Riverview

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mo Jun 13, 2011 12:56 pm

Scott schien das recht wenig zu interessieren, also versuchte ich mit der Zeit irgendwie an Ritchie ranzukommen. Wenn mich einer fragen würde, warum es mir so wichtig war, Ritchie in unseren Freundeskreis zu integrieren, ich wüsste keine konkrete Antwort. Ich wollte das eben.

Aber wie anfangen? Ich bin nicht gut im Drumherum reden, also wie sollte ich auf Ritchie zugehen? Das Internet nahm mir die Bürde ab.



Über eine Freundeseite fand ich Ritchie. Dort hielt er anscheinend Kontakt zu seinen alten Freunden. Ich schrieb ihn an, was einfacher war, als ihn irgendwo anzusprechen. Mit der Zeit gelang es mir ein Gespräch aufzubauen und aus dem einen wurden mehrere Gespräche. Eigentlich war es albern in der Schule kein Wort zu wechseln, aber abends im Chat zu schreiben, obwohl wir beide wussten, wer der andere war. Irgendwann sprach ich ihn auf seine Einsamkeits-Tour an.
„Warum hängst du nicht mal mit uns ab?“
Es kam keine Antwort. Also schrieb ich wieder.
„So schlimm sind wir nicht. ;)“
Wieder zögern, aber endlich kam eine Antwort.
„Weiß nicht…“
Na toll. Während ich noch überlegte, was ich schreiben sollte, sah ich, dass Ritchie ausgeloggt war. Jetzt war ich echt angepisst. Das war ja wohl kindisch, glaubte er im Ernst, ich würde es darauf jetzt beruhen lassen? Schließlich würden wir uns in der Schule sehen und jetzt hatte ich wenigstens einen Ansatz ihn anzusprechen.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mo Jun 13, 2011 12:58 pm

Es ist faszinierend. Ritchie hatte ein Talent und das war ‚Aus-dem-Weg-gehen‘. Es gelang mir nicht, während der Pausen mit ihm zu reden. Damon und Scott nervte meine Sucherei nach Ritchie mit der Zeit. Klar, Damon war es einfach zu viel Aufwand, - „Wenn er nicht will, lass ihn halt.“ – aber meiner Meinung nach, könnte Scott sich mal etwas um seinen Bruder kümmern.
Nach der Schule ging ich die Gegenden ab, an denen ich Ritchie öfters gesehen hatte, wie er alleine war. Am Uferpark hatte ich Glück und fand ihn lesend auf den Bänken.



„Hey!“
Erschrocken sprang er auf, wobei ihm das Buch aus der Hand fiel, und er sah mich daraufhin mit entsetzten Augen an. Wenn er jetzt weglief, wär das echt albern. Vor allem weil ich ihn einholen würde.
„Was war denn das gestern?“
Verlegen schaute er zu Boden.
„Mann eh, Ritchie, wir sind doch nicht mehr im Kindergarten, was soll diese Emo-Scheiße eigentlich?“
Als er mich wieder ansah, war es an mir erschrocken zu sein. Zorn hatte ich nicht erwartet, aber es war ein Fortschritt, oder?
„Du hast doch keine Ahnung, was bei mir zu Hause abgeht.“
Während unserer Chats hatte er mir schon einige Dinge erzählt und mit dem was ich bei ihm zu Hause erlebt hatte, war ich mir sicher ein ganz gutes Bild zu haben. Das sagte ich ihm auch so.
Er seufzte und ließ resigniert die Schultern hängen. Für einen Moment befürchtete ich, mich zu sehr eingemischt zu haben. Dann sprach er endlich.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mo Jun 13, 2011 1:00 pm

„Ich habs meinen Eltern früher immer Recht machen wollen. Egal, was Scott gemacht hat, es war immer in Ordnung. Es war so ungerecht. In der Schule und bei meinem Freuden hatte ich keine Probleme, alle fanden mich in Ordnung, nur meine Eltern fanden immer wieder etwas, was sie an mir ändern wollten. Aber irgendwie hab ich damit gelebt, ich hatte trotzdem Spaß.
Und dann kommen die mit diesem bescheuerten Umzug und alles was in meinem Leben in Ordnung war, ist weg. Da hat es bei mir einfach Klick gemacht und ich hab mir gedacht ‚Wenn ihr einen Sohn zum kritisieren haben wollte, könnt ihr einen bekommen‘. Aber es interessiert sie auch nicht. Das ist ihnen auch egal. Die kriegen überhaupt nicht mit, warum ich mich so benehme.“



Ich ging einen Schritt auf ihn zu.
„Das wirst du nicht ändern können.“
Er sah mich misstrauisch an, aber ich redete weiter.
„Klar, ich kann dir jetzt sagen, dass deine Eltern dich trotzdem lieben und so ein Zeug, aber ich weiß das ja auch nicht. Kann dir auch nicht sagen, dass es bestimmt irgendwann besser wird, aber ich kann dir sagen, dass du das was du damals hattest, hier auch haben kannst.“
Mir fiel ein Begriff ein, den ich bei einem seiner früheren Freunde gesehen habe. Ich grinste ihn an.
„Weißt du, wir können auch konkret krasse Homies werden.“
Es hörte sich aus meinem Mund so dermaßen bescheuert an, dass wir uns beide das Lachen nicht verkneifen konnten. Es artete so aus – keine Ahnung warum – dass ich Tränen in den Augen hatte. Ritchie fasste sich vor lauter Lachen bereits an den Bauch und jedes Mal wenn wir uns ansahen, ging es wieder von vorne los.


avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mo Jun 13, 2011 1:02 pm

Es dauerte eine Weile, bis wir uns wieder gefasst hatten. Ich wischte mir die Tränen weg und ergriff noch mal das Wort.
„Im Ernst, Ritchie, bei uns brauchst du keine Rolle zu spielen. Was du zu Hause machst ist deine Sache, aber langsam kann man dieses Emo-Gehabe ja nicht mehr mit ansehen.“
„Wahrscheinlich hast du Recht. Ich denk drüber nach, okay?“
Ich nickte, mehr konnte ich wohl vorerst nicht erwartet. Das wäre dann zu viel verlangt. Hoffentlich stellten sich die anderen jetzt nicht an, aber grundsätzlich hatte ich nicht das Gefühl, das irgendeiner aus unserer Clique ein Problem mit Ritchie haben könnte. Scott ausgenommen, warum auch immer.

Am besten wäre es gewesen, ich hätte mich verabschiedet. Tat ich nicht und irgendwie veränderte sich die Stimmung. Wir wussten beide nichts zu sagen und als wir uns ansahen, überkam mich ein ganz komisches Gefühl. Ich kann es nicht wirklich in Worte fassen, aber ich spürte, dass ich rot wurde und wich Ritchies Blick aus. Was war denn jetzt kaputt?
„Ja, äh, dann also bis morgen in der Schule.“



Ich drehte mich um und ging und dabei spürte ich Ritchies Blick, wie er mir nachsah. Zumindest glaubte ich das, denn als ich am meinem Fahrrad war und mich noch mal umdrehte, war er nicht mehr zu sehen.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:36 pm

Tatsächlich hielten wir noch mehrere Tage etwas Abstand voneinander. Wir fielen wieder in die alte Routine, in der Schule kein Wort zu wechseln, stattdessen abends zu chatten. Dennoch erzählte ich Damon und Scott von der Sache und Damon war es nur recht. Scott hingegen kann ich immer noch nicht deuten. Ich glaube nicht, dass er wirklich was gegen seinen Bruder hat, aber schon irgendwie etwas dagegen, dass dieser mit zu seiner Clique zählen könnte.
Anyway, es dauerte nicht lange, bis Damon und ich hin und wieder auch in der Schule oder in der Stadt ein paar Worte mit Ritchie wechselten. Sogar Scott schien ihn zu ermutigen, wenn er das weder uns gegenüber zugab, noch in der Gruppe nach außen zeigte. Grundsätzlich verhielt er sich zu Hause ganz anders seinem Bruder gegenüber.
Dann, an einem Montag, erschien Ritchie nicht mehr in den Emo-Klamotten und stellte sich – immer noch etwas schüchtern – morgens zu uns.



Damit war das Eis gebrochen und es dauerte kaum mehr eine Woche, als Ritchie bereits ein fester Bestandteil unserer Clique geworden war. Nicht nur Ritchie, auch Willow zählte dazu und wir unternahmen vor allem an den Wochenenden viel miteinander.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:38 pm

Immer wieder fiel mir dennoch auf, dass Scott der Zuwachs störte. Er ist sowieso der Typ, der vorzugsweise im Mittelpunkt des Geschehens steht und Willow und Ritchie lenkten davon ab. Damons gesamte Aufmerksamkeit galt nicht mehr Scott und um meine hat er sich nie bemüht, denke ich.



Naja, jedenfalls bringt es nichts, ihn darauf anzusprechen. Wahrscheinlich wird er mit Damon drüber gesprochen haben und im Grunde ist mir das diesmal egal. Ich freue mich einfach, dass wir trotzdem eine echt harmonische und witzige Gruppe geworden sind.
Nun ja, zumindest weitestgehend harmonisch, denn Scott sorgt mal wieder für neuen Schwung.

Der Grund ist Moira.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass Scott und ich wohl nie soooo richtig warm geworden sind, weil ich bei den Mädchen unserer Schule recht beliebt bin. Kein Plan warum und mir geht das im Großen und Ganzen ziemlich auf den Zeiger. Scott wäre natürlich gern an meiner Stelle – Mittelpunkt und so – hat allerdings nicht sonderlich viel Glück beim weiblichen Geschlecht.
Moira gehört allerdings nicht zu denen, die mir hinterher rennen (Gott, ist das peinlich), sondern ich hab schnell mitgekriegt, dass sie auf Damon steht. Grundsätzlich ist er auch beliebt, einfach weil er Musiker ist und das kommt natürlich super cool. Und Damon sieht gut aus, das tut sein übriges.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:41 pm

Egal, zurück zum Thema. Moira steht also auf Damon. Außer mir hat Willow das auch bemerkt. Scott allerdings nicht oder eben doch, und das stachelt ihn noch mehr an.
Jedenfalls war ich nachmittags in der Innenstadt unterwegs, um ein paar Einkäufe für Mum zu erledigen, als ich in der Saftbar vorbeigeschaut habe. Ich hatte gehofft jemanden von der Clique zu treffen und Scott war auch tatsächlich da. Der unterhielt sich gerade mit Moira und weil ich meine Nase ja nicht aus anderen Leuten Sachen halten kann, habe ich mich unentdeckt in eine Ecke gepflanzt und gelauscht.



Am Anfang haben die beiden auf übelste Weise geflirtet, dass ich wirklich überlegt habe, mich doch noch aus dem Staub zu machen. War mir irgendwie peinlich, so Fremdschämem halt. Als Scott dann allerdings eindeutig wurde, dass er es ernst meint, ist die Situation umgeschlagen.
„Hättest du Lust am Samstag ins Kino zu gehen? Davor könnten wir noch im Bistro essen gehen.“
„Essen gehen? In welchem Jahrhundert lebst du, Scott?“
„Oh, na ja, wenn du was anderes machen willst, sag es ruhig. Weißt du, ich mag dich, Moira, sehr sogar.“
Moira verzog ihr Gesicht.
„Du meine Güte, Scott, nur weil wir ein bisschen geflirtet haben, musst du hier ja nicht gleich einen auf Liebe machen. Du bist nett und so, aber ich hab keinerlei Interesse an einem Date mit dir. Oder sogar einer Beziehung.“



Sie schüttelte sich, als würde sie sich vor etwas ekeln und stolzierte dann mit einem letzten verächtlichen Blick und erhobenen Hauptes hinaus.
Das war schon echt eine krasse Abfuhr. Ich fand Moira von Anfang an komisch, aber jetzt mochte ich sie definitiv nicht mehr.

Ich hatte nun erwartet, dass Scott kein Wort mehr über sie verlieren würde, aber es kam ganz anders. Als hätte diese Niederlage ein Feuer in ihm entfacht, ging er noch offener mit seiner Zuneigung zu ihr um. Tagaus, tagein, konnten wir uns nun anhören „Moira hier, Moira da“, es war kaum noch zu ertragen. Einmal platzte Damon der Kragen, aber danach war nur ein paar Tage Ruhe, bis das Spiel von vorne los ging.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:47 pm

Entsprechend dieser Situation verbringt Damon seine Zeit vorzugsweise mit mir oder mit Willow, wo hingegen ich, oft mit Ritchie unterwegs bin. Er ist viel offener geworden und auch besser in der Schule, was die mündliche Leistung angeht. Teilweise macht er tatsächlich einen auf Klassenclown, allerdings hält sich das in Grenzen. Ich hätte trotzdem nicht gedacht, dass in dem ehemaligen düster gekleideten Typen so ein Kind stecken könnte.



Ritchie hat mir auch einiges über seine Familie erzählt. Seine Eltern, Richard und Elaine, haben damals wohl nicht aus Liebe, sondern eher aus Zweckmäßigkeit geheiratet. Nachdem sie festgestellt hatten, wie harmonisch sie zusammen passen, entschieden sie, dass Liebe nicht notwendig war, um eine gute Beziehung und Ehe zu führen und gingen damit auch offen um. Eben diese Ehe war genauestens geplant. Wann die beiden Kinder kommen sollten, so dass Elaine auch schnell wieder in den Beruf konnte, die Karrieren usw. Ritchie und Scott wurden primär von Kindermädchen großgezogen.



Für mich wäre so ein Leben ein absolutes ‚No Go‘. Klar scheffeln beide richtig Kohle, Richard in der Wirtschaft als Abteilungsleiter im Marketing und Elaine als Schichtleiterin im Kriminaltechnischen Labor, aber hallo?!? Keine Liebe, Kinderplanung ohne Spontanität, das ganze Leben wird von Zweckmäßigkeit, Planung und Strategie beherrscht? Ist doch ätzend.
Kein Wunder, dass die beiden nicht mitkriegen, dass ihr älterer Sohn seine eigenen Dinger dreht, wie Schule schwänzen, wenn es gerade besonders dramatisch wird und der Jüngere beinahe in Depressionen versinkt (okay, das war jetzt auch ein bisschen dramatisch formuliert).
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:50 pm

Wobei es stimmt wirklich, Scott inszeniert gerade das Schwänzen besonders theatralisch, wenn er dann am nächsten Tag wieder auftaucht. Außerdem fragt er neuerdings immer, wie Moira auf sein Fehlen reagiert. Gar nicht, aber das glaubt er uns nicht wirklich. Darüber bekommt er sich immer öfters mit Ritchie in die Haare, dem die Tour von Scott langsam auf den Zeiger geht, während Damon und ich versuchen zu schlichten und Willow immer angenervter auf die permanenten Moira-Gespräche reagiert.

Dann, eines Abends, bekam ich einen Anruf von Scott. Er wollte noch rausgehen, in die Schinderei, die Jugenddisco der Stadt. Damon und ich willigten ein, aber ich musste ihm versprechen Ritchie nicht zu fragen. Ich tat ihm den Gefallen, weil ich nicht wieder in irgendwelchen Streitereien versinken wollte und anfangs waren es ja auch nur wir drei. Einen Abend back to basics, quasi.



Wir hatten echt einen geilen Abend, auch wenn in den Nachtclubs noch nicht viel los ist, so kurz nach Riverviews Wiederaufbau. Um 23 Uhr war für uns alle Ende – normalerweise. Scott bequatschte uns so lange, bis wir zustimmten, länger zu bleiben. Wir machten sogar Bekanntschaft mit zwei jungen Frauen um die 25, die sich wohl einen Gag draus gemacht haben, mit den ‚kleinen Jungs‘ zu flirten. Wir hatten jedenfalls auch unseren Spaß. Zumindest bis knapp zwei Uhr in der Nacht, als einer der Angestellten doch noch checkte, das wir eigentlich zu jung waren, um noch da sein zu dürfen. Wir machten uns schnell aus dem Staub und trennten uns später auf unsere Heimwege. Ich hatte es nicht weit und da Damon außerhalb wohnt, wurden wir nicht erwischt. Scott allerdings – was soll ich sagen – leichtsinnig wie immer griff ihn eine Polizeistreife auf.



avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:52 pm

Hausarrest und strengere Beobachtung waren die Folge, offensichtlich hatten auch seine Eltern die Schnauze voll.
Damon hat lediglich den Hinweis kassiert, das nicht zu wiederholen und meine Eltern hatten mir die längere Ausgehzeit von vornerein erlaubt. Das erzählte ich Scott allerdings nicht. Überhaupt war der die nächsten Wochen schlecht gelaunt. Ein Monat Hausarrest und seine Eltern schauten ihm wohl bei allem was er tat auf die Finger. Die Sache verbreitete sich wie ein Lauffeuer an der Schule und während wir dafür bewundert wurden, „unerwischt“ aus der Sache gekommen zu sein, machten sich vor allem Vincent und auch Moira über Scott lustig.
Trotzdem muss ich sagen, dass Scotts Strafe auch einen guten Punkt hat: Ritchie ist raus aus der Schusslinie seiner Eltern – zumindest für den Moment. Man merkt ihm die Entspannung auch wirklich an. Da wurde mir erst mal bewusst, wie groß diese Belastung immer noch für ihn war.

Und dann gab es plötzlich neue Gerüchte.
Gerüchte über Willow und ausgerechnet Vincent, allerdings hatten die nichts mit Anbandelei zu tun. Damon erfuhr dann von Naomi, was passiert war.
Offensichtlich war Willow mit ihren jüngeren Geschwistern draußen unterwegs gewesen. Auf dem großen Spielplatz gegenüber der Schule war auch Vincent, der sich einen Spaß daraus gemacht hatte, die Kinder dort zu ärgern. Willow hat sich zwischen ihn und die Kinder gestellt und es gab Streit.


avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Di Jun 21, 2011 8:53 pm

Der wurde erst unterbrochen, als auch Erwachsene dazu kamen. Vincent verschwand, lauerte Willow allerdings am späten Abend in der Nähe ihres Hauses auf, als sie allein aus der Innenstadt wiederkam. Als Mädchen im Halbdunkeln von Vincent überfallen zu werden - wenn ich darüber nachdenke dreht sich mir der Magen um. Naomi hat nachher gehört, wie er seinem Dad stolz erzählt hat, wie er der ‚vorlauten Schlampe‘ Angst gemacht hatte.
Wir sprachen Willow darauf an und auch sie erzählte uns, dass er sie lediglich bedrängt und Drohungen zugeflüstert hätte. Ich glaube ihr das, aber ich glaube auch, dass Vincent die Drohungen ernst meinte.
„Wenn du mir noch mal blöd kommst, zeig ich dir beim nächsten Mal, welche Grausamkeiten Dad mir beigebracht hat.“
Was soll ich sagen, kann mich wirklich keiner verstehen, wenn mir da der Kamm schwillt? Nicht nur mir, auch Damon war stinksauer und es brauchte nur einen Blick, da wussten wir was zu tun war.
Willow hatte darüber zwar nicht mit ihrer Mutter gesprochen – sie wollte sie damit nicht belasten – aber mit unserer Vertrauenslehrerin. Die sagte ihr, sie könne da jetzt nichts tun, von wegen Aussage gegen Aussage, aber sie hätte ein Auge in der Schule auf Vincent. Toll was?
Damon und ich wollten nicht nur ein Auge auf ihn werfen, sondern ihm direkt klar machen, dass er zu weit gegangen war. Im Nachhinein würde ich sagen, wir haben nicht wirklich darüber nachgedacht und es war auch eigentlich nicht richtig – aber es brachte das gewünschte Ergebnis.
Damon hat mittwochs Musikverein, am selben Tag ist der Sportverein, den Vincent besucht. Wir griffen ihn danach ab und zogen ihn hinter das Schulgebäude. Er hatte keine Chance sich zu wehren.
„Wie fühlt es sich an, diese Hilflosigkeit?“
Damons Stimme konnte gruselig sein, genau wie sein Blick. Wir machten ihm klar, was ihn erwarten würde, wenn er noch einmal eine solche Aktion fährt. Wider Erwarten hatte Vincent wohl einen guten Tag und ehe wir es uns versahen, startete er die Prügelei, die wir ihm zuvor noch angedroht hatten.
Er brach mir die Nase.
Damon und er sahen auch nicht gerade frisch aus, aber eine gebrochene Nase tut schon echt höllisch weh. Viel schlimmer waren allerdings die enttäuschten Gesichter meiner Eltern, denn natürlich hörte ihr Verständnis dafür auf.
Und im Ernst, Willows wütender und ebenso enttäuschter Blick machte die Sache auch nicht besser.

Diesmal hatte ich die Grenze überschritten.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:17 pm

Damon

Warum sind denn jetzt alle angepisst? Ich meine, ich versteh schon, dass Dad sauer ist und mir ist auch klar, dass die Schule nicht gerade begeistert sein mag, aber warum Willow? Wir haben ja keine Danksagung erwartet, Seth und ich.
Verdammt.
Wir wollten Vincent doch nur zeigen, dass er nicht der einzige ist der Drohungen aussprechen kann. Drohungen, die bei Bedarf keine bleiben sollten. Ich habe beim besten Willen nicht damit gerechnet, dass die Situation dermaßen eskalieren könnte. Es war einfach zu perfekt, wie er dort saß, wie einfach er sich abgreifen ließ.



Ich war mit meinem Satz noch gar nicht am Ende, da wand sich dieser Mistkerl aus meinem Griff und hatte Seth schon mittig mit der Faust ins Gesicht getroffen. Bei all der Schnöseligkeit konnte das doch keiner ahnen! Und Seth! Gott, hat der geblutet. Und was mache ich, toller Freund, der ich bin? Statt einen kühlen Kopf zu bewahren, war ich so sauer, dass ich mich blind auf Vincent gestürzt habe. Mein erster Schlag traf seine Schläfe und er ging zu Boden, der zweite traf sein Kinn. Kurz darauf spürte ich auch schon einen Tritt in der Magengegend, worauf Vincent sich aufrappelte und wiederum mich zu Boden warf.
Seth war komplett außer Gefecht gesetzt. Als ich dann da lag und ihn sah, wurde mir bewusste, dass wir die Kontrolle über die Situation verloren hatten. Ich musste noch zwei Tritte einstecken, ehe ich noch mal Vincents Schienbein mit einem Tritt traf und sich weitere Stimmen in unser Gefluche mischten. Die Vereinslehrer waren aus dem Gebäude gekommen. Sie zogen Vincent von mir weg und kümmerten sich dann um Seth. Während sie einen Krankenwagen riefen, sah ich aus dem Augenwinkel, wie sich Vincent aus dem Staub machte, aber das war mir egal. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ich sei an allem Schuld.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:19 pm

Seth wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er direkt auf seinen Dad treffen würde. Meiner wurde angerufen, er sollte mich abholen. Nachdem er ein paar Worte mit den Lehrern gewechselt hatte, fuhren wir schweigend nach Hause. Ich wünschte er hätte mich angeschrien, aber stattdessen schickte er mich auf mein Zimmer.
„Deine Mutter wäre enttäuscht.“
Das war nicht fair. Mum war nicht mehr da, deswegen hasste ich es wenn er sowas sagte. Wir wussten es doch nicht, wir würden es nie erfahren. Dieser Satz tat so weh, dass ich die blauen Flecken schon gar nicht mehr spürte.



Natürlich hatte ich Hausarrest und wir wechselten kein Wort miteinander. Dad war enttäuscht von mir und ich war sauer, weil er Mum mit rein gezogen hatte. Früher war sie für solche Situationen zuständig, Dad hat da kein Händchen für. Von ihr gab es einen richtigen Anschiss und dann musste ich Ewigkeiten die Hausarbeit machen. Die Aussicht darauf hat mich von vielem abgehalten.
Nur ließ er mich in diesem Fall ja nicht mal erklären. Er fragte nicht nach dem Warum.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:20 pm

Seth hingegen litt nicht nur an dem Nasenbruch, sondern auch an der allgemeinen Abneigung. Klar hatte er auch richtig Ärger zu Hause bekommen, aber all das schlug ihm mehr aufs Gemüt als mir.
Ich fing Willow schlussendlich nach der Schule ab und fragte, was ihr Geschmolle sollte.



Da wurde sie auch noch patzig.
„Mischt euch gefälligst nicht in meine Angelegenheiten ein. Erst recht nicht so!“
„Wir haben uns Sorgen gemacht.“
„Und da habt ihr euch gedacht, so eine kleine Prügelei könnte nicht schaden?“
Mir platzte der Kragen.
„Kein Schwein interessiert sich dafür, was wirklich passiert ist. Seth und ich wollten uns doch überhaupt nicht schlagen. Die Scheiße ist eskaliert!
Und du…“
Ich ging einen Schritt zurück.
„Der Kerl ist wirklich gefährlich. Wir hatten einfach Angst um dich, Willow. Ist uns das nicht erlaubt? Du tust so, als wäre das deine Entscheidung gewesen.“
Ohne eine Antwort abzuwarten, ließ ich sie beim Bus stehen. Warum lief gerade alles schief?
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:23 pm

Das schlimmste an der Sache kommt allerdings noch. Es scheint, als gäbe es kaum Konsequenzen für Vincent. Wir haben alle drei eine schulische Abmahnung kassiert, aber Vincent ist mittlerweile wieder munter wie eh und je. Seth meinte sogar, er wäre letztens am Haus seiner Eltern rumgeschlichen und kurz darauf hat jemand Eier auf die Haustüre geworfen. Sie haben nur niemanden erwischt.



Die gesamte Familie Spencer ist verkappt oder so.

Seit der Prügelei ist mein Kontakt zu Naomi wieder etwas besser geworden, allerdings mehr außerhalb der Schule. Sie verbringt ihre Zeit fast ausschließlich im Kunstmuseum der Stadt. Dort habe ich sie zuletzt auch getroffen. Sie scheint auch ganz guten Kontakt zu Willow zu haben, wobei sie in der Schule primär mit der komischen Walentina abhängt (ja, diesmal ist mir der Name eingefallen).



Ich denke, sie glaubt sie ist mir irgendwie was schuldig, als hätte sie das mit ihrem Bruder verhindern können, jedenfalls hat sie mir beim Eis essen ein bisschen was von ihrer Familie erzählt.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:35 pm

Ihr Vater, Timothy, arbeitet mittlerweile nicht mehr bei uns als Lehrer an unserer Schule. Mittendrin hat er geschmissen, weil er für den Anfang nur eine Notlösung war. Jetzt hat er eine eigene Speditionsfirma. Die heruntergekommenen Lagerhallen, die in der Nähe von Dads Labor stehen, hat er aufgekauft und dort baut er nun diese Firma aus. Seine Frau, Constance, arbeitet ebenfalls in dieser Firma. Sie kümmert sich um die Bücher, er um die Kunden.



Naomi leidet sehr unter ihrem Vater. Er ist Patriarch durch und durch, während ihre Mutter sorglos gleichgültig durchs Leben geht. Wenn sie nicht von ihrem Vater tyrannisiert wird, dann natürlich von ihrem Bruder.



Und dann ist da noch die Jüngste, Sienna. Verwöhntes Blag, ich hab sie ein paar Mal in den Pausen gesehen. Sie ist noch nicht so schlimm wie ihr Bruder, aber auch sie zettelt regelmäßig Streitigkeiten an. Allerdings weiß Sienna, wie man sich wieder mit den anderen versöhnt, eine Eigenschaft, die ihrem Bruder fehlt. Richtige Freunde hat sie aber wohl trotzdem nicht. Zu Hause hingegen wird sie verhätschelt wie nur was.



Dann gibt es da noch die Gerüchte, um die Familie. Sie schmeißen oft Partys und versuchen sich in die Gesellschaft zu integrieren, aber es verschwinden wohl immer mal wieder Sachen, wo die Spencers zu Besuch sind. Niemand kann nachweisen, dass es an den Eheleuten liegen könnte, aber es sind halt auch nur Gerüchte. Nach außen hin hält sich jeder gut Freund mit der wohlhabenden Familie.
Naomi bleibt in dieser Familie nichts anderes übrig, als sich möglichst unauffällig zu verhalten. Deswegen verbringt sie die meiste Zeit bei Walentina, im Museum oder in ihrem Zimmer an der Staffelei. Wenn ich mir das überlege, dann geht es mir im Moment doch wirklich noch bedeutend besser.


avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:38 pm

Und tatsächlich kehrt langsam wieder die Normalität ein. Dad hat mich endlich erklären lassen, was wirklich passiert ist und ich habe ihm versprochen, so etwas für die Zukunft sein zu lassen. Willow hat sich bei Seth und mir entschuldigt und sich ebenfalls unsere Version angehört. Vincent hat sich etwas zurückgezogen und beschränkt sich darauf die Grundschüler mit Kleinigkeiten zu schikanieren.
Tja, und dann wäre da noch die Sache mit Seth und Ritchie.
Ritchie hat die ganze Zeit zu Seth gehalten. Auf Scott konnte ich mich nicht derartig verlassen, wobei er mich nicht komplett gemieden hat. Ritchie jedoch hängt sehr an Seth. Und mit sehr, meine ich sehr sehr.
Ich glaube keinem sonst ist aufgefallen, was ich für offensichtlich halte: Richtie steht auf Seth. Keine Ahnung, ob Seth das mitkriegt, aber der Blick, wenn Ritchie ihn ansieht, der spricht jedes Mal Bände. Egal ob draußen, oder wie jetzt gerade im Unterricht. Ich glaube nicht, das ich mich irre.
Kommen wir jetzt in das Alter, wo das alles wichtiger wird? Ich meine, wo wir nicht nur ein bisschen verknallt sind, sondern uns richtig verlieben? Wo es Ernst werden könnte?
Die Schulglocke ertönt.
Ich kann mir gut vorstellen, wie Mum mich vielleicht fragen würde, ob es da nicht ein Mädchen gibt, was ich mag.
Gibt es ein?
„Damon?“
Ich sehe auf, Willow lächelt mich an.
„Kommst du?“
Vielleicht…

***

Anton Sears war oft in Sorge um seinen Jungen. Auch wenn ihn viele für zerstreut hielten, seit seine geliebte Sophie gestorben war, hatte er große Angst, der Aufgabe eines alleinerziehenden Vaters nicht gewachsen zu sein. Tagaus, tagein arbeitete er im Labor, während Damon sich allein versorgte und er konnte sich einfach nicht mehr so konzentrieren wie früher. Gerne hätte er wieder mehr Spaß, aber es dauerte lange, länger als bei Damon, bis der Neuanfang in Riverview positive Aspekte für ihn bereit hielt.
Einer war die Bekanntschaft mit Esra Tinker.


avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:47 pm

Sie war herrlich erfrischend und durch die ähnliche Schicksale schon bald eine gute Freundin geworden. Sie konnten über ihre verstorbenen Ehepartner reden ohne das der Verlustschmerz, sie wieder am Sprechen hindern konnte. Esra war ihm eine große Hilfe gewesen, dank ihr erfüllten die Erinnerungen an Sophie ihn auch wieder mit Freude, nicht nur mit Trauer.
Auf der anderen Seite war Anton Esra ebenfalls eine große Hilfe gewesen. Mit sieben Kindern und einer Kindertagesstätte, die gerade am Anfang stand war die Belastung für Esra groß gewesen. Nicht immer hatte sie ihre gute Laune von ängstlichen Gedanken abgehalten. Sie vermisste ihre Kinderstätte, die so gut lief, mit zwei Angestellten, wo sie auch mal Zeit für sich hatte.
Dennoch, es dauerte nicht lange, das fühlte Esra sich auch in ihrem neuen Leben froh. Alles ging wunderbar normale Wege: Streitigkeiten mit pubertierenden Teenagern, Rollenspiele mit ihren Kindern, Theas wunderbares Lachen, die gemeinsamen Essen und die Betreuung der Kinder aus der Nachbarschaft. All das erfüllte Esra mit Glück, Familienglück.



Apropos Familie. Einige Monate nach dem Umzug ins schöne Riverview stellte sich bei Diana Howard das Mutterglück ein. John freute sich wie wild auf ihr drittes Kind, allerdings ließen sie sich mit der Bekanntgabe der frohen Botschaft Zeit. Diana war bereits in einem Alter, wo es zu Komplikationen kommen könnte. So erfuhren die Kinder und später Freunde und Bekannte erst von der Schwangerschaft, als sich die meisten schon fragten, ob Diana nicht vielleicht etwas zu viel gegessen hatte.



Bei Richard und Elaine Seymour gab es derweil kaum noch frohe Botschaften. Sah man von den Entwicklungen ihrer Söhne ab, kam man nicht umhin zu bemerken, dass die allzu perfekte Ehe kriselte. Da die Eheleute kaum noch Zeit miteinander verbrachten und ihre Kollegen besser kannten, als ihre Familie, wurden die gemeinsamen Stunden an freien Tagen zur Tortur. Statt sie zu nutzen, waren beide damit überfordert. Was wiederum zur Folge hatte, dass sie auch an ihren freien Tagen, die Arbeit bevorzugten.

Die Speditionsfirma der Spencers lief während alledem gut an. Es wurden Partys gefeiert, Politiker umworben, die kleine Sienna durfte den Ballettunterricht besuchen und der perfekte Sohn allmählich in die Geschäfte der Firma eingeweiht. Geschäfte, die lukrativer nicht sein könnten.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Mi Jun 22, 2011 8:49 pm

Das erste Schuljahr neigte sich allmählich dem Ende zu. Die Teenager freuen sich auf die kleine Schulfete zum Abschluss ihres ersten Schuljahres in Riverview. Die Howards haben verkünden lassen, dass sie ein Mädchen erwarten und Diana schiebt schon eine beachtliche Kugel vor sich her.



Dann kam der Tag der Schulfete. Die offizielle Zeugnisvergabe hatte bereits stattgefunden. Keine Wiederholer, keine Sitzen-Bleiber, alle Schüler haben gute Noten geschafft. Ein Grund mehr, warum sich die Clique von Seth und Damon auf die Feier freut. Immer öfter landen die Freunde bei dem Thema Zukunft. Was wollen sie später beruflich machen, wo wollen sie hin?
Auf der Feier sind es allerdings nur die Eltern, die sich unterhalten. Die Schüler tanzen zur Musik der Lifeband, die extra für diesen Abend gebucht worden ist. Wie Damon sie auf der Bühne spielen sieht, kommt ihm erneut der Gedanke, dass es ihm gefallen würde, dort oben zu stehen. Musiker zu sein, vielleicht war das wirklich der richtige Weg für ihn.

Plötzlich steht Moira neben ihm. Sie beugt sich zu ihm und versucht ihm etwas zu sagen. Die Musik an der Bühne ist fast zu laut, doch Damon versteht nach einiger Zeit, dass sie ihn bittet, mit ihr zu kommen. Etwas zögernd willigt er ein und während er hinter ihr her geht, kommt er nicht umhin zu bemerken, dass Moira fantastisch aussieht.
Sie führt ihn nach draußen, wo sie sich endlich normal unterhalten können.
„Also“, kommt Damon direkt zur Sache. „Was willst du?“
Moira beißt sich auf die Unterlippe.
„Ich wollte schon lange mir dir drüber reden, also dir was sagen, meine ich.“
Sie holt tief Luft.
„Ich hab mich in dich verliebt.“

***
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Sa Jul 02, 2011 9:11 am

Woche 2

Damon

Seths Schwester wurde eine Woche nach Ferienbeginn geboren. Die kleine Jane wollte fast vier Wochen zu früh auf die Welt, aber sie war zum Glück kerngesund.



Diana war schnell wieder zu Hause. John entschied dann kurzfristig mit Seth und Mary einen Last-Minute-Urlaub nach Ägypten anzutreten. Naomi hatte mir erzählt, dass sie ebenfalls mit ihrer gesamten Familie nach China reisen würde. Sie freute sich sogar auf die fremde Kultur und anscheinend hatte sich zumindest die Situation mit ihren Eltern gebessert.
Blieben noch die Tinkers, Scott, Ritchie und ich. Scott und ich verbrachten die meiste Zeit der Ferien auf dem Hof der Tinkers. Scott natürlich wegen Moira und ich einfach nur, weil ich gerne dort war. Dad schloss sich mir oft an und nachdem Willow mal eine Andeutung gemacht hatte, behielt ich ihn und Esra bei Gelegenheit im Auge. Ob sich da was anbahnte? Die beiden passten gut zusammen und ich würde es Dad gönnen.



Aber das war nun wirklich nicht mein Bier. Dad war schließlich alt genug.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Sa Jul 02, 2011 9:14 am

Auf dem Hof war immer was los. Die Tagesstätte hatte geöffnet und an einigen Tagen hatte Esra ein paar Kinder da. Plus die eigene Schar, Scott und mir - naja man kann es sich vorstellen.
Eine Sache senkte meine Laune allerdings.
Ich war Moira noch eine Antwort schuldig. Als sie mich beiseite genommen hatte und mir da so plötzlich gestand, dass sie mich liebte (Warum auch gleich so heftig? Hätte es ein "Ich mag dich echt" nicht auch erst mal getan?), hatte ich sie eine Weile angestarrt. Ich hoffte mein Gehirn würde mir eine Lösung für diese Situation geben, aber es war offensichtlich ausgeschaltet. Also tat ich das einzige was Menschen, die nicht klar denken, tun: Ich ging.
Den Rest der Feier ging ich Moira aus dem Weg, was erstaunlicherweise ganz gut funktionierte.
Nun, und seitdem haben wir nicht mehr darüber gesprochen. Ich verfluche mich jeden Abend, dass sie doch denken musste, kein Nein könnte noch ein Ja werden. Eigentlich wusste ich ziemlich genau, dass die Antwort Nein lautete. Doch da ich es an diesem einem Abend verpasst hatte, kam nun keine richtige Gelegenheit. Um das alles noch schlimmer zu machen, verstärkte sich von Tag zu Tag das Gefühl, dass Willow mich auch noch mit ihrer Schwester zusammen bringen will. Jedes Mal wenn Moira dazu kommt, geht sie, damit ich mit ihr alleine bin, sogar, wenn ich gerade Willow etwas vorspiele.



Ich muss gestehen, dass wurmt mich. Schließlich kann ich selbst entscheiden mit wem ich wann eine Beziehung möchte
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am Sa Jul 02, 2011 9:16 am

Jedenfalls habe ich es noch nicht geschafft, ein klares Nein gegenüber Moira zu formulieren. Meine Zeit verbringe ich darum meist mit den Jüngsten der Familie - Lope, Lorelei, Lethe und Thea - während ich hoffe, dass Scott Erfolg bei Moira hat und sie mich vergisst.
Ich befürchte zwar, so einfach ist das nicht, aber na ja...
Ritchie hing anfangs nicht bei uns ab. Irgendwann bin ich drauf gekommen, dass er wohl noch dachte, ohne Seth wäre er nicht so Willkommen. War mir eigentlich egal, aber Seth würde sauer sein. Also rief ich Ritchie irgendwann an, nicht ganz uneigennützig, da mir ein Gedanke gekommen war.
Mit Dad wollte ich über die Moira-Sache nicht reden, Scott und Willow waren keine Option, Seth nicht da. Blieb Ritchie und ich befand, einen Versuch war es wert. Außerdem würde ich vielleicht herausfinden, ob er sich tatsächlich in Seth verschossen hatte.
Es lief nicht wie geplant. Wir gingen zusammen Angeln und ich erzählte ihm von Moiras Geständnis.



"Du bist doch sonst nicht so zimperlich. Sag es ihr halt einfach."
"Willow killt mich. Sie will, dass ich mit ihrer Schwester gehe."
"Hat sie das gesagt."
"Nicht direkt..."
"Also! Ich bezweifle, dass Willow dich verkuppeln will, sie hängt an dir. Und selbst wenn, es ist nicht ihre Sache."
"Hm..."
"Stell dich nicht so an! Da ist Moira, geh hin und bring es hinter dich."
Was? Ehe ich es mich versah, nahm mir Ritchie grinsend die Angel aus der Hand und deutete zum Eingang der Angelanlage.
"Wenn du nicht was tust, endet das noch im übelsten Stalking."
Da hatte ich wohl keine Wahl.
Moira legte eine kinoreife Szene hin. Bevor ich wirklich aussprechen konnte, was ich zu sagen hatte, wurde ihr Gesicht bei „mehr als Freundschaft kann ich dir nicht geben“ rot und sie schrie mich an.
Was sie geschrien hat, kann ich nicht ganz strukturieren, irgendwas mit „Ich hätte sie gar nicht verdient“, „wüsste nicht was ich verpassen würde“, „hätte ich doch direkt sagen können“ und solche Dinge. Dann rauschte sie davon.
Und Ritchie hinter mir, brach in schallendes Gelächter aus.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am So Jul 03, 2011 2:23 pm

Eigentlich sollte man meinen, dass Moira nie wieder ein Wort mit mir wechseln würde. Die normale Reaktion auf eine Abfuhr. Nicht so Moira. Keine Ahnung, warum, aber ich befürchte sie ist der Meinung, dass ein momentanes Desinteresse meinerseits von ihren Avancen und Charme in Interesse umgewandelt werden kann. Sie ist freundlich, hilfsbereit und immer in meiner verdammten Nähe. Es ist zum Kotzen. Umso mehr ich reagiere, umso besser findet sie das.
Also habe ich angefangen sie zu ignorieren. Das und wahrscheinlich auch die Tatsache, dass meine Freunde sie nicht leiden können, hat sie wieder etwas auf Distanz getrieben. Dennoch, die ganze Sache bleibt ein Problem.
Was anderes:
Dad begann auszugehen.



Im Ernst, das ist eine große Nummer, Dad war ohne Mum noch nie aus! So wie er wirkt hat er auch nicht sonderlich viel Spaß und ich glaube es hat mit Willows Mum zu tun. Anscheinend hat Dad sich wirklich verliebt, aber Esra blockt alles weitere ab. Woher ich das weiß?
Nun Willow bekommt auch einiges mit. Vor allem, weil Esra ihrer Tochter gegenüber offener ist, als Dad mit mir. Sie meinte, sie möge meinen Dad, wäre aber noch nicht bereit sich neu zu binden.
Er tut mir leid, aber mehr als hoffen, Esra entscheidet sich doch noch anders, kann ich nicht.
Leider trifft sich Dad jetzt hin und wieder mit seiner Arbeitskollegin Marga, die offensichtlich was von ihm will.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am So Jul 03, 2011 2:26 pm

Ich kenne sie nicht, aber ich bezweifle, dass es gut für Dad wäre, sich aus Frust auf sie einzulassen. Na ja, aber er spricht nun mal nicht mit mir darüber. Ihn darauf anzusprechen kommt auch nicht in Frage...das ist irgendwie peinlich.
Unsere gemeinsamen Fahrstunden laufen jedenfalls sehr schweigsam im Moment.



Unser Ferienalltag ist deswegen immer derselbe Dad geht morgens zur Arbeit, ich schnappe mir mein Rad und fahre zu den Tinkers. Dort sind wir jeweils bis zum Abend, essen gemeinsam zu Hause (eher schweigsam, natürlich) und dann ist der Tag schon rum. An den Wochenenden bekomme ich morgens die Fahrstunden und dann sind wir beide wieder getrennt unterwegs.
Bescheuert oder? Dafür gibt es bei den Tinkers keine Langeweile.
Willow hat einen komischen Gartenzwerg gefunden. Sie war gerade am Fluss unterwegs, da stand er unter einem Baum.



"Ist das nicht klauen?"
"Ich hab ihn nicht aus einem Garten mitgenommen, Blödmann. Wer seinen Gartenzwerg da stehen lässt, ist selbst schuld."
Um den Blödmann noch zu unterstreichen, streckte sie mir die Zunge raus. Ich schmunzelte. Manchmal war Willow ihrer Mum ähnlicher, als sie wollte.
Allerdings ist dieser Zwerg wirklich komisch. Er wechselt den Standort und manchmal sieht er sogar anders aus. Willow meint, er sei magisch, aber ich denke eine der Kleinen macht sich einen Spaß daraus, mit den Gartenzwergen "Bäumchen, wechsel dich" zu spielen.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Doggie am So Jul 03, 2011 2:30 pm

Jemand der sich auch komisch verhält ist Willows Bruder Lope.
Anfangs der Ferien habe ich auch viel Zeit mit ihm verbracht. Seit ich mit Moira gesprochen habe, ist es zwischen Willow und mir allerdings wieder so wie früher. Lope hängt seit dem nur noch im Fitnessstudio rum.



Als ich Willow danach fragte, meinte sie, es läge nicht an mir. Anscheinend hatte er sich in Walentina Bustamante verguckt. Ja richtig, dieses freakige Weibsbild aus unserer Stufe. Die hat ihm allerdings einen ziemlich fiesen Korb gegeben und seitdem trainiert er wie ein Ochse.



Willow hat mir erzählt er hätte Frust schon immer auf diese Art kompensiert, bald wär die Sache vergessen und alles wie immer. Wenn sie meint…
Für Esra ist es natürlich nicht so einfach, sich um alle diese Probleme ihrer Kinder zu kümmern. Vor allen Dingen, weil Moira momentan die meiste Aufmerksamkeit erfordert. Ihre Noten sind im Keller und die Schule hat Esra bereits informiert, dass Moira so den Abschluss vergessen könnte. Die letzte Versetzung hat sie mit Hängen und Würgen geschafft. Das gibt ziemlich Zoff zu Hause.



Wenn ich so drüber nachdenke, ist Moira im Unterricht tatsächlich meist mit ihrem Handy oder ihrem Aussehen beschäftigt. Den Lehrern geht sie damit ganz schön auf die Nerven, sogar unseren Klassenlehrer Mr. Watson hat sie gegen sich aufgebracht und das muss man erst mal hinkriegen, bei der Toleranz in Person. Aber logisch, wenn sie nur damit beschäftigt ist sich um sich und um die Hinterherrennerei meiner Wenigkeit zu kümmern…da ist für Intelligenz wohl kein Platz mehr.
avatar
Doggie
Familiensim

Anzahl der Beiträge : 1589
Alter : 29
Anmeldedatum : 27.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Riverview

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten