu sechst."

Natürlich hat Caro nichts dagegen - und so wird Vicki Denker Teil des Faust-Haushalts.



Und um es amtlich zu machen - und ihr ungeborenes Kind zu "legitimieren", heiraten Vicki und Wesley noch, als Vicki bereits hochschwanger ist.



Ich weiß nicht, ob es an den Ereignissen bei Wesley und Vicki liegt, aber Caro beschließt, in Sachen Wenz mal einen Zahn zuzulegen.

Richtig so, Baby! Zeig ihm deine Kurven!



Nach der flotten Tanzeinlage im Wohnzimmer der Fausts lädt Caro Wenz auf ein romantisches Dinner beim örtlichen Franzosen ein. Heißer Fummel, Caro! Laughing



Und, awwwww, der Einsatz hat sich wirklich gelohnt!!! Sieht man da hinten links die rosa Herzen aufsteigen? Das sind Wenz und Caro bei ihrem ersten (schüchternen) Kuss.

Es scheint fast, als wäre halb Hidden Springs vor Ort, wenn man dieses Bild so sieht. Und mir ist schleierhaft, wo in den letzten drei Tagen aufeinmal soviele junge Sims hergekommen sind - noch vor Kurzem waren doch nur Knacker unterwegs?! Ach, die EA-Story Progression treibt mich manchmal in den Wahnsinn..... Neutral

Aber egal, mit Wenz hat Caro glaub ich einen echt guten Fang gemacht.



Während Wenz und Caro auf ihrem ersten Date Zärtlichkeiten austauschen, verpassen sie völlig, wie sich zu Hause die Ereignisse überschlagen.

Vicki: "Aauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh."



Juhuu, es ist ein Mädchen!!! Ich taufe es auf den Namen Hannah. Merkmale sind künstlerisch und liebt die Natur. Scheint so, als würde sie überhaupt nicht nach ihren Eltern kommen. Very Happy



Sooo, und das war's auch schon für dieses Mal. Stay tuned!
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 29, 2012 6:36 pm

Bevor ich gleich weitermache mit Caro und ihrer Familienplanung, hier ein kurzer Überblick über den aktuellen Stand meine Legacy:

Josephine, meine Gründerin, und Ian sind bereits verstorben. Jeremy ist mit seiner Frau Liesl ausgezogen, ihre Tochter Vroni ist bereits ein Teenager. Caro, meine aktuelle Torchholderin, ist Single und bis jetzt kinderlos.



avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 29, 2012 7:32 pm

Ziemlich direkt nach der Geburt von Hannah sucht sich Vicki einen Job in der Wirtschaftsbranche. Ehrliche Arbeit ist zwar nicht so ihr Ding, aber wenn sie einmal als Mega-Mogul heimlich die Geschicke der Welt regeln will, muss sie jetzt erstmal klinken putzen als Kaffebotin. Irgendwann wird schon ihr Moment kommen, da ist sie sich ganz sicher.



Allerdings führt die viele Arbeit auch dazu, dass sie und Wesley sich nicht mehr so oft sehen. Er ist es, der sich auch meistens um Hannah kümmert.



Meistens jedenfalls.



Zwischen Caro und Wenz hingegen ist noch alles rosarot.

Wenz: *Wie lieb sie sich um ihren Hund kümmert. Sie wird bestimmt mal eine gute Mutter.* Awwwww.



Regelmäßig treffen sie sich im Restaurant oder im Kino, bis sie es schließlich offiziell machen und ein Paar werden.





Wesley: "Hey Caro. Gut schaust du aus. Mit dir und Wenz läuft es ziemlich gut, nicht wahr?"

Caro: "Hmmm, ja. Ich bin ja soo glücklich." *strahl*

Wesley: "Freut mich für dich. Genieß die Romantik, solange ihr noch zu zweit seid. Weißt du, ein Kind ändert einfach alles." Neutral

Bildete sie sich das ein, oder war da Bitterkeit in seinen Augen? Aber Caro war einfach zu glücklich um länger darüber nachzudenken, was mit Wesley wohl los war.



Ach, es gibt übrigens noch einen Familienzuwachs. Das hier ist Gina. Hoffentlich versteht sie sich mit Poldi gut. Laughing



Der hat sich leider mittlerweile einen negativen Trait eingehandelt, nämlich aggressiv. Die Postbotin traut sich bald schon gar nicht mehr auf den Hof. Naja, Einbrecher hoffentlich auch nicht.



Und damit die beiden bald loslegen können, steht hier schon mal die perfekte Hundehütte bereit. Also nichts wie ran, ihr zwei! - Wie, ihr wollt euch erst beschnüffeln? Na gut, aber dann danach. Laughing



Gina: "Ich liebe es, durch buntes Herbstlaub zu laufen."

Poldi: "Ich jage am liebsten Katzen."



Kurz drauf hat Hannah Geburtstag. Sie ist eine perfekte Mischung aus ihren beiden Eltern. Haare, Haut und Gesichtszüge scheinen mir eher nach Wesley zu kommen, aber die grünen Augen sind ganz eindeutig von Vicki.



Endlich ist es soweit! Wenz und Caro haben sich verlobt! Kurz vor dem anberaumten Hochzeitstermin zieht Wenz bei den Fausts ein.



Wenz hat den Lebenstraum, internationaler Spitzenspion zu werden. Daher hängt er seinen Job als Haushaltshilfe an den Nagel und heuert bei der Polizei an. Auch wenn er jetzt nicht mehr als Putzmann arbeitet, hält er nach wie vor das Haus in Ordnung. Reinliche Sims sind einfach ein Segen!



Eines Vormittags, als Wenz und Vicki bei der Arbeit sind.

Wesley: "Caro, ich muss mit dir reden. Ich habe beschlossen, dass wir ausziehen werden, Vicki, Hannah und ich. Zum einen ist die Wohnung hier oben für uns drei zu klein, jetzt wo Hannah laufen lernt und ein eigenes Zimmer braucht...



...Und außerdem - macht es mich unglücklich, mit dir und Wenz hier unter einem Dach zu wohnen. Ich weiß, es steht mir nicht zu - und ich wünsche euch auch alles Gute -, aber ich kann und will mir das nicht aus nächster Nähe ansehen müssen."

Caro: "Aber... ich dachte, du und Vicki, ihr wäret glücklich miteinander."

Wesley: "Das sind wir auch. Wir passen gut zusammen. Aber du - wirst einfach immer meine erste große Liebe bleiben."

Caros Herz floss über. Ja, auch sie war überglücklich mit Wenz und freute sich auf ihr gemeinsames Leben. Aber Wesley würde auch für sie immer etwas Besonderes bleiben - war er doch über so viele Jahre ihr engster Vertrauter und Wegbegleiter gewesen. Sie wusste, es war falsch, aber sie küsste ihn.



Es war, als wäre ein Damm gebrochen. Sie küssten sich leidenschaftlich - und es dauerte nur wenige Minuten, bis sie sich in Wesleys und Vickis Bett wiederfanden.



Sie wussten, dass es das erste und einzige Mal zwischen ihnen sein würde.

Als es vorbei war, verabschiedeten sie sich wie gute Freunde. Aber es war nicht ohne Schmerz.

Wesley: "Das hier darf nie jemand erfahren. Ich werde noch für heute die Umzugsfirma bestellen. "



Caro brach es das Herz, als sie sah, in was für eine kleine Hütte Wesley mit seiner Familie zog. Aber sie wusste, es war das Beste für alle Beteiligten.



Zuletzt von snowblood am So Apr 29, 2012 9:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Apr 29, 2012 8:11 pm

Caro beschloss, Wesley zu vergessen. Gleich am Abend vollzog sie mit Wenz die Trauung. Außer einer Paparazzi waren keine Zeugen anwesend, als sie sich den Treueschwur gaben.



Und dann folgte die Hochzeitsnacht.



Wenz nahm Caros Nachnamen an und war damit ab sofort ein vollwertiges Mitglied des Faust-Clans. Nach einem kleinen Umstyling sah er sogar noch besser aus als vorher.

Darf ich vorstellen, das hier ist

Wenz Faust
- Tapfer
- Vegetarier
- Ordentlich
- Charismatisch
- Kleptomanisch

Sein Lebenswunsch ist wie schon erwähnt, internationaler Spitzenspion zu werden (trifft sich ja blendend mit Kleptomanie Laughing ). Er mag am liebsten Popmusik, die Farbe Braun und wie wir ja schon länger wissen, Hamburger zum Essen.



Nachdem mittlerweile drei Hunde im Haus wohnen, zahlt sich Wenz' reinliche Ader dreifach aus. Ständig sieht man ihn irgendwo wischen, schrubben und wienern.



Damit er für seinen Job Logikpunkte hinzugewinnt, lasse ich ihn das Teleskop benutzen.

affraid Wenz, mein tapferer Held - was ist denn mit dir los?!

Wenz: "Ich habe - einen Stern gesehen!!! Das ist einfach.....beängstigend!!" Ja, wirklich beängstigend. (/Sarkasmus) Du wirst das schon schaffen, mein Junge. Nur Mut.



Josephine und Ian besuchen auch des öfteren das Haus. Meistens getrennt voneinander, manchmal aber auch zusammen.

Wenn das nicht unsterbliche Liebe ist, dann weiß ich es nicht. I love you



Wenig später entdeckt Caro, dass sie schwanger ist.



Als sie es Wenz sagt, ist er überglücklich.



Wenz: "Wir werden eine richtige Familie! Hallo, du da drin, hier spricht dein Vater!" - Na, wie fühlt sich das an, Caro?! Neutral



Eines Nachts wird Caro aus dem Schlaf gerissen. NEIN, der Sensenmann ist da!



Es ist.... Marienkäfer. Crying or Very sad



Caro weint bittere Tränen, als der Sensenmann ihr mittlerweile schon ziemlich in die Jahre gekommene Hündin mit sich nimmt. Leb wohl, du treue Seele!



Marienkäfer bekommt ihr Grab direkt neben Josephine und Ian. RIP.



Caro hat es nicht wirklich geschafft, einen engen Kontakt zu ihrem Bruder Jeremy zu halten, obwohl er fast nebenan wohnt. Sie bemüht sich jedoch, wenigstens ihre Nichte Vroni hin und wieder zu sehen.



Und dann ist schon Wenz dran mit seinem nächsten Geburtstag.



Vom Boyband-Beauty zum richtigen Mann, Wenz. Nicht schlecht! Und Gottseidank ohne Midlifecrisis, wenigstens bis jetzt.



Uuuuund die Annährerungsversuche zwischen Gina und Poldi führen endlich zum gewünschten Ergebnis: Gina ist trächtig!! Lauter Babies!!! cheers



Caro macht den Anfang. Sie bringt ein kleines Mädchen auf die Welt, das ich auf den Namen Anastasia taufe.

Hallo, neues Familienmitglied!

Anastasia Faust
- Chaotin
- Einzelgängerin



Wer wohl der Vater ist?

Stay tuned!
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr Mai 04, 2012 6:41 pm

Anastasias Lieblingsfarbe ist rot, deswegen richte ich das Babyzimmer in ihrer Farbe ein.



Und Wenz? Ja, der ist ganz vernarrt in seine kleine Tochter.



Oh und das ist Marienkäfers erster Besuch als Geist. Und als hätte sich nie etwas geändert, hält sie erstmal ein Nickerchen auf ihrem Lieblingssessel.



Irgendwie sind die Geister immer todmüde, wenn sie mal vorbeischauen. Eigenartig, wo sie doch eh den ganzen Tag "herumliegen"... Laughing



Als Spitzel schlüpft Wenz in die unterschiedlichsten Outfits und Persönlichkeiten, um an die richtigen Informationen zu kommen. *whistle* Sieht ganz schön heiß aus, der Smoking!"



Das sieht auch Caro so...





Am nächsten Tag hat Caro Geburtstag. Aber sie sieht immer noch so gut aus wie vorher.



Kaum hat Caro ihre Kerzen ausgeblasen überschlagen sich die Ereignisse an anderer Stelle: Ginas Wehen haben eingesetzt. Und sie bringt nicht nur einen sondern drei Welpen zu Welt!!! (Bilde ich mir das nur ein, oder schaut Gina ganz schön verdutzt aus der Wäsche?!)



Jaaaaaaaaa und die Herrchen sind auch ein wenig.......... überrascht.



Schweren Herzens wählen Caro und Wenz eines der drei Welpenmädchen für sich aus und bieten die anderen beiden Hündchen zur Adoption an. Bald findet sich jemand, der die beiden am nächsten Tag abholen will.



Dies hier ist also einer der letzten Momente in trauter dreifacher Niedlichkeit.



Wenigstens ist der Mann, der die Hunde am nächsten Tag abholt, genauso angetan wie die Fausts. Er scheint ein echter Tierliebhaber zu sein und das ist wenigstens ein kleiner Trost für Caro. Trotzdem zieht sie es vor, nicht anwesend zu sein, als die Hunde eingepackt werden.



Und doch war es die richtige Entscheidung, nur einen Welpen zu behalten, denn schon bald entdeckt Caro, dass sie wieder schwanger ist.



Irgendwie schafft sie diese Schwangerschaft viel mehr als die erste. Ständig ist ihr übel. Um sich etwas Gutes zu tun, vereinbart sie einen Massagetermin im örtlichen Therapiezentrum. Nach der Behandlung ist sie zu erschöpft, um nach Hause zu radeln, sondern ruht sich erstmal in einem der Liegestühle aus.



Aber lange hält die Erholung nicht an.



Hoffentlich ist das mit der Übelkeit bald vorbei.



Tatsächlich wird es langsam besser mit dem (morgendlichen) Erbrechen, nur ein paar weitere Klamotten sind fällig.

Eines Abends steht Anastasias erster Geburtstag an. Voller Spannung hänge ich vor dem Bildschirm uuuuuuuuuuuuuuuuund.............



....sie hat tatsächlich blonde Haare!!!! Wir alle wissen, was das heißt.



Ich denke, Caro weiß es auch. Aber ob es nun Feigheit oder Verdrängung ist - sie bringt es einfach nicht übers Herz, Wenz reinen Wein einzuschenken. Er ist so ein guter Vater für Anastasia und Caro beschließt, es dabei zu belassen.



Hier sehen wir unser Welpenmädchen Feline in voller Action. Attacke!!!!!!!!!!



Nieder mit dem bösen Feind, der sich in Gestalt eines grünen Gummiknochens zeigt!!!!



Und hier noch ein weiterer Schnappschuss voller geballter Niedlichkeit (dann ist aber Schluss damit, ich versprech's!).



Nein, Niedlichkeit war bei diesem kleinen Zwischenfall nicht im Spiel, der die Fausts eines Nachts aus dem Schlaf gerissen hat.



Ob es sich in Einbrecherkreisen immer noch nicht herumgesprochen hat, dass die Fausts eine Alarmanlage besitzen? Caro hält das Geräusch kaum aus, aber wenigstens ist sofort die Polizei informiert.



Aber die hätte es gar nicht gebraucht - als der Polizist den Kampf gegen den Einbrecher verliert und dieser schon fast das Weite suchen will, greift Wenz ein. Er ist zwar nur Verkehrspolizist, aber er war in den letzten Wochen ziemlich fleißig im Fitnessstudio - und das zahlt sich aus. Caro kann zwar kaum hinsehen, aber am Ende ist sie doch schwer beeindruckt von ihrem Held (und ich auch). Vielleicht spricht sich in Verbrecherkreisen JETZT wenigstens herum, dass sich das Einbrechen bei den Fausts nicht mehr lohnt. Auch wenn nichts geklaut wird, sind diese Erlebnisse ja doch ganz schön stressig für die ganze Familie.



Die Wochen verstreichen und bald sieht Caro so aus, als könnte die Geburt jederzeit losgehen.



Als sie eines Morgens unsanft geweckt wird, ist es schließlich so weit: Die Wehen haben eingesetzt.



Oha - jetzt ist klar, warum diese Schwangerschaft beschwerlicher war als die erste: Caro bringt nicht nur eines, sondern zwei Babies zur Welt. Hier sehen wir die glücklichen, aber auch etwas erschöpften Eltern mit ihren beiden Söhnen.

Willkommen in meiner Legacy, Leopold und Justus!

Leopold Faust
- Einzelgänger
- Liebt die Natur

Justus Faust
- Leicht zu beeindrucken
- Freundlich



Nachdem nun zwei Erwachsene, drei Hunde, zwei Babies und ein Kleinkind hier wohnen ist das Grund genug für mich, ein paar Simoleons in die Hand zu nehmen und das Legacy House erneut zu erweitern.

Hier sehen wir das Haus von oben:

Als allererstes habe ich die Wohnung über der Garage wieder abgerissen. Es hat mich einfach zu sehr genervt, wenn sich die Sims eingebildet haben, unbedingt die am weitesten gelegene Toilette (oder den Herd oder den Kühlschrank) benutzen zu wollen, die überhaupt verfügbar ist. Nein, große Häuser und viele Sims lassen sich doch besser auf nur einer Ebene managen.

Stattdessen habe ich die rechte Außenwand noch etwas weiter nach rechts verlegt und Badezimmer und Babyzimmer hier etwas vergrößert. Das ehemalige zweite Kinderzimmer beherbergt jetzt ein Hundezimmer. Zwischen Hunde- und Babyzimmer führt ein Gang nach hinten. Dort gibt es nun ein zweites großes Babyzimmer für unsere Zwillinge, ein weiteres Bad uuuuuuuuuuuuuund ein Wellnesslounge mit Whirlpool. Und eine Terrasse war natürlich längst fällig.



So sieht das Ganze jetzt von vorne aus:



Und so von hinten:



Hier das Babyzimmer in knalligen Rot- und Orangetönen in Nahaufnahme:



In Anastasias Zimmer herrscht immer noch das Rosenthema vor:



Hihihi, und die Faustsche Hundefamilie in ihrem neuen Paradies: I love you



Aaaaaaach, so lässt sich das Leben aushalten, oder? Nach der anstrengenden Schwangerschaft und mühsamen Geburt lässt es sich Caro in einem Bläschenbad gutgehen (mit Blick in die Berge). Ich muss sagen, auf dieses Zimmer bin ich richtig stolz (auch haben will).



Während Wenz ein Schachspiel unter freiem Himmel genießt.



Irgendwie denke ich, es war richtig von Caro, ihm nichts zu sagen. Was würde das auch bringen? Den Seitensprung mit Wesley würde er ihr vielleicht noch verzeihen - aber zu wissen, dass Anastasia gar nicht seine Tochter ist? Es würde ihm das Herz brechen. Auch wenn Caro unter dem dunklen Geheimnis leidet, hat sie fest vor, es für sich zu behalten.



Zumindest so lange, bis Anastasia alt genug ist, um selbst Fragen zu stellen..........
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr Mai 04, 2012 8:16 pm

+~* Zwischenstand Legacy Points *~+

Founder: 1
Generations: 2
Lifetime Wants: 2
Portraits: 5
Twins: 1
Triplets: 0
Lifetime Reward Points à 100.000: 2
Net Value Legacy Lot à 100.000 $: 1
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Fr Mai 04, 2012 10:22 pm

Sooooo, ich habe mich entschieden, noch eine Folge zu den Fausts zu posten, bevor ich dann tatsächlich weiterspiele. Ich muss euch schon mal darauf vorbereiten, dass es in diesem Post wohl einige Nahaufnahmen von niedlichen Welpen und Babies zu sehen gibt. Sorry schon mal dafür Razz

Die Tage fliegen vorbei und bald ist es Zeit für den ersten Geburtstag der Zwillinge.



Justus, der die Persönlichkeitsmerkmale Leicht zu beeindrucken und Freundlich hat, hat schwarze Haare und die dunklen Augen seiner Mutter. Mit den Gesichtszügen scheint er eher nach seinem Vater zu kommen.



Leo (Einzelgänger, Liebt die Natur) hat die mittelbraune Haarfarbe seines Vater geerbt und die Augenfarbe seiner Großmutter Josephine. Spannend!!!!!!!!



Ich finde, beide Jungs sind absolute Herzensbrecher I love you . Hier die versprochenen Nahaufnahmen:





Platz da, hier kommt Feline!!!!!!!!!!!!!!! Bei den Fausts ist gerade Baby-Großalarm.



Und hier ist das vierte (Noch-)Kleinkind im Bunde. Anastasia ist schon am weitesten mit ihren Fähigkeiten, sie kann sogar schon alleine aufs Töpfchen gehen.



Ich habe so das Gefühl, Leo, der Naturverbundene, hat die größte Nähe zu den Hunden. Hier sitzt er mit Feline vorm Fernseher.



Erste Annäherungsversuche. Awwwwwwwwwww.



Natürlich ist Caroline, die zu Hause arbeitet, am meisten in die Erziehung der Kinder eingebunden. Ihre Schreiberei muss für den Augenblick mal ruhen - bisher ist sie bis Stufe Vier gekommen (Taschenbuchschreiberlin), was noch nicht soooo weit ist, aber dafür wird sie später wieder Zeit haben.

Sobald Wenz von der Arbeit nach Hause kommt - er ist mittlerweile Hauptkommissar und wird sich bald entweder für die Agenten- oder die Forensiklaufbahn entscheiden können - steigt er jedoch sofort mit ein in die häuslichen Pflichten.





Bei soviel Trubel im Haus bleibt es fast unbemerkt, als Dackelhündin Gina zur Seniorin altert. Obwohl man bei ihr die grauen Haare doch schon recht deutlich sieht.





Mit ein wenig Sorge beobachtet Caroline, dass Anastasia, die ansonsten die Einsamkeit bevorzugt, eine besonders enge Bindung zu ihrer Stoffpuppe aufbaut. Ob Anastasia die Puppe wohl intuitiv mag, weil ihr Vater.... Obwohl, das kann nicht sein. Wusel, äh, Wesley ist ja schon seit so vielen Jahren ein echter Sim-Mann, dass selbst Caro manchmal vergisst, wie seine Anfänge waren.



Dieses Bild von der Handwerkerin Tamera habe ich nur so gemacht - weil ich so hübsch finde! Schade, dass Caros Jungs noch zu klein sind - manchmal habe ich fast das Gefühl, wenn ich auf Heiratskandidatensuche bin, gibt es nirgendwo annehmbare NPCs, aber jetzt........ naja wie dem auch sei.



Und ja, es geht soo schnell. Feline, mein kleiner Sonnenschein, wird erwachsen. Törööööööööö!



Hihihi, sie sieht aus wie ein Dackel mit etwas längeren Beinen und etwas kürzeren Ohren - und mit drei weißen Füßen. Adorable!



In dieser Woche vergeht fast kein Tag ohne Geburtstag. Und ich muss ja sagen, bei Anastasia fiebere ich immer besonders mit (ich muss ja zugeben, mich beschäftigt die K-Frage ja bereits jetzt.....)



Ohja, sie ist wirklich hübsch. Die dunkle Haut- und Augenfarbe hat sie ja eindeutig von Caro, die Haare von ihrem Vater. Das schmale Gesicht und der kleine Mund scheinen mir auch eher von Wesley zu sein, aber die Nase? Das wird sich vielleicht noch zeigen.



Wenz hat die Agentenlaufbahn eingeschlagen und ist nun Sittenpolizist. Um im Job voran zu kommen, muss er jetzt regelmäßig Informationen sammeln und Berichte verfassen. Auch wenn das manchmal etwas...... unappetitlich ist.



Kleine Begebenheit am Rande: als Caro auf einem Spaziergan mit Feline unterwegs ist...




...trifft sie Vroni, die Tochter ihres Bruders. Leider ist hier der Kontakt wieder ziemlich eingeschlafen, aber es ist doch schön zu sehen, was aus ihrer Nichte mittlerweile geworden ist.



Und der nächste Geburtstag. Poldi altert in Würde.



Eines Tages ist es soweit. Caro erhält eine Einladung zu einer Party in Wesleys Haus. Vielleicht ein Hinweis von ihm, die Freundschaft von früher wieder aufleben lassen zu wollen? Caro ertappt sich bei dem Wunsch, ihren langjährien Wegbegleiter auch mal wieder zu sehen und sagt zu.

Als sie vor der Haustür steht, ist ihr allerdings doch etwas mulmig zumute...



Als sie reinkommt, wird sie von einem netten Mädchen mit blonden Haaren begrüßt. "Guten Abend. Möchten Sie einen Begrüßungscocktail?"

Das muss Hannah sein, Wesleys und Vickis Tochter! Und Anastasias Halbschwester. Caro hat einen Kloß im Hals und nickt nur.



Tatsächlich genehmigt sich Caro mehr als nur einen Begrüßungsdrink, bevor sie sich traut, sich zur Partygesellschaft zu gesellen.



Als sie es schließlich wagt, ist die Party bereits in vollem Gange. Alle haben sich bei dem Kicker im ersten Stock eingefunden. Vicki sieht sie nirgendwo und Wesley übersieht sie auch zunächst, bevor sie ihn hinten am Computer entdeckt.



Zaghaft geht Caro auf ihn zu.

"Hallo Wesley. Danke für die Einladung." - "Hi Caro, danke dass du gekommen bist," antwortet er ein wenig steif.

Bildete sie sich das nur ein, oder was die Stimmung ein bisschen komisch? Was ja auch nichts Ungewöhnliches war, wenn man sich einmal ihr letztes Aufeinandertreffen vor Augen rief (wer es noch mal nachlesen will: hier)



Ob es nun der Alkohol war oder der Gefühlsüberschwang, weiß sie im Nachhinein nicht mehr. Auf jeden Fall hatte Caro auf einmal das unbändige Verlangen, ihm reinen Wein einzuschenken. Sie konnte ihm die Wahrheit einfach nicht mehr vorenthalten. Er hatte ein Recht darauf.

"Ich muss dir etwas gestehen," stieß sie hervor. "Damals, bei unserem einzigen Mal,... du weißt schon. Wir haben ein Kind gezeugt, du und ich. Anastasia - sie ist nicht Wenz' Tochter. Sondern deine."



Wesleys Miene wechselte von fassungslos zu bestürzt zu wütend.



"Caro - wie konntest du nur...," brachte er mühsam hervor, die Tränen zurückhaltend. "Ich muss das erstmal verdauen. Bitte gehe jetzt. Ich will dich hier nicht mehr sehen."

avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am So Mai 06, 2012 10:44 am

Es war wohl besser, wenn Caro wirklich ging. Trotz allen Schmerzes darüber, dass Wesley so ungehalten reagiert hatte, war sie dennoch froh, ihm die Wahrheit gesagt zu haben.

Bei den Fausts hingegen ging es wieder in den Alltag über. Ein Alltag, der Dank dreier Kinder und dreier Hunde nie langweilig zu werden drohte.
Eines Sonntagsmorgens - Anastasia war schon früh aufgestanden, hatte Muffins gebacken (neuerdings ihre Lieblingsbeschäftigung) und stand an der Straße, um sie zu verkaufen.





Und die Zwillinge lagen seelig schlummernd im Bett.



Eine der seltenen Gelegenheiten für Caro und Wenz, sich einmal um das eigene Wohlergehen zu kümmern und es sich im Whirlpool gut gehen zu lassen.

Caro: "Hey Babe........ wir siehts aus?"





Und schon bald sollte es mit der Stille vorbei sein: Der Geburtstag der Zwillinge stand an. Und sogar Wesley und Hannah waren gekommen. Nach einigen Tagen Bedenkzeit hatte Wesley angerufen und ihr gesagt, dass es zwischen ihnen zwar nie wieder so werden würde, wie es mal war, aber dass er sich um ein freundschaftliches Verhältnis bemühen wolle, schon allein der Kinder wegen. Caro war darüber mehr als glücklich.



Sooooo, Justus ist als erstes dran:



Halloooooo, junger Mann! Ein hübscher Kerl. Augen und Augenbrauen hat er klar von Caro, Mund und Nase von Wenz. Als drittes Merkmal erhält er "Genie".



Dann war es für Leo Zeit, die Augen zu verdrehen und ins Schulkindalter zu wechseln.



Auch er hat es nicht schlecht getroffen. Nachdem mich Augenfarbe und -form unglaublich stark an seine Oma Josephine erinnern, ist die breite Nase ganz klar ein Erbe der Nali-Seite der Familie. Den Mund scheint auch er von Wenz zu haben, und die Haarfarbe sowieso. Zu Einzelgänger und Liebt die Natur erhält er als drittes Merkmal "Pferdefreund".



Die beiden Kinderbettchen wurden auf den Speicher gestellt und stattdessen ein Stockbett angeschafft. Leo als Einzelgänger hätte zwar lieber ein Zimmer allein gehabt, aber diesen Wunsch kann ich ihm bei so einer großen Familie leider nicht erfüllen.



Zumal eines Nachts........





........sich herausstellte, dass die Familie bald noch größer werden würde.



Aber Leo hatte ja noch zahlreiche andere Möglichkeit, die Einsamkeit zu suchen. Da er eh gerne in der Natur war, schickte ich ihn möglichst oft zum Fischen, und diese Zeit genoss er sehr. Besonders früh morgens, wenn der Rest der Familie noch in den Betten lag.



Justus verbrachte seine Zeit lieber drinnen. Caro war immer etwas mulmig zumute, wenn er am Chemietisch mit Chemikalien und Bunsenbrenner herumfuhrwerkte, aber bisher war noch nie etwas (Ernsthaftes) passiert. Immerhin vergrößerten sich seine Logikfähigkeiten im Nu.



Und Wenz trainierte weiter eisern seine Athletikfähigkeiten. Wenn er die Spitze der Agentenlaufbahn erreichen wollte, durfte er nicht nachlassen.



Alle trainierten fleißig ihre Fähigkeiten und auch Caro hatte von ihrer Agentur den Auftrag bekommen, doch mal ein bisschen fitter zu werden. Sportmuffel, der sie war, machte ihr das allerdings keinen großen Spaß.



Aber das Problem löste sich Gott-sei-Dank von selbst. Für die nächste Zeit würde dieses Folterinstrument für Caro tabu sein, denn sie war wieder schwanger.



Eines Morgens, als Justus schon um vier Uhr wach geworden war, weil ihn der Hunger plagte.

Justus: "Opa?"



Der Opa hatte ihn offenbar nicht gehört, daher lief Justus ihm hinterher.

Justus: "Hey Opa, warum hast du denn keine Jacke an, ist dir nicht kalt?"



Ian: "Hey Kleiner - kennen wir uns irgendwie? Ich bin ein 4-Sterne-Star und wenn du mit mir reden willst, solltest du mich besser beeindrucken."

Justus: "Opa, du bist ganz schön hochnäsig!"

Ian: *phhhhhhhhhhhhhh*



Einige Wochen später.

Caro: "Hey Feline, du hast ja schon wieder Flöhe! Und Poldi auch! Jetzt ist endlich Schluss mit den Flohbädern. Ich hab genug davon, dass ihr mich dabei immer nass spritzt."



Gesagt. Getan. Und eeeeeeendlich hat der zweite Raum in der Garage auch seine Bestimmung gefunden.





Die Tage liefen dahin. Caros Bauch wurde immer größer und die Kinder freuten sich bereits auf das neue Geschwisterchen.



Als Sittenpolizist passierte es Wenz leider immer häufiger, dass er nachts angerufen wurde und Nachforschungen anstellen musste. Die Zeit des 9-to-5-Jobs war vorbei. Hoffentlich würde sich das mit der immer größer werdenden Familie vereinbaren lassen.





Und so war Wenz auch leider nicht da, als Anastasia ihren nächsten Geburtstag feierte.



Aber davon erzähle ich beim nächsten Mal. Very Happy
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  snowblood am Di Mai 15, 2012 7:48 pm

Ja, tatsächlich wird aus Anastasia ein wirklich hübscher Teenager.
Sie hat die Merkmale Chaotin, Einzelgängerin, zugeknöpft und leicht zu beeindrucken.

"Bye Mom. Ich muss dann zur Schule. Danke für den Kuchen."





Die Schwangerschaft macht Caro ganz schön zu schaffen. Als die Kinder aus dem Haus sind, macht sie es sich daher im Whirlpool bequem, um die fiesen Rückenschmerzen zu lindern.

Auf einmal....



Vielleicht war die Idee mit dem Whirlpool doch nicht so gut - denn die Wehen setzen ein!



Nach einer gefühlten Ewigkeit bringt Caro einen kleinen Jungen zur Welt. Ich nenne ihn Conrad. Er hat die Merkmale geistesabwesend und diszipliniert.



Caro: "Warte... lass mich das eben ablegen." Wtf?!?



Caro: "A-uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh." Nochmal wird sie von Wehen gepeinigt.



Wenig später bringt sie einen weiteren Buben zur Welt! Samuel ist gut und eine Schlafmütze.



Caro: "Warte. Lass mich das kurz ablegen."



Caro! Du wirst doch nicht etwa -

doch, sie wird. Wieder beginnt sie zu pressen.



Gerade rechtzeitig kommt Wenz nach Hause um mitzuerleben, wie noch ein Junge geboren wird.

Sohn Nummer Fünf bekommt den schönen Namen Philipp. Er ist neurotisch und ein Chaot.



Drillinge im Hause Faust - Donnerkeil! Das heißt für mich: Umbau! Das Zimmer der älteren beiden Jungs wird um einen Platz nach hinten verschoben und ein weiteres Kinderzimmer für die Drillinge wird eingefügt.





Und so sieht der Stammbaum der Fausts nach aktuellem Stand aus:



Von dem Moment an ist es vorbei mit der Ruhe. Fast rund um die Uhr ist ein Babysitter da und trotzdem hat Caro manchmal das Gefühl, der Kopf würde ihr platzen, wenn alle drei Babies gleichzeitig schreien.



Gottseidank können sich die älteren beiden Jungen mit sich selbst beschäftigen - und Anastasia ist sowieso am liebsten alleine.



Wenz ist ihr auch keine große Hilfe. Wenn er nicht gerade im Büro ist, streift er durch die Nachbarschaft, durchsucht Mülleimer und verfasst Berichte, um voran zu kommen.



Nicht selten kommt es vor, dass Caro die ganze Nacht bei den Drillingen wacht und dann tagsüber wenigstens ein bisschen Schlaf nachholt.



Mitten in die Ereignisse platzt der Gevatter Tod, der eines Nachmittags vor der Tür steht und die Hündin Gina abholt.



Zu all dem Schlafmangel kommt jetzt auch noch tiefe Trauer um die langjährige Weggefährtin der Familie.

Da ist es kein Wunder, dass Caro völlig vergisst, die offenen Rechnungen zu begleichen. Und bekommt sie einen weiteren unliebsamen Besuch - diesmal von der Gerichtsvollzieherin. Obwohl Caro beteuert, dass sie genug Geld hat und anbietet, die Rechnungen sofort in bar zu begleichen, kennt diese kein Erbarmen. So muss leider die erst kürzlich erworbene Dusche dran glauben.

Der materielle Wert ist nicht der Rede wert - die Fausts haben genug Geld auf der hohen Kante, um sofort eine neue zu kaufen, - aber trotzdem drückt das Erlebnis die Stimmung in der Familie noch weiter. Keine einfachen Tage...



Caro atmet daher erleichtert auf, als endlich der Geburtstag der Drillinge ansteht.



Hier haben wir Philipp: er hat dieselbe Haar- und Augenfarbe wie sein älterer Bruder Leopold.



Conni hingegen hat das braune Haar seiner Großmutter geerbt und die violetten Augen seines Vaters.



Auch Sammy hat die hellen Haare seines Vaters geerbt, allerdings in Kombination mit den schokoladenbraunen Augen seiner Mutter.



Und hier sehen wir eine glückliche Mutter Very Happy



Die nun folgende Zeit wird nicht viel weniger anstrengend.



Aber wenigstens kann Anastasia ihrer Mutter jetzt tatkräftig unter die Arme greifen.



Und auch die Zwillinge sind bald eine größere Unterstützung für die Familie, als sie zu Teenagern werden.

Hier sehen wir Justus, der als viertes Merkmal "theatralisch" erhält.



Und hier ist Leo. Für ihn würfele ich "Kein Sinn für Humor". Passt irgendwie Wink



Und hier noch mal die Zwillinge in Nahaufnahme zum Vergleich. Sehr hübsch und sehr unterschiedlich. So mag ich das Laughing



Ab sofort werden die "Großen" kräftig eingespannt, um den Drillingen die wichtigsten Fähigkeiten fürs Leben beizubringen.





Leo hält es allerdings nie lange drinnen aus. Man sieht ihn oft beim Fischen oder wie er durch die Landschaft streift und seltene Steine oder Insekten sammelt.



Wenn Justus ein paar freie Minuten hat, findet man ihn eher am Labortisch auf dem Dachboden. Hoffentlich zündet er die Hütte nicht an!



Bei all dem Trubel um die sechs Kids geht dabei fast ein großer Tag für Wenz unter, als dieser zum Senior altert.



Aber er kann sich doch noch sehen lassen - oder etwa nicht?!?



Soviel für heute - hoffe es gefällt euch! Very Happy
avatar
snowblood
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 478
Ort : München
Anmeldedatum : 21.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Die Faust-Legacy - Haus der starken Frauen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten